Venedig trumpft mit Netflix auf - Das Programm des Festivals 2018

Ryan Gosling in Aufbruch zum Mond
© Universal
Ryan Gosling in Aufbruch zum Mond
Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.

Venedig geht aus dem Zwist zwischen Netflix und Cannes ganz klar als Sieger heraus. Heute wurde das Programm des Festivals bekanntgegeben und darunter sind einige Filme, die dem Festival-Konkurrenten Cannes im Mai durch den Streaming-Dienst vorenthalten wurden, wie Roma von Alfonso Cuarón, das Terrordrama 22 July (vormals Norway) von Paul Greengrass und der unvollendete Orson Welles-Film The Other Side of the Wind. Doch auch darüber hinaus liest sich das Programm von Venedig 2018 hochkarätig. Im Eröffnungsfilm Aufbruch zum Mond wird Ryan Gosling mit seinem La La Land-Regisseur Damian Chazelle wieder vereint. Das Musical hatte seine Oscar-Saison ebenfalls am Lido eingeläutet. The Ballad of Buster Scruggs von den Coen-Brüdern - ein Spielfilm, nicht die erwartete Serie - hat es in den Wettbewerb geschafft, ebenso wie das Remake Suspiria von Call Me By Your Name-Regisseur Luca Guadagnino, The Favourite von Yorgos Lanthimos (The Killing of a Sacred Deer) und Doubles Vies von Olivier Assayas (Personal Shopper).

Ein deutscher Film im Wettbewerb von Venedig

Aus Deutschland wurde Florian Henckel von Donnersmarck in den Wettbewerb des Festivals von Venedig eingeladen. Der Regisseur von Das Leben der Anderen stellt mit Werk Ohne Autor seinen ersten Spielfilm seit der misslungenen Hollywood-Produktion The Tourist vor.

Zumindest den Namen nach scheint Venedig dieses Jahr Cannes zu übertrumpfen, insbesondere was den Fokus auf das englischsprachige Kino in der wichtigsten Sektion, dem offiziellen Wettbewerb angeht. Denn Venedig wartet auch mit Jennifer Kents Nachfolger zu Der Babadook auf, The Nightingale, Mike Leigh (Mr. Turner) zeigt das Historiendrama Peterloo und Jacques Audiards Western The Sisters Brothers mit Joaquin Phoenix und Jake Gyllenhaal wird ebenfalls in der Lagunenstadt Premiere feiern.

A Star is Born von Bradley Cooper läuft beim Festival

Darüber hinaus können wir gespannt sein auf neue Filme von Son of Saul-Regisseur Laszlo Nemes, das Regiedebüt von Bradley Cooper, A Star Is Born mit Lady Gaga, sowie Neues von Shinya Tsukamoto (Nightmare Detective), S. Craig Zahler (Bone Tomahawk), Tsai Ming-Liang (Stray Dogs) und Zhang Yimou (Hero). Mit dem Programm beweist sich Venedig einmal mehr im harten Wettbewerb der Festivals, die die frühe Oscar-Saison jedes Jahr unter sich ausmachen, namentlich Telluride und Toronto. Jetzt müssen nur noch die Filme mit den großen Namen mithalten.

Das Programm des Festivals von Venedig 2018 (Auswahl)

Eröffnungsfilm

First Man von Damian Chazelle (im Wettbewerb)

Wettbewerb

The Mountain von Rick Alverson
Doubles Vies von Olivier Assayas
The Sisters Brothers von Jacques Audiard
The Ballad of Buster Scruggs von Joel and Ethan Coen
Vox Lux von Brady Corbet
Roma von Alfonso Cuaron
22 July von Paul Greengrass
Suspiria von Luca Guadagnino
Werk Ohne Autor von Florian Henckel von Donnersmark
The Nightingale von Jennifer Kent
The Favourite von Yorgos Lanthimos
Peterloo von Mike Leigh
Capri-Revolution von Mario Martone
What You Gonna Do When the World’s on Fire? von Roberto Minervini
Sunset von Laszlo Nemes
Freres Ennemis von David Oelhoffen
Nuestro Tiempo von Carlos Reygadas
At Eternity’s Gate von Julian Schnabel
Acusada von Gonzalo Tobal
Killing von Shinya Tsukamoto

Außerhalb des Wettbewerbs - Fiktion

Una Storia Senza Nome von Roberto Ando
Les Estivants von Valeria Bruni Tedeschi
A Star Is Born von Bradley Cooper
Mi Obra Maestra von Gaston Duprat
Un Peuple Et Son Roi von Pierre Schoeller
A Tramway In Jerusalem von Amos Gitai
La Quietud von Pablo Trapero
Shadow von Zhang Yimou
Dragged Across Concrete von S. Craig Zahler

Außerhalb des Wettbewerbs - Dokumentation

A Letter to a Friend in Gaza von Amos Gitai
Aquarela von Victor Kossakovsky
El Pepe, Una Vida Suprema von Emir Kusturica
Process von Sergei Loznitsa
Carmine Street Guitars von Ron Mann
Isis, Tomorrow, The Lost Souls of Mosul von Francesca Mannocchi, Alessio Romenzi
American Dharma von Errol Morris
Introduzione All’Oscuro von Gaston Solnicki
1938 Diversi von Giorgio Treves
Your Face von Tsai Ming-Liang
Monrovia, Indiana von Frederick Wiseman

Außerhalb des Wettbewerbs - Spezial-Screening

L’Amica Geniale von Saverio Costanza
Il Diario Di Angela – Noi Due Cineasti von Yervant Gianikian

Außerhalb des Wettbewerbs - Spezial Event (Dokumentation)

The Other Side of the Wind von Orson Welles
They’ll Love Me When I’m Dead von Morgan Neville

Orizzonti

Sulla Mia Pelle von Alessio Cremonini (opening film)
Manta Ray von Phuttiphong Aroonpheng
Soni von Ivan Ayr
The River von Emir Baigazin
La Noche De 12 Anos von Alvaro Brechner
Deslembro von Flavia Castro
The Announcement von Mahmut Fazil Coskun
Un Giorno All’Improvviso von Ciro D’Emilio
Charlie Says von Mary Harron
Amanda von Mikhael Hers
The Day I Lost My Shadow von Soudade Kaadan
L’Enkas von Sarah Marx
The Man Who Surprised Everyone von Natasha Merkulova, Aleksey Chupov
Memories of My Body von Garin Nugroho
As I Lay Dying von Mostafa Sayyari
La Profezia Dell’Armadillo von Emanuele Scaringi
Stripped von Yaron Shani
Jinpa von Pema Tseden
Tel Aviv on Fire von Sameh Zoabi


Die 75. Filmfestspiele von Venedig finden vom 29.08. bis zum 08.09.2018 statt. Guillermo del Toro, der letztes Jahr den Goldenen Löwen für Shape of Water gewann, wird der Wettbewerbsjury vorsitzen. Moviepilot wird dieses Jahr aus Venedig berichten und euch jeden Tag Eindrücke von den Filmen liefern.

Was sagt ihr zum Programm des Filmfestivals von Venedig?

Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.
Deine Meinung zum Artikel Venedig trumpft mit Netflix auf - Das Programm des Festivals 2018
Jetzt online schauen!Prospect
Db9a17c2f6f44436a8ea190bc79b1365