Purer Wahnsinn

Verstörender Trailer zu ABCs of Death 2

08.09.2014 - 18:00 Uhr
3
3
Definitiv nicht kindgerecht - ABCs of Death
© Alive Vertrieb und Marketing
Definitiv nicht kindgerecht - ABCs of Death
Der wahnwitzige Episodenfilm ABCs of Death geht in die zweite Runde und macht mit dem neusten Trailer direkt klar, dass die Fortsetzung kein Stück vernünftiger geworden ist.

Episodenfilme sind heutzutage keine Seltenheit mehr und nutzen das Prinzip häufig clever, um eine fiktive Welt glaubwürdiger darzustellen und verschiedene Perspektiven aufzuzeigen. Ein etwas anderer Vertreter dieser Art von Filmen erwartet uns bald mit ABCs of Death 2. Jetzt endlich gibt es auch einen ersten Trailer zum Horrorspektakel und dieser lässt schon erahnen, wie verrückt der zweite Teil wirklich wird. Egal ob eine zum Leben erweckte, brutale Welt von Spielfiguren oder ein menschenfressender Passant in Unterhose - hier ist fast alles erlaubt. Die Regeln bei der Produktion sind ähnlich einfach. Ganze 26 Regisseure bekommen je einen Buchstaben aus dem Alphabet zugeteilt und müssen im Anschluss daran einen thematisch passenden Kurzfilm produzieren, die alle auf das selbe hinauslaufen - dem Tod der Figuren. Die einzelnen Episoden werden dann kurzerhand zu einem Spielfilm zusammengefasst und fertig ist eine Komposition voller Wahnsinn und verstörender Bilder.

Dass diese Arbeitsweise funktionieren kann, beweist der direkte Vorgänger 22 Ways to Die, der bereits nach dem gleichen Prinzip entstand. Warum wir in Deutschland nur 22 düstere Wege zum Sterben betrachten durften, obwohl das Alphabet bekanntlich 26 Zeichen groß ist? Die Buchstaben L (Libido), V (Vagitus), X (XXL) und Y (Youngbuck) waren einfach zu hart für die FSK und fielen der Schere zum Opfer. Die verbleibenden Episoden boten von hochklassigem Trash bis hin zu grenzdebilem Schwachsinn wirklich alles, was das Horrorgenre hergibt. Das scheint tatsächlich genug Verrückten gefallen zu haben, so dass sich die Initiatoren der Aktion dazu entschieden haben, einen weiteren Teil der Reihe The ABCs of Death zu produzieren. Natürlich werden die Karten auch dieses Mal wieder neu gemischt und 26 andere Regisseure nehmen die Herausforderung an, eine abgedrehte Episode des tödlichen Alphabets zu realisieren. Darunter sind unter anderem Rodney Ascher (Room 237) und Marcus Dunstan (The Collector - He always takes one!).

Wer es gerne etwas verrückter mag sowie vor Gewaltdarstellungen nicht zurückschreckt, sollte einen Blick auf ABCs of Death 2 wagen. Ob die Tode von A bis Z allerdings ungeschnitten in Deutschland erscheinen werden, ist fraglich. Da es bereits beim letzten Teil zu starken Schnitten kam und die Reihe wohl nicht weniger brutal geworden ist, müssen wir auch dieses Mal mit Einschränkungen rechnen. 

Findet ihr ABCs of Death auch zu hart?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News