Community
Learning by watching

Wie man die Polizei erfolgreich vorführt

09.06.2010 - 12:25 Uhr
1
2
Takers machen Bumm
© Sony Pictures
Takers machen Bumm
In Takers schafft es eine kriminelle Vereinigung mit der perfekten Strategie immer wieder aufs Neue, die Polizei an der Nase herumzuführen. Doch als die Crew sich an eine millionenschwere Sache wagt, hat Detective Matt Dillon die Schnauze voll. Wir zeigen euch den neuesten Trailer.

Takers von Regisseur John Luessenhop dreht sich um eine notorisch kriminelle Gruppe, die sich unter anderem aus den Schauspielern Idris Elba, Paul Walker, Chris Brown und dem Rapper T.I. zusammensetzt. Sie führen die Polizei mit perfekt durchorganisierten Banküberfällen immer wieder aufs Neue an der Nase herum. Ihre Organisation funktioniert perfekt wie ein Uhrwerk, hinterlässt keinerlei Spuren und liefert somit immer einen perfekten Raubzug ab. Doch als es plötzlich mit 20 Millionen Dollar um das größte Ding ihrer kriminellen Karriere geht, versucht ein gewitzter Detective (Matt Dillon) sich der Sache zu bemächtigen.

Regisseur von Takers ist John Luessenhop. Dieser war bereits für das Drama Lockdown -– Unschuldig im Knast verantwortlich, in dem ein junger Mann aus dem College fliegt und auf die schiefe Bahn gerät.

Das Drehbuch von Takers wurde von John Luessenhop zusammen mit Gabriel Casseus, Peter Allen, John Rogers und Avery Duff geschrieben und basiert auf einem Roman von Gene Brewer.

Matt Dillon kennen die meisten sicherlich aus Verrückt nach Mary oder Wild Things. Er startete seine Karriere allerdings schon eher mit dem Roadmovie Drugstore Cowboy von Regisseur Gus van Sant. Für seine Rolle als drogenabhängiger Bob erntete er damals viel Lob und gewann den Preis als Bester Hauptdarsteller mit dem Independent Spirit Award.

Takers hieß übrigens ehemals Bone Deep. Da ich schon im Vorfeld mit Informationsbeschaffung zu diesem ersten Titel konfrontiert wurde, kann ich bezeugen, dass eine Namensänderung dringend notwendig war.

Takers soll am 7. Oktober 2010 in unsere Kinos kommen. In einigen US-Blogs wurde bereits davor gewarnt, sich den Trailer nicht auf der Arbeit anzusehen, da spontan aufkommendes Gelächter die Kollegen verstören könnte – Ich kann das bestätigen. Aber seht selbst:

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News