Community

Will Smith erklärt, warum er Suicide Squad Independence Day 2 vorzog

02.04.2018 - 12:00 Uhr
29
1
Suicide Squad - International Trailer (English) HD
1:30
Suicide SquadAbspielen
© Warner Bros.
Suicide Squad
Will Smiths Entscheidung, bei Suicide Squad dabei zu sein, bedeutete eine Absage an Independence Day 2. Nun erklärt der Schauspieler, warum er sich so entschieden hat.

Heute feiert Independence Day 2: Wiederkehr seine Free-TV-Premiere ab 20:15 Uhr bei Sat.1. Hier könnt ihr nachlesen, warum Will Smith nicht für das Sequel zurückkehrte.

Der Alltag eines Hollywood-Superstars wie Will Smith ist hart: Da liegen zwei Drehbücher auf seinem Schreibtisch, zwei Produktionen im hohen Budget-Bereich, beide mit Aussicht, ein Riesenhit an den Kinokassen zu werden. Die Zeit reicht allerdings nur für einen der beiden Filme. Will Smith hatte die Wahl zwischen Independence Day 2: Wiederkehr, dem Nachfolger zu dem Film, der ihn 20 Jahre zuvor in die Riege der populärsten Schauspieler der Welt katapultierte, und Suicide Squad. Smith entschied sich bekanntlich für das Superhelden-Spektakel des vergleichsweise jungen DC Extended Universe, das wahrscheinlich noch eine lange und ertragreiche Zukunft vor sich hat. Aber warum genau entschied Smith so? Diese Frage beantwortete er während einer Q&A-Session im Facebook-Hauptquartier (via Entertainment Weekly ):

Ich hatte zwei Drehbücher vor mir, von Independence Day 2 und von Suicide Squad. Ich musste mich zwischen diesen beiden entscheiden.
[Es war] die Entscheidung zwischen dem Versuch, vorwärts zu gehen und dem Klammern ans Vergangene [...]. Ich möchte aggressiv voranschreiten und neue Sachen tun und kreieren und hoffentlich in der Lage sein, über eine neue Hochphase zu stolpern.

Ob Suicide Squad die erwünschte Hochphase eingeleitet hat, bleibt abzuwarten. Der Film fuhr mit knapp 750 Millionen US-Dollar zwar ein respektables Ergebnis an den Kinokassen ein, konnte aber wie die vorangegangenen DC-Filme bei Fans und vor allem Kritikern nur bedingt überzeugen. Independence Day 2-Regisseur Roland Emmerich sagte, Smith habe die Rolle abgelehnt, weil er keine vier Science-Fiction-Filme nacheinander drehen wollte. Emmerich plante jedoch, direkt im Anschluss Independence Day 3 zu produzieren, während Smith zuvor bereits in After Earth und Men in Black 3 zu sehen war. Will Smith wird als nächstes an der Seite von Edward Norton, Kate Winslet, Helen Mirren, Michael Peña und Keira Knightley in Verborgene Schönheit zu sehen sein, der hierzulande am 19.01.2017 in die Kinos kommt.

Hat Will Smith mit Suicide Squad die bessere Wahl getroffen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News