Wonder Woman 2 mit Gal Gadot: Neues Bild deutet unerwartete Story an

01.05.2019 - 12:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
10
3
Wonder WomanAbspielen
© Warner Bros.
Wonder Woman
Es gibt ein neues Bild von Gal Gadot in Wonder Woman 1984. Das macht noch mehr Vorfreude auf Teil 2 und überrascht zugleich mit einem Look, der einige Fragen aufwirft.

DC-Fans müssen sich nach einigen Planänderungen noch ein Weilchen gedulden, ehe mit Wonder Woman 1984 endlich die Geschichte der wundervollen Diana Prince fortgeführt wird. Doch als Appetithäppchen für zwischendurch schenkte uns Regisseurin Patty Jenkins jetzt einen kleinen Blick auf Gal Gadot und ihren neuen Look in Wonder Woman 2. Der könnte es ganz schön in sich haben.

Wonder Woman erstrahlt in Weiß und spielt auf die Comics der 60er an

Zu Gal Gadots Geburtstag teilte Patty Jenkins auf Twitter einen herzlichen Geburtstagsgruß an ihre wundervolle Hauptdarstellerin. Mit dabei ist ein Bild, das offenbar einer Szene aus Wonder Woman 1984 entspringt. Darauf zu sehen ist Diana Prince in rein weißer Kluft:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Alles Gute für meine spektakulärste, unglaublichste, wundervollste, schönste, liebevollste, stärkste, witzigste und bestaunenswerteste Freundin und Partnerin. Ich liebe dich mehr, als ich mit Worten ausdrücken kann. Happy Birthday.

Nun ist der Hintergrund des Bildes wunderbar 80er-mäßig in Neon ausgeleuchtet. Dianas Outfit dagegen könnte ein Hinweis auf den Wonder Woman-Look der 60er Jahre sein. Das bemerkt zumindest Graeme McMillan vom Hollywood Reporter . Ihm fiel auf, dass der weiße Kleidungsstil Dianas stark an Wonder Womans weißes Mod-Kostüm der 60er erinnert:

Diana Prince im Jahr 1968.

Darum ist der Hinweis auf die 60er Jahre-Wonder Woman so spannend

Das Interessante an dieser möglichen Verbindung zur 60er-Ära von Diana Prince ist die Storyline, die sie umfasst. Denn damals verlor Wonder Woman für einige Jahre ihre Superkräfte und schlug sich stattdessen eher undercover mit neu erlernten Martial Arts-Künsten durch. Für die Zeit trat sie auch nicht unter ihrem Heldentitel auf, sondern eben nur als Diana Prince.

Graeme McMillan vermutet, dass der Kräfteverlust durchaus eine Rolle im kommenden Film spielen könnte. Schließlich könnte die von Kristen Wiig gespielte Antagonistin Cheetah, ihres Zeichens wohlinformierte Archäologin, Diana so das Leben schwer machen. Womöglich, so McMillan, könnte sie ihr Wissen über Dianas Volk dazu nutzen, ihre Kräfte aufzuheben oder zumindest einzuschränken.

Cheetah und Wonder Woman

Bislang sind das natürlich alles nur Spekulationen aufgrund eines einzigen Bildes. Doch eine Wonder Woman, die sich ohne ihre Kräfte durchbeißen muss, wäre definitiv spannend. Vor allem, weil wir so vielleicht in den Genuss einiger gut choreographierter Martial Arts-Kampfszenen kämen, nachdem der erste Film Kritik für seinen CGI-Showdown einstecken musste.

Wir werden auf mehr Material und den ersten Trailer noch warten müssen. Am 11.06.2020 erscheint Wonder Woman 1984 in den Kinos.

Glaubt ihr, dass Diana in Wonder Woman 2 ihre Kräfte verlieren könnte?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News