DonChris

DonChris aus Dresden heißt Chris, ist 38 Jahre alt. Er hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon unglaubliche 3409 Filme bewertet und legendäre 688 Kommentare geschrieben. Wenn ich mich in meinen Kommentaren sehr über das handwerkliche in Filmen auslasse und anderes zu kurz kommt, seht es mir nach. Ich habe in diese Richtung studiert und gearbeitet, deswegen komme ich aus dieser Ecke nicht ganz heraus :) Grundsätzlich hat aber jedes Genre etwas für sich. Ist ein Film gut gemacht, ist das Genre fast egal. Generell denke ich auch nicht, dass man in Sachen Film immer einer Meinung sein kann und muss. Im Gegenteil, manchmal sind kontroverse Standpunkte sogar interessanter. Es gibt Moviepiloten in meiner Freundesliste, wo der erste Kontakt eine kontroverse Diskussionen über einen Film war, in der man sich über die jeweiligen Sichtweisen und Argumenten ausgetauscht hat. Sowas kann sehr spannend sein. Mehr


Filme, die DonChris mir empfehlen würde

Filme, die DonChris hoch bewertet hat und die du wahrscheinlich noch nicht kennst.

Le Mans 66 - Gegen jede Chance Le Mans 66 - Gegen jede Chance USA/Frankreich · 2019
The Nice Guys The Nice Guys Großbritannien/USA · 2016
King Arthur: Legend of the Sword King Arthur: Legend of the Sword Australien/Großbritannien/USA · 2017
Whiplash Whiplash USA · 2014

Alle Filmempfehlungen von DonChris

Gästebucheinträge

  • Hey Chris,

    lange nicht mehr miteinander geschrieben. :D Habe gesehen, dass du Smile bewertet hast. Mit einer 9 scheint er dir wohl ziemlich zugesagt zu haben. Fand den Film auch sehr gut und hab auch einen Kommi hinterlassen. Mich interessiert immer gerne, welchen Eindruck Filmfans von Smile haben. :)

    1
    • 1
      • Salut, ich habe einen Artikel über mein cineastisches Buch geschrieben. Es sollte dich interessieren:
        https://www.moviepilot.de/news/mariegas-buch-1130652
        Marie

        1
        • Wie bewertest du eigentlich "The Ballad of Buster Scruggs"? Also ich...äh, also ich bin zu diesem Werk noch unschlüssig. Obwohl ich einiges an diesem Episodenfilm echt mal volle Kanne mag.

          • "Hey hey, bist du noch aktiv? Ich miste gerade mal meine Freundesliste aus, weil Freunde, die nicht mehr online sind ja nur Dateileichen sind ;). Aber falls du wieder mal reinschaust - schick mir ruhig wieder eine Einladung. Ich kann mich ja mal irren und ich war auch schon mal längere Zeit inaktiv ;)

            Beste Grüße vom Don"

            ich hoffe, du fällst deine eigenen löschung nicht zum opfer und bleibst uns dennoch hier erhalten und vllt liest man ja tatsächlich auch wieder mal etwas von deiner dudheit!

            psychedelische grüße

            jimi

            1
            • I_have_seen 12.04.2019, 18:40 Geändert 12.04.2019, 19:04

              Oh, ha... "DonChris bewertete Pfad der Rache mit 3.5" vor 26 Tagen....

              Muss schmunzeln, den habe ich zufällig auch vor kurzem, naja neulich, gesehen.
              Hätte eventuell doch ein Kommentar schreiben sollen ... :- D
              Ich sehe das übrigens mit der Bewertung wie Du, aber das isses nicht allein...

              Schöne Grüße an dich Chris ... das war schon lange mal fällig das loszuwerden.

              Tja, wie ich sehe, sehen wir auch mal Filme mit schön robusten Titeln "Rache" :-)

              Ist etwas her, da hatte eine Phase mit Serien ... mit 'ner Menge Staffeln...dann wieder mehr so gemacht. Jetzt ist hin und wieder mal Filmzeit; man ist ja doch irgendwie an Filmen interessiert.

              Ich freue mich auf Sonne, helle Tage und warme Temperaturen!!!
              Schöne Grüße

              [Kommentar ... ergänzung... motto grenzenfrei schreiben... grins]
              Ich schreib mal ein Wort und hoffe du fühlst dabei nicht ein Tritt auf 'nen Fuss, auf einem imaginären Fuss, oder imaginär irgendwas, ist eine Anspielung und hoffe, das mein Humor auf deinen trifft. Die Filme die heißen jetzt mittlerweile "Deadpool" sind erfolgreich und dann kommt "Deadpool 2". Man sieht sich die Bewertung zu Deadpool an und denkt, na schauen wir mal. Einst hießen die Titel: Der Mann, der Liberty Valance erschoss; Bei anruf Mord; Cocktail für eine Leiche; Die zwölf Geschworenen.. oder wenns schon schräg klang: Der Mann, den sie Pferd nannten und war eine völlig andere nummer war als "Spiel mir das Lied vom Tod" ging ja auch nicht immer, klar. appropos nummer, da war mal was "nummer fünf lebt" um dir eine zeitvorstellung zu geben, wann ich aufgewachsen bin. da gab schon WarGames. Weiter. wenns lustig-unterhaltsam zuging las man da mal: Mein Name ist Nobody, und denkt spontan etwas in die richtung und an die netten beiden Typen von "Vier Fäuste für ein Halleluja", fand demgegenüber Erbarmunslos aber auch super, also die On-man-Filme, auch gern etwas moderner mit Pferd im Anhänger und vorn ein Jeep, ich mein "Renegade", später sah ich Dirty Harry Teil eins und vergass darüber Easy Rider, was Zeitzeichen sein sollte, das war für mich dann eher James Dean und Giganten und Sie wissen nicht was sie tun. Ich sehe und sah gern Klassiker: "Die Zeitmachine", "The invisible men". ich endeckte schönen nervenkitzel mit Alien, The blob. lernte King zu schätzen, fand Capenters zeug unterhaltsamer und hab "Die Verhängnisvolle Affäre" lange nicht gesehen, bin mir aber sicher das der mich heftig packte. In Sachen Ficiton gabs packende Titel. Titel die man schon lange vor dem sehen kante und den Film irgendwann sah: "The Day the Earth Stood Still", klar 1952 schwer erhältlich denkt man, klar hat man unerlaubt oder in zu jungenhaften alter "Planet der Affen" gesehen. Er Astronaut, hat ein in die Kehle bekommen, freier oberkörper, in einer welt von affen. das hat man natürlich ohne daran schwer zu schucken geschafft, das sog man auf. Sah "Der Tag danach" und dachte hui, der ist krass. oh die klassiker alieninvasion und Utopie da mal eine nadeln im nacken. da mal ein stück fleisch in hungrigen zeiten von soylent green. Hauptsache "Sie leben!" und man sieht klar. leute knüppeln, da sah man hin, sah "In der Hitze der Nacht", schon geilerer Titel, und das Thema gut rübergebracht. Halt Schwarz wie die Nacht. sah Pappilon, Finde Brubaker besser, Alcatraz nicht mehr ganz so wertschätzend vor Augen - schade. Viel viel später kam man auf den französischen Genuss, Leon der Profi, Schwimming pool, Ekel, Der Fall Serano und endeckt Piere Ricard verwechselt ihn gern mal mit Gene Wilder, und hat natürlich Fantomas und Luis und die Ausserirdischen Kohlköpfe gesehen, albern aber irgendwie kultig wie "spaceballs"; natürlich hat mel brooks mehr ewigkeit auf seiner seite, so wie kubrick. der punkt ist. kann sein das wir bei meiner aufzählung diskutieren könnten, keine frage, aber das in deadpool, ich glaub eine mischung aus musik und kostum-superhelden kitsch drin ist und erfolg hat, irritiert doch, ich mein "Angel heart", "Auf der anderen Seite" und "Das Leben der anderen" hab ich nicht zuletzt wegen der Titel gesehen. Da steht klar mal ein Name auf einen nicht so geilen Cover, wie z.b. James Cagney, denkt nach und schaut noch mal auf den Titel "Chicago - Angel with dirty faces", und sagt sich egal der Titel hat was, vielleicht der Film ja auch und schaut; aber Deadpool? Ich mein, der Klang und so spielt doch auch eine Rolle, Alan Delon ist ein Name. Dann gräbt man und findet den Namen Lino Ventura und den Titel "Die Filzlaus" und bähmm, hat einen nicht nur eine ikone vor sich sondern auch ein neues lieblingswort "Filzlaus"...da sag ich danke und "geil", es gibt viele geile schauspieler, auch geile herkunftsländer neben den usa und viele perlen zu endecken, halt in den verschiedenen filmzeiten, da sind die alten hasen um dich und sagen zu den alten quatsch und zu dallas jo, und zum ami-baller-supereffekt-trickfilm auch quatsch, und denkt aha, so schlimm ist ja nu auch nicht und jahre später sieht man ein disney weils disney ist und da steht "oben" und denkt, was soll das denn für titel sein. trailer kann man ja sowieso nicht mehr gucken, sieht den film und ist "zufrieden", aber die filmzeiten, sagen avenger-bla und deadpool. da heisst es: vergesst bitte nicht ins kino zu gehen, wir tun doch so viel für die ausstattung, bequeme saalsitze, freie sicht, großes bild. ja, bilder werden auch schön geschnitten und ja, ist auch schön laut bei uns. daheim läuft schön tv; 200 sender-tv, ja klar rauf und runter, immer das gleiche, nee was anderes als das hbo nerd tv format funktioniert im D-Land nicht, nee guck, ist gut, reicht; heißt deswegen vollprogramm; schauen wir rein läuft "die simpons" und dann die strange-family sitcoms für erwachsen, irgendwas was man nicht gucken kann "family guy" oder so und sieht irgendwas aus 10 staffeln BigBangTheory, davon ist man pappsatt, naja satt darauf musste ich hinarbeiten -sorry für den absacker-tonfall zum kino und zu serien. und! und? Und nix, glaub ich. Ich bin mir nicht sicher, ob mein echt deutlich jüngerer Bruder was verpasst, wenn ich vor ihm als filmliebhaber stehe und ihn ein film anbiete; er zögert ja zum film zu sagen. dachte mal es liegt an irgendwas, aber jetzt glaub ich ja die zeiten sind andere, es werden keine sammlungen mehr angehäuft, keine sammelleidenschaften gepflegt, egal ob film, musik oder sonstwas. streaming an und läuft. streaming aus und sense, fine. das hat auch was, ich kann es nicht endgültig sagen, weil naja ich war mal musik-sammler war, blieb und bleib vor sammlungen stehen und schaut mal nach ein film, die so so regalen stehen, die es ja noch gibt. >noch< ist auch so ein stichwort, wie lang ist eigentlich >noch< noch. ich bin mal beim bruder und denke ihn darauf anzusprechen und was mach ich, ich lass es. ist auch richtig. der tag läuft auch so. bier aus der flasche, bissel quatschen, bissel streaming. Da läuft was, is egal, oder ok, egal ist nicht so wichtig. Oder ist es nicht egal. wenn es streamt, läuft jedenfalls kein rock hudson, kein junger jack lemmon oder marlon brando. klar sowas wie "Endstation Sehnsucht", "Jenseits von Eden" oder so richtig große dinger wie "Cleopatra" (Burton/Tylor) sind viel zu weit weg von allem was heute noch so gehen könnte. weiss ich auch irgendwie. boa, ich glaub es zwickt mich doch ein bissel. Weisst, ich glaub ich würde schon ganz gern mal auf einen ein paar jahre jungeren zu gehen - und sagen: Hey ich mag Gaunerkömödien, da gab mal David Niven, den mag ich gern sehen, der ist spritzig, hat witz, spielt gut und die Unterhaltung ist angenehm freundlich, wie wärs, soll ich mal was besorgen? Ich vermute, auch bei einem ja, verläuft sich das, bei Bier und streaming. Ich weiss, nicht; würde mich nicht festlegen wie man das zu bewerten hätte. bringt ja auch nicht so wahnsinnig viel auf "früher" zurückzukommen. ich kenne die Sammel-Sammler-Eigenschaften an Leuten und an mir. Ich kenne das nicht an Leuten die ich zur zeit treffe; mit den ich gern meine zeit teile. heute geht das instant. leben ist instant. übrigens, gestern und heute wars noch ganz schon frisch.

              2
              • Gerade gesehen, dass du den besoffenen Avatar (wegen der blauen Farbe? Blau? Haha?) als Hassfilm bewertet hast. Die Sympathieskala ist um 10 gestiegen.

                Liebe Grüße

                1
                • Nehme die Anfrage natürlich gerne an und freue mich auf angeregte Debatten...

                  1
                  • Eine fantastische Liste an Lieblingsfilmen, wäre schön, mal häufiger deinerseits etwas auf dem Dashboard zu sehen!

                    Grüße

                    1
                    • Deine Empfehlungen sind einfach spitze, darum lasse ich mal ne Anfrage da.
                      Würde mich freuen wenn du annimmst.
                      Viele Grüße Marc

                      2