Der König der Löwen - Kritik

US 1994 Laufzeit 89 Minuten, Animationsfilm, Kinostart 01.05.1996

  • 10

    So, heute dürfen wir nun also die dritte Kerze anzünden, weit ist Weihnachten nicht mehr weg. Hier auf Moviepilot verschönern sich die Piloten ihre Adventssonntage gegenseitig mit Kommentaren und auch wenn ich die ersten beiden Wochen verpasst habe, bin ich heute nun auch Teil dieser schönen Aktion.
    In diesem Sinne also: einen wunderbaren dritten Advent, meine Kollegen und Filmfreunde, vor allem gilt dies natürlich chita91, die ich heute mit einem Kommentar beschenken darf.

    Unser Thema war: Filme die wir zu Weihnachten schauen, ohne, dass sie Weihnachtsfilme sind. Weihnachten ist bei mir dann immer so eine Zeit, in der ich mich auch etwas in die Kindheit zurückversetzt fühle und was bietet sich das besser an, als DER Film meiner Kindheit?

    DER KÖNIG DER LÖWEN

    "Alles was du siehst, lebt in einem empfindlichen Gleichgewicht zusammen, als König musst du ein Gespür dafür haben und alle Geschöpfe respektieren, von der winzigen Ameise bis hin zur graziösen Antilope."
    "Aber wir fressen die Antilopen doch?"
    "Sicher Simba, aber lass mich erklären: Wenn wir sterben werden unsere Körper zu Gras und die Antilopen fressen das Gras und somit, sind wir alle eins, im ewigen Kreis des Lebens."

    Ich weiß gar nicht wo in anfangen soll.
    Wenn es einen Film gibt, der mich wohl innerhalb meines Lebens begleitet hat, wenn es einen Film gibt, den ich als DEN Film meiner Kindheit bezeichnen würde, wenn es einen Film gibt, der mich als erster "Film" wirklich geprägt hat,
    dann ist es ganz klar DER KÖNIG DER LÖWEN.

    Hier sehe ich, was ein Film generell für eine Macht auf mich als Zuschauer hat. Denn dies hier ist nicht einfach nur ein Film ÜBER das Erwachsen werden, darüber sich seiner eigenen Existenz bewusst zu sein, darüber seinen Weg zu gehen, Verantwortung zu übernehmen und seinen Platz zu finden. Nein es ist genau all das für mich.
    DER KÖNIG DER LÖWEN IST Erwachsen werden.
    Einerseits sieht man das im Film, einerseits behandelt der Film, als Film, diese Themen, doch andererseits habe ich viele dieser Punkte eben durch den Film zum ersten Mal mitbekommen. Die ersten Erfahrungen mit dem Tod, die Message, dass irgendwann der Spaß einmal vorbei sein wird und der Ernst des Lebens kommt, dass man nie vergessen darf wer man ist, sich nicht verstellen soll. All solche Dinge bekam man da als Kind geliefert und versteht sie dann doch erst heute so wirklich, wenn man den Film mit anderen Augen sieht.

    Als Kind, konnte man sich ja irgendwie immer mit dem jungen Simba identifizieren, man wollte "jetzt gleich Erwachsen sein", man wollte Spaß haben, man stellt sich das Leben nur bunt und fröhlich vor.
    In meinem jetzigen Alter kann man dann vielmehr mit dem erwachsenen Simba mitfühlen, man weiß, dass die Tage der Unbekümmertheit hinter einem liegen, dass es jetzt wirklich losgeht.
    "Hakuna Matata" gilt eben nicht für den Rest deines Lebens, man hat Verantwortung, man hat Pflichten, man muss seinen Teil beitragen zum Leben, schließlich ist man ja Teil dieses ewigen Kreislaufes.
    Und die Zeit zwischen dem jungen und dem erwachsenen Simba? Was ist damit?
    Wenn man sich als junger Zuschauer mit dem jungen Simba identifiziert und als "Erwachsener" mit dem erwachsenen Simba, wo bleibt dann die Zwischenzeit?
    Innerhalb dieser Zeitspanne, habe ich keinen der Disneyfilme gesehen.
    Ob man nun zu cool dafür war, ob es einen einfach nicht interessiert hat oder was auch immer, aber diese Zeit zwischen dem Kindesalter und dem "Erreichen der Volljährigkeit", hat man im Film ausgeblendet, wie auch ich selbst im Leben und wenn ich nun Filme wie DER KÖNIG DER LÖWEN oder auch diverse andere Disneyklassiker erneut sehe, sehe ich sie mit anderen Augen. Ich sehe meine Kindheit, Erinnerungen kommen hoch, ich bekomme Gänshaut oder sogar Tränen in den Augen, wenn ich bestimmte Schlüsselszenen sehe und gleichermaßen wird mir bewusst, dass nun ein neuer Lebensabschnitt beginnt, mit Beruf, mit Familie, mit Verantwortung. Man muss den Thron antreten. Man muss beginnen sein eigener König zu werden.
    Wie Simba.

    Ich merke, wie der Kommentar länger und länger wird und ich trotzdem noch SOOO viele Gedanken habe, die ich eigentlich niederschreiben will.
    Als Film generell ist DER KÖNIG DER LÖWEN natürlich auch klasse, dafür muss man ihn nicht unbedingt als Kind gesehen haben. Es gibt die Guten, es gibt die Bösen, es gibt Musik, es gibt die Sidekicks, es gibt eine Handlung, es gibt eine Message, es gibt Anspielungen, es gibt Witz, es gibt Drama, es gibt großartige Musik, es gibt hier eigentlich ALLES. Und auch die Figuren sind ziemlich interessant, nimmt man beispielsweise Timon und Pumba, die Simba dann zur Seite stehen, wenn er sie am meisten braucht. Die vielleicht das Schöne am Leben, die Freunde, die Unbekümmertheit symbolisieren. Oder auch Scar, der missverstanden, fast schon faschistische, "böse Onkel" über dessen Motive man auch diskutieren und spekulieren kann (gibt im Internet, wie bspw. Youtube, ja genügend Zusammenschnitte).
    Es gibt alles für einen Unterhaltungsfilm, alles für einen Familienfilm.
    Wahrscheinlich kann man dem Film Klischees vorwerfen, man kann sagen, dass er vielleicht etwas kitschig ist, das er keinen besonders hohen künstlerischen Anspruch hat.
    Für mich persönlich, ist das aber einer der wichtigsten, wenn nicht sogar DER wichtigste Film, meines Lebens. Er hat mich damals geprägt und schafft dies auch heute noch und wahrscheinlich werde ich ihn dann wieder mit anderen Augen sehen, wenn ich selber mal Kinder habe (dann vielleicht aus den Augen von Mufasa)
    So bleibt also nur noch eines zu sagen und hier definitiv nicht so negativ gemeint, wie es im Film geschildert ist: "Lang lebe der König!"

    Ich hoffe sehr, dass dir, liebe chita, der Kommentar gefallen hat und wünsche dir um es nochmal zu sagen, eine schöne Weihnachtszeit!

    8
    • 10
      Dergestalt 07.12.2014, 13:13 Geändert 07.12.2014, 13:25

      In Sachen Monumentalität, Gefühl, Witz und Musik bisher von keinem Kinderfilm erreicht. "König der Löwen" ist geniales Gefühlskino.

      1
      • 9 .5

        Bildgewaltiges Disney Meisterwerk mit tollen Dialogen und fantastischer Filmmusik.

        • 8

          ,,Caaaaaaaaaan you feel the Love tonight..." Absolut super Film! Einer der besten Disneys!

          1
          • 10

            Es geht in den Naturräumen Afrikas die Sonne auf und ihr verschwommenes Licht hüllt das gesamte geweihte Land in ihre glänzende Pracht.
            Die Tiere, ganz gleich der Spezies, versammeln sich um den Königsfelsen, durch die zur Hälfte noch in die Dunkelheit der Nacht hineinschlummernden Gräser, die sich langsam mit dem Licht des Tages vermischen und den ewigen Kreislauf der Natur immer wieder aufs Neue beschreiten.
            Das Königspaar hat ein Kind geboren - Simba. Ein Löwenjunges.
            Rafiki, der Mandrill-Schamane, weiht das Kind und präsentiert es den Massen vom hohen Felsen herab und im Einklang ertönen die Ehrerbietungen der verschiedenen Arten in größtem Respekt.

            DER KÖNIG DER LÖWEN.

            Im frischem grünen Gras werden allerhand kleine Wunder erkennbar, im harten Kontrast zu den roten und braunen Felslandschaften in Afrika.
            Dann wiederum der Regenwald mit seindn tropischen Pflanzen und leuchtenden Farben und einer Vielfalt an Eindrücken.
            (Im Moment bin ich gerade dabei, die 11-teilige Dokumentarreihe 'Planet Erde' zu schauen, und fühlte mich doch hin und wieder daran erinnert.)
            Aber dann gibt auch die düsteren Szenen, die in unheimlichen Rot oder giftigen Grün gehalten sind.
            Shenzi, Banzai, Ed.

            "Seid bereit"
            Welch eine Szene.
            Der Marsch der Hyänen, die ihrem AnFührer im Gleichschritt ihre Untergebenheit und Bewunderung kundtun. Die donnernden Schalle der Worte und Pfoten, als er ihnen erzählt, sie müssen unter seiner Regentschaft nie wieder Hunger leiden.
            Sie, als die vom aktuellen Regime Benachteiligten und Ausgestoßenen, glauben an den Triumph des Willens, und an eine glänzende neue Ära.
            Es sind Bilder einer Masse, die blindlinks in einer neuen Sache hinterherlaufen, die sich für sie zu lohnen scheint, einem chatismatischen Herrscher, der sein Volk reichhaltig belohnt und ihm Wohlstand verspricht.
            Doch kann das eingehalten werden?
            Der alte König muss weg!
            Scar.

            "Simba, was hast du getan?"
            Ein kleiner Junge verliert aufgrund eines Hinterhalts seinen Vater.
            Und man redet ihm ein, es sei seine Schuld.
            Doch es geht etwas schief: der Thronfolge wird nicht getötet.
            In festem Glauben, seinen Vater auf dem Gewissen zu haben, bleibt er fort.
            Er lernt eine neue Familie kennen, die ganz anders ist.
            Fernab von Verantwortung kann er das Leben locker und leicht nehmen, er hat Spaß, es gibt keine Sorgen.
            Timon und Pumbaa.

            "Hakuna Matata"
            Diesen Spruch sag ich gern.
            Es ist ein Leben, in dem man sich nichts aus der Gesellschaft und aus Pflichten macht, sondern nur dem nachgeht, worauf man wirklich Lust hat.
            Man kann leicht vergessen und nur für den Tag leben.
            Eines Tages aber - man hat die Erinnerung bereits lange verbannt - kommt alles zurück.
            Kann man weiterhin davonlaufen oder muss man sich der Vergangenheit stellen?
            Es schmerzt, aber man muss sich bekennen und... erwachsen werden.
            Nala.

            "Kann es wirklich Liebe sein?"
            Wenn man seit seiner Kindheit Kind bleiben darf, wird es wohl auch nichts geben, was viel daran ändert.
            Doch auch der Körper verändert sich, die Hormone spielen verrückt und tanzen Chachacha. Da kann man schwer etwas daran ändern.
            Ein alter Freund wird vielleicht anders wahrgenommen...
            Dieses Kribbeln... dieser Drang... es findet eine Veränderung in uns statt.
            Ein Leben wird älter... ein neues beginnt.

            Mufasa.

            "Der ewige Kreis"
            Die Löwen fressen die Antilopen, und wenn sie sterben, werden ihre Körper zu Gras, welches wiederum die Antilopen fressen.
            Ein alter Mann stirbt. Ein junges Mädchen lebt. Fairer Tausch.
            Nennt es, wie ihr es wollt, es ist der Kreislauf alles Lebens. Vergänglichkeit, Tod - Neuanfang, Leben.
            Ein Atemzug endet, ein anderer beginnt.
            Der Respekt vor den ewigwährenden Gesetzen der Natur.

            Es gibt keinen Film, der das Leben in all seinen Facetten derartig vielseitig darstellt. Er ist wunderschön, aber auch traurig. Bittersüß vielleicht. Eigentlich grausam und in seiner Grausamkeit auch schön, denn alles beeinflusst sich gegenseitig.
            Wer "Der König der Löwen" liebt, tut dies vielleicht aus unterschiedlichen Gründen, der Häufigste ist jedoch, dass sie mit dem Film aufgewachsen sind.
            Bei mir ist das nicht so. Ich habe ihn zwar mit etwa 10 gesehen, erst Jahre nachdem ich den zweiten Teil kannte, allerdings nur einmal, und wirklich große Beachtung schenkte ich ihm nicht (die Fortsetzung bekam von mir aufgrund ihrer Thematik und ihres überaus düsteren Antihelden mehr Aufmerksamkeit).
            Erst einige Jahre später als filminteressierter, aber noch nicht filmerfahrener Bürger kam mir der Film erneut unter, und er gefiel mir umwerfend.
            Aktuell steht er in meiner Liste meiner liebsten Filme aller Zeiten unter den 10 besten. Dort schon eine ganze Weile.

            "Der König der Löwen" bietet zwar einige grobe Strukturen und Ideen, die in anderen Filmen aus dem Hause Disney bereits zu sehen waren (die Verteilung der Songs inklusive des Titelliedes, der lustigen flotten Nummer, der sehnsüchtigen Träumerei, des düsteren Bösewichtssongs und der Ballade gab es schon in 'Arielle' oder später in 'Der Glöckner von Notre Damme'; die Passage der Sorgenfreiheit in 'Das Dschungelbuch' und der Tod eines Elternteils sowie das Erwachsenwerden in 'Bambi'), ist aber in seiner Machart keineswegs mit den anderen Werken zu vergleichen.

            Es ist ein Film darüber, wie das Leben aussehen kann, der sich nicht scheut, die Schattenseiten zu zeigen, aber immer auch daran zu erinnern, was es auf unserem Planeten für lebenswerte Dinge gibt, und dem es wichtig ist, die nicht immer friedlichen aber harmonischen Gesetze der Natur mit den Werten aber auch Fehlern der Zivilisation zu vermischen.
            Dazu kommt noch ein grandioser Soundtrack, vielleicht DER Soundtrack überhaupt, mit abwechslungsreichen und derart beeindruckenden und unverwechselbaren Liedern.
            Es ist ein unbeschreibliches und vielseitiges Filmerlebnis.

            "Er lebt... in dir."

            14
            • 10

              Der König der Zeichentrickfilme.

              3
              • 3
                GeorgioBarnani 05.11.2014, 10:14 Geändert 05.11.2014, 10:29

                Fand ich kitschig wie heuchlerisch.
                Wenn man wenigstens so ehrlich gewesen wäre, die Löwen beim reißen, oder wenigstens beim Verzehr von Fleisch zu zeigen. Man kann das ja auch kindgerecht darstellen, ohne Fontänen von Blut etc. Aber vermutlich hätte bei einem kleinen Schuss Realitätsbezug dieses stupide "Gut gegen Böse" Ding nicht mehr funktioniert.
                Auch der pädagogische Wert erschließt sich mir kein Stück. Ganz im Gegenteil.
                Obendrein gibt es natürlich noch den obligatorischen Monarchiefetisch.
                Typisch Disney halt.

                1
                • 10

                  die musik ist einfach herrlich

                  • 10

                    Der König der Löwen ist ja bekanntermaßen der Film mit dem atmosphärischsten Intro ALLER ZEITEN. Der Klangteppich dieses Films ist grandios und wurde meiner Meinung nach von keinem anderen Film aus dem Hause Disney erreicht. Davor nicht und auch danach nicht!
                    HAKUNA MATATA!

                    1
                    • 10

                      Ein Meisterwerk, dass mich heute noch zu Tränen rührt......

                      • 10

                        Wie ich diesen Film nach all den Jahren immer noch liebe!
                        Der beste Zeichentrick Film aller Zeiten! Der überholt sogar noch alle Pixar Filme! :D

                        https://www.youtube.com/watch?v=uBlwak7w8N0&list=TLeyqqHLk_E5xgQOQ4ujmgICbLWgMdtcg-

                        • 10

                          Zunächst mal möchte ich erwähnen dass manche Bewertungen, aus welchen Gründen auch immer, für so einen tollen Film wirklich nicht verständlich sind.
                          Klar, wer den Film zum ersten mal gesehen hat als er schon erwachsen war, oder nicht auf "Kindefilme" und das Disney Gesinge steht wird ihn sicherlich nie so lieben wie jene, die damit groß geworden sind.
                          Trotzdem muss man zugeben, der Film ist einer der besten Disneyfilme aller Zeiten.
                          Zu meinem Glück hatten meine Großeltern damals eine ganze Sammlung der Disney Kasetten, und jedes Mal beim übernachten wurden mindestens 3 Filme angesehen.
                          Der König der Löwen war einer meiner absoluten Lieblinge!
                          Genau so wie der zweite Teil.
                          Als Kind hat man den Film teilweise einfach mit etwas anderen Augen gesehen, doch auch heute kann er mich noch fesseln und wird mindestens zwei Mal im Jahr gesehen, wenn nicht sogar öfter.
                          Ich bin aber auch einfach ein riesiger Disney Fan.
                          Ich persönlich finde die neuen Animationsfilme einfach nicht schön, wie die Zeichentrickfilme mit denen ich groß wurde, und ich werde jeden dieser Filme meinen Kindern zeigen!
                          Aber nun zum eigentlichen Film.
                          Der König der Löwen ist wirklich ein Film der einen zum Lachen, zum weinen und zum nachdenken bringt.
                          Ich muss jedes mal wieder weinen, wenn der kleine Simba seinen Vater bittet aufzustehen und nach Hause zu gehen...
                          Dazu wirklich viele schöne Lieder, bei denen ich immer wieder mitsingen könnte...
                          Ein Film den jeder gesehen haben muss, und besonders jedes Kind!
                          Ich liebe ihn einfach... !

                          1
                          • 10

                            DER Film meiner Kindheit. Hat bis heute nichts von seinem Zauber verloren, daher für mich einfach der perfekte Film. Punkt.

                            • 8 .5

                              Ich habe es immer gehasst wenn im Film gesungen wird. Jetzt jedoch, wo man auch versteht was gesungen wird, bekomme ich jedes Mal Gänsehaut bei (fast) jedem Lied.
                              Einfach nur ein Meisterwerk von Disney! Mehr muss man nicht sagen.

                              1
                              • 10

                                Kindheitserinnerung Einfach nur Wunderschön Auch Heute noch im höheren Alter noch zu Empefehlen für Jung und Alt beste Unterhaltung :)

                                3
                                • 9

                                  Wie in den meisten Märchen muss der Held der Geschichte lernen, mit zahlreichen Gefahren, seiner eigenen Schuld, Verrat und Trauma zurechtzukommen. Diese moderne Erzählung wird von einer mitreißenden Filmmusik begleitet, die mit dafür verantwortlich ist, dass Der König der Löwen als Animationsfilmklassiker zu bezeichnet ist.

                                  • 8 .5

                                    Als Kind einer meiner Lieblingsfilme ... vor kurzem seit langem zum ersten Mal wieder gesehen ... die Dialoge sind tiefsinniger als ist es in Erinnerung hatte :D

                                    1
                                    • 9 .5

                                      Habe ich als kleines Kind sehr oft geguckt! Wirklich einer der besten Animationsfilme.
                                      Kann man heute auch noch manchmal gucken, um sich zu erinnern :)

                                      • 10

                                        Der grösste und beste Animationsfilm den es jemals gegeben hat und geben wird! Mein Lieblingskinderfilm!!

                                        2
                                        • 8 .5

                                          Der König der Löwen ist zweifellos ein Meisterwerk. Die Charaktere (vor allem Timo und Pumba :D ) sind mehr als nur sympathisch, die Story ist spannend, doch das alles wird von dem mehr als nur grandiosen Soundtrack übertroffen.
                                          König der Löwen ist atemberaubend gut gemacht: Liebevoll, spannend, aufwühlend, traurig und gleichzeitig auch lustig.

                                          2
                                          • 3 .5

                                            Optisch nicht das beste was Disney bisher produziert hat, aber weitestgehend in Ordnung. Musik ist top. Moral absolut zweifelhaft. Kindern zu implementieren man könne die Welt auf Gut und Böse reduzieren und würde es dem Guten bzw. Bösen auch noch ansehen ist nach wie vor eine meiner Meinung nach nicht zu rechtfertigende Krankheit die sich an unsere Gesellschaft klammert und es wird auch nicht gerade besser durch das obligatorische "Hand hinhalten" des Helden am Ende, was natürlich vom durch und durch verdorbenen Bösen ausgeschlagen wird der dann doch verbrennt, um die über Stunden angeheitzte Rachsucht des jungen Publikums zu befriedigen...
                                            Zu allem Überfluss ist es nicht nur der dunkelhäutige, untrainiertere Löwe mit dem Schmalen Gesicht, nein. Liebe Kinder: ALLE Hyänen sind dumm und böse - das hört man an ihrem andersartigem Kichern und das sieht man an ihrem Buckel...

                                            Ich bezweifle stark das unsere Kinder da nicht differenzierter denken könnten, wenn man sie nur ließe. Aber ich bin sicher das bei Menschen denen man differenziertes Denken nicht früh genug zugänglich macht der Ansatz zu dieser Fähigkeit jämmerlich verkümmert.

                                            2
                                            • 10

                                              Der Film der extra Klasse, nie wurde ein Zeichentrickfilm je besser gemacht, Bild und Musik sind einfach tadellos, uns die Geschichte einfach wunderbar und auch so schön wie traurig, selbst als Teenager musste ich mir die eine oder andere Träne verkneifen, als ich den Vater dort tot liegen sah. Der Film hat für mich zu recht 10/10 Punkte verdient, und ist kein wenig zu kindisch, selbst Lieder und texte waren besser als manch ein Film der heute gedreht wurde. Sensationelles Kino, :DD

                                              2
                                              • 10
                                                harico 12.05.2014, 20:14 Geändert 06.12.2014, 18:49

                                                Ein großes musikalisches Drama, dass jede Art von Emotion anspricht. Mit viel Witz und einer wunderbaren Filmmusik
                                                .

                                                • 9

                                                  Der einzige Disney Film, der es geschafft hat, mich bis heute zu begeistern!

                                                  Mit jedem Jahr gehen mir die Disney und Pixar-Filme, die ich als Kind gesehen habe, mehr und mehr auf die Nerven. Filme wie Findet Nemo oder Cars sind mir zu banal und können storytechnisch nicht so viel bieten. Bei solchen Filmen schalte ich gerne um oder aus.

                                                  Aber Der König der Löwen hat so vieles zu bieten, dass ich ihn, selbst nach 12 Jahren oder mehr, immer noch gerne sehe, weil fast alles passt. Die Story ist einfach mitreißend. Als der kleine Simba aufwächst, von seinem Vater vor Hyänen gerettet wird. Wie er vor den Gnus gerettet wird und sein Mufasa ermordet. Simba muss fliehen und weiß nicht, dass sein Königreich zerstört wird und er dann als triumphierender Held wieder zurückkommt. Diese ganze Geschichte wird untermalt mit einer hervorragenden Mischung aus Hans Zimmers besten Melodien. Am besten gefällt mir die Melodie, als der Regen aufkommt und Simba auf den Königsfelsen steigt und in den Himmel brüllt.

                                                  Warum ich trotzdem nur 9 Punkte gebe?
                                                  Es ist dieses kleine, aber feine Detail, dass bei jedem Disney und Pixar Film auftaucht: Die nervigen Lieder, die immer wieder gesungen werden. Ich hasse das. Das ist der Grund, warum ich mir Disney-Filme nicht mehr ansehe. Da könnte ich durchdrehen, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder. Das ist der Grund, warum ich Animes vorziehe. In keinem einzigen Ghibli-Film, habe ich je einen Hauptcharakter singen hören.

                                                  Aber sonst ist "Der König der Löwen" ein großartiger Film :D

                                                  • 9 .5

                                                    Ich weiß gar nicht wie oft ich diesen Film schon gesehen habe und ich glaube alles wichtige wurde hier auch schon zig mal gesagt. Für mich immer noch einer der besten Disney Filme, der auch zeigt, dass die neueren Filme Disneys einfach nicht mit den Klassikern mithalten können. Für mich ist es immer noch Pflicht, mindestens einmal einzuschalten, wenn ich sehe, dass dieser Film irgendwo läuft!