Der König der Löwen - Kritik

US 1994 Laufzeit 89 Minuten, Animationsfilm, Kinostart 01.05.1996

Setze Der König der Löwen auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!

Was moviepilot noch bietet: Mach die TOUR.
Melde dich an!

Setze Der König der Löwen auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!
Auf Merkliste

Kritiken (9) — Film: Der König der Löwen

matt52577: MovieMaze matt52577: MovieMaze

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Wie in den meisten Märchen muss der Held der Geschichte lernen, mit zahlreichen Gefahren, seiner eigenen Schuld, Verrat und Trauma zurechtzukommen. Diese moderne Erzählung wird von einer mitreißenden Filmmusik begleitet, die mit dafür verantwortlich ist, dass Der König der Löwen als Animationsfilmklassiker zu bezeichnet ist.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

SoulReaver: CinemaForever;DieDreiMusche...

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Eine Parabel auf den prioritären Stellenwert der Familie, auf die reflektierte Selbsterkenntnis und das Leben mit all den Höhen und Tiefen, mit all den Glücksgefühlen und herben Rückschlägen, manifestiert durch allerhand wildes Getier der imposanten Savanne. „König der Löwen“ ist, so larmoyant und seicht er zuweilen erscheinen möchte, voller fundamentaler Fragen, die uns alle beschäftigen und immer begleiten: Wo gehöre ich hin? Was ist meine Bestimmung? Was, wenn ich den auferlegten Anforderungen nicht gewachsen bin? Simba ist da ein empathisches Symbol für jeden, der auf seinem Weg schon mal ins Straucheln gekommen ist und sich vor all den belastenden Erwartungen am liebsten hätte entziehen wollen. Nur ist die Flucht nie eine Lösung auf Dauer, weil man sich vor der eigenen Identität (=Vergangenheit) auch in den dunkelsten Ecken nicht verstecken kann. Simba stellt sich seiner Pflicht, und auch wenn er dafür Blut vergießen muss, findet er seinen Platz. Das Gesetz der Natur erlaubt keine Aussetzer, genau wie der ewige Kreis Lücken in der eigenen Form nicht überspringen kann. Groß, unfassbar groß ist das, und immer noch Disneys komplettester Geniestreich, weil alles vorhanden ist, was unsere Existenz bedeutend macht.

30 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

kobbi88: Die Drei Muscheln

Kommentar löschen
10.0Lieblingsfilm

Ein absolutes Meisterwerk, das alle Facetten von Gefühlen in einem hervorbringt.

Mein (wie bei so vielen in meinem Alter) erster Kinofilm, mein erstes Mal weinen bei einem Film, mein erster Film, den ich komplett mitsprechen kann (gut, auch der einzige Film, den ich komplett mitsprechen kann).

Und einer der letzten wirklich großen Disney-Filme.

4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Zimtmond

Antwort löschen

Das hätte er auf jeden Fall mehr als verdient :)


kobbi88

Antwort löschen

:D Japp :)


Bandrix: City of Cinema

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

„Der König der Löwen“ ist nicht, wie von vielen irrtümlicherweise angenommen, die Geschichte eines jungen Löwen, der zum König der Tiere wird.
Vielmehr ist sie die tragische Schilderung eines Lebens, dass eigentlich viel besser hätte sein sollen bzw. müssen.
Scar wird von vielen hier der Miesepeter zugeschoben. Böse soll er sein, sogar seinen älteren Bruder soll er umgebracht haben. Durch Intrigen alleine landete er schlussendlich auf dem Thron.
Aber, das muss nun endlich einmal berichtigt werden, das ist falsch!
Scar ist einfach eine zutiefst missverstandene Kreatur.
Er bekam nie die Aufmerksamkeit der Eltern, so wie Mufasa sie hatte. Ständig lobten sie seinen älteren Bruder. Seine Stärke, Beherztheit, Kraft und Ausstrahlung. Doch niemand beachtete die ungeheure Intelligenz die sich hinter Scars liebevollem Sarkasmus verbarg. Eigentlich war dieser seinem Bruder nämlich in allem überlegen.
Durch seine, zugegeben, etwas rabiate Art Probleme zu lösen, stieß er vielen böse auf.
So durfte er niemals wie Mufasa mit kleinen Zebras im Sandkasten spielen und ein Schwimmbad im Wasserloch mit Löwenfreunden war genauso unvorstellbar.
Das führte dazu, dass sich Scar immer weiter in sich selbst zurückzog. Er beklagte zu Recht sein Elend, fühlte er sich doch von seinen Eltern nicht geliebt. Diese hatten weiterhin nur Augen für ihren Erstgeborenen.
Gab es Familientreffen saß er immer am hintersten Tisch, abgesondert von allen anderen. Während manchen Familienausflügen in den Zoo fiel er durch boshafte Katz- und Maus – Spiele mit Mäusen (logisch, oder?) auf.
In seiner Teenagerzeit galt Scar als Einzelgänger und Sonderling. In der Löwenschule schnitt er schlecht ab. Das Kampftraining war ihm zuwider, wodurch er es nicht in die Schulringermannschaft schaffte. Mitglieder dieses Vereins hatten es besonders leicht bei den Weibchen. Mufasa stieg natürlich schnell zum Ringermeister auf, was ihm eine beeindruckende Anzahl an zu deckenden Weibchen einbrachte. Scar allerdings stand weiterhin im Abseits, im großen Schatten seines ach so tollen Bruders.
Großes Geschick bewies er im Fach Politikwissenschaften, da aber die Löwen sowieso an der Spitze der Nahrungskette standen und keine natürlichen Feinde besaßen, schenkte niemand diesem Fach, und somit wieder mal nicht Scar, seine Aufmerksamkeit.
Da entfachte langsam aber sicher die Eifersucht in ihm und der Schamane Rafiki begann ihn immer wieder mit sorgenvollen Blicken und wirren Reimen zu malträtieren.
Mufasa hatte die Liebe seiner Eltern, er hatte die Frauen und er sollte auch König werden. Er besaß Charme und konnte dadurch sehr einnehmend wirken, von seiner immensen Kraft ganz zu schweigen.
Dies alles hatte Scar nicht, doch er wollte es.
Er wollte es so sehr, dass er sich mit den Hyänen einließ, den schlimmsten Versagern auf der Schule. Sie waren die Einzigen, die zu ihm aufschauten, die ihn bewunderten.
Er brachte sie auf seine Seite und schmiedete grauenhafte Pläne.
So kam es viele Jahre später, dass er eines Tages Simba, den Sohn Mufasas, mit einem Versprechen in eine Schlucht lockte und Mufasa tötete.
Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.
Allerdings verschweigt „König der Löwen“, wie so viele auf wahren Begebenheiten beruhende Filme, die Intention bzw. die Vorgeschichte des vermeintlichen Bösewichtes.
Er war doch nur ein Kind, das sich nach der Zuneigung seiner Eltern sehnte.
Seine Gewalttat war nur ein stummer Schrei nach Liebe. Sogar „Die Ärzte“ haben einen Song aus seinem Schicksal geschmiedet...

26 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

JimiHendrix

Antwort löschen

tja bei den löwen zählt anscheinend eher die muskelkraft anstatt das intellekt..
der ungeliebte zweitgeborene, sehr gut analysiert :)

scar-fans aller vom licht berührten länder, vereinigt euch!


Bandrix

Antwort löschen

Scar ist und bleibt die eigentliche Hauptfigur in "König der Löwen"!


goodspeed: ANIch

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Allen Unkenrufen zum Trotz, der konvertierte 3D-Effekt kann sich sehen lassen - wenn er nicht grad wie gemorphtes 2D aussieht. Gute Beispiele für behutsam umgesetzte Stereoskopie-Konvertierungen sind ohnehin rar gesät, umso erfreulicher, dass eine der ersten Klassikerumsetzungen die Möglichkeiten bereits gut zu nutzen weiß. Das lässt auf weitere gelungene Konvertierungen hoffen. So sind bekanntlich neben Star Wars oder Titanic auch einige Pixarklassiker angekündigt worden. Doch letztendlich geht es ohnehin um die Filme selbst. Was Simba und seine Freunde betrifft war und ist der Film bis heute einfach wunder, wunder wunderschön /-bar /-tastisch /-herrlich und noch mehr! Für jene wie mich, die den Film zuletzt vor über zehn Jahren sahen, ist es eine Zeitreise mit Dauergrinsen. Der Hamlet der Savanne kehrt zurück und hat nichts von seinem Charme eingebüßt. HAKUNA MATATA!

Nachtrag: Vielleicht spricht die Nostalgie aus mir, aber ich hatte völlig vergessen, wie pfiffig die deutsche Synchronisation von König der Löwen ist.

Kritik im Original 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Stefan_R.: Mann beisst Film

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Hier tragen die Tiere alle geliebten wie auch gehassten Eigenschaften eines Menschen in sich, so dass es gar keines Menschen bedarf, um etwas zu zeigen, was man auch genauso gut durch die strahlenden Augen eines Löwen sehen kann. Ein kluger Schachzug. Aber auch, wenn keine menschlichen Gestalten auf der Leinwand mit dem Auge auszumachen sind, so tragen sie doch wesentlich zum Erzählen der Geschichte bei: durch die Musik nämlich, welche – Elton John, Hans Zimmer und Tim Rice sei Dank – in opulenter Weise das Ohr des Publikums erfüllt und die Erzählung der zutiefst menschlichen Geschichte tatkräftig unterstützt. So schließt er sich letztlich, der Kreis zwischen Tier und Mensch, zwischen Individuum und Gemeinschaft – der ewige Kreis des Lebens, der Circle of Life.

Kritik im Original 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Roger Ebert: Chicago Sun Times Roger Ebert: Chicago Sun Times

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Im Grunde haben wir hier ein Drama, und ab und hebt Comedy die Stimmung etwas. Das Ergebnis ist eine erstaunliche Ernsthaftigkeit, defintiv nicht die lustigen Eskapaden von niedlichen Tieren, die die Werbung einem verheißen will. Obwohl der Film kleinen Kindern vielleicht Angst machen kann, finde ich es positiv, daß der König der Löwen sich mit realen Themen befasst. Die Saga von Simba, deren tiefe Wurzeln in der griechischen Tragödie, aber auch in Hamlet liegen, ist nicht nur Unterhaltung, sondern auch eine Lernerfahrung.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TheCorey: MovieMaze

Kommentar löschen
10.0Lieblingsfilm

„Nants ingonyama bagithi Baba“ schallt es durch die Steppen, im Hintergrund macht sich ein warmes Rot breit. Die Sonne geht auf, die Erde bebt, die afrikanische Tierwelt macht sich auf zum Pride Rock. Seien es Flamingos, Zebras, Elefanten, oder Käfer, jede Spezies nimmt Kilometer auf sich, um ihren Tribut zu zollen. Es ist ein Thronfolger geboren, seine Geburt wird gefeiert und der zukünftige König seinen designierten Untertanen präsentiert. Ein Zeremoniell, durchaus, doch es verbirgt sich mehr hinter dieser Szene. Niemand kontrolliert wer erscheint und wer nicht, die farbenfrohen Bilder beweisen, dass die Anwesenheit aller auf freien Stücken basiert. Es ist eine glückliche Zeit, vollkommen harmonisch. Der Mandrill markiert den kommenden König und zeigt ihm zum Abschluss des Festaktes sein auf ihn wartendes Reich. Es folgt ein harter Schnitt und würde man es nicht besser wissen, könnte man aufstehen und gehen.

Kritik im Original 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Evie: www.inderzange.de

Kommentar löschen
10.0Lieblingsfilm

Für mich der beste Zeichentrickfilm überhaupt. Da war Zeichtrick noch was, heutzutage bekommt man ja nur noch Animationszeug.

12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

gnipmac14

Antwort löschen

Found the Hipsters


loveissuicide

Antwort löschen

Die Trickfilmtechnik - sei es nun herkömmlicher Zeichentrick oder Animation - ändert nichts an der Qualität der Handlung. Und die ist beim König der Löwen grottig.



Kommentare (265) — Film: Der König der Löwen


Sortierung

lok

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Wunderbarer Familienfilm. Grandiose Musik.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gassifan2410

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Der König der Löwen ist ja bekanntermaßen der Film mit dem atmosphärischsten Intro ALLER ZEITEN. Der Klangteppich dieses Films ist grandios und wurde meiner Meinung nach von keinem anderen Film aus dem Hause Disney erreicht. Davor nicht und auch danach nicht!
HAKUNA MATATA!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

StrykeOut

Antwort löschen

Sehe ich auch so. Ist von den Zeichentrick-Disneys klar der beste. Und auch der Soundtrack ist zumindest im Kreise der Disney-Filme unerreicht.


gassifan2410

Antwort löschen

Außerdem find ich auch die deutsche Synchro wirklich erstklassig.
Den Kampf gegen das Original verliert sie zwar, aber sie ist wirklich verdammt gut...


AnnieWilkes

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Ein Meisterwerk, dass mich heute noch zu Tränen rührt......

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

oli.jess

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Wie ich diesen Film nach all den Jahren immer noch liebe!
Der beste Zeichentrick Film aller Zeiten! Der überholt sogar noch alle Pixar Filme! :D

https://www.youtube.com/watch?v=uBlwak7w8N0&list=TLeyqqHLk_E5xgQOQ4ujmgICbLWgMdtcg-

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

NussNougat

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Zunächst mal möchte ich erwähnen dass manche Bewertungen, aus welchen Gründen auch immer, für so einen tollen Film wirklich nicht verständlich sind.
Klar, wer den Film zum ersten mal gesehen hat als er schon erwachsen war, oder nicht auf "Kindefilme" und das Disney Gesinge steht wird ihn sicherlich nie so lieben wie jene, die damit groß geworden sind.
Trotzdem muss man zugeben, der Film ist einer der besten Disneyfilme aller Zeiten.
Zu meinem Glück hatten meine Großeltern damals eine ganze Sammlung der Disney Kasetten, und jedes Mal beim übernachten wurden mindestens 3 Filme angesehen.
Der König der Löwen war einer meiner absoluten Lieblinge!
Genau so wie der zweite Teil.
Als Kind hat man den Film teilweise einfach mit etwas anderen Augen gesehen, doch auch heute kann er mich noch fesseln und wird mindestens zwei Mal im Jahr gesehen, wenn nicht sogar öfter.
Ich bin aber auch einfach ein riesiger Disney Fan.
Ich persönlich finde die neuen Animationsfilme einfach nicht schön, wie die Zeichentrickfilme mit denen ich groß wurde, und ich werde jeden dieser Filme meinen Kindern zeigen!
Aber nun zum eigentlichen Film.
Der König der Löwen ist wirklich ein Film der einen zum Lachen, zum weinen und zum nachdenken bringt.
Ich muss jedes mal wieder weinen, wenn der kleine Simba seinen Vater bittet aufzustehen und nach Hause zu gehen...
Dazu wirklich viele schöne Lieder, bei denen ich immer wieder mitsingen könnte...
Ein Film den jeder gesehen haben muss, und besonders jedes Kind!
Ich liebe ihn einfach... !

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

NussNougat

Antwort löschen

Gut, niemand wird dazu gezwungen, aber er ist einer der besten Disney Filme.
Das ist einfach eine Tatsache...


doctorgonzo

Antwort löschen

Schwerkraft ist ein Tatsache. Wenn ich einem Mistfilm den Fernseher aus dem Fenster werfe, dann fällt er nach unten.
Er ist unter den 107 besten Kinofilmen, in denen Animation vorkommt und die entweder von Disney produziert oder vermarktet wurden. Das ist beispielsweise eine Tatsache, weil es 107 Filme gibt, die diese Kriterien erfüllen.
Der Rest ist Meinung.


Dan92

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

DER Film meiner Kindheit. Hat bis heute nichts von seinem Zauber verloren, daher für mich einfach der perfekte Film. Punkt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MetalFan92

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ich habe es immer gehasst wenn im Film gesungen wird. Jetzt jedoch, wo man auch versteht was gesungen wird, bekomme ich jedes Mal Gänsehaut bei (fast) jedem Lied.
Einfach nur ein Meisterwerk von Disney! Mehr muss man nicht sagen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LisaRejects1989

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Kindheitserinnerung Einfach nur Wunderschön Auch Heute noch im höheren Alter noch zu Empefehlen für Jung und Alt beste Unterhaltung :)

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MemoriAria11

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Als Kind einer meiner Lieblingsfilme ... vor kurzem seit langem zum ersten Mal wieder gesehen ... die Dialoge sind tiefsinniger als ist es in Erinnerung hatte :D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

carlaluise

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Habe ich als kleines Kind sehr oft geguckt! Wirklich einer der besten Animationsfilme.
Kann man heute auch noch manchmal gucken, um sich zu erinnern :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lirgg1991

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Der grösste und beste Animationsfilm den es jemals gegeben hat und geben wird! Mein Lieblingskinderfilm!!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Der König der Löwen ist zweifellos ein Meisterwerk. Die Charaktere (vor allem Timo und Pumba :D ) sind mehr als nur sympathisch, die Story ist spannend, doch das alles wird von dem mehr als nur grandiosen Soundtrack übertroffen.
König der Löwen ist atemberaubend gut gemacht: Liebevoll, spannend, aufwühlend, traurig und gleichzeitig auch lustig.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Morulias

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Optisch nicht das beste was Disney bisher produziert hat, aber weitestgehend in Ordnung. Musik ist top. Moral absolut zweifelhaft. Kindern zu implementieren man könne die Welt auf Gut und Böse reduzieren und würde es dem Guten bzw. Bösen auch noch ansehen ist nach wie vor eine meiner Meinung nach nicht zu rechtfertigende Krankheit die sich an unsere Gesellschaft klammert und es wird auch nicht gerade besser durch das obligatorische "Hand hinhalten" des Helden am Ende, was natürlich vom durch und durch verdorbenen Bösen ausgeschlagen wird der dann doch verbrennt, um die über Stunden angeheitzte Rachsucht des jungen Publikums zu befriedigen...
Zu allem Überfluss ist es nicht nur der dunkelhäutige, untrainiertere Löwe mit dem Schmalen Gesicht, nein. Liebe Kinder: ALLE Hyänen sind dumm und böse - das hört man an ihrem andersartigem Kichern und das sieht man an ihrem Buckel...

Ich bezweifle stark das unsere Kinder da nicht differenzierter denken könnten, wenn man sie nur ließe. Aber ich bin sicher das bei Menschen denen man differenziertes Denken nicht früh genug zugänglich macht der Ansatz zu dieser Fähigkeit jämmerlich verkümmert.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 9 Antworten

Morulias

Antwort löschen

Ich finde ja den Grundgedanken eine noch umfassendere Diskussion darüber zu führen ob ich Kinder lieber in etwas wie der legitimität von Rache "ausbilde", was sie danach wieder vergessen sollen oder in etwas auf dem sie nachher aufbauen können nicht unattraktiv - aber ich denke das es hier auf dauer auch ein bisschen den Rahmen und Sinn dieser Plattform sprengt. :)


AnnieWilkes

Antwort löschen

Also ich hab den Film auch als Kind gesehen und bin jetzt ein sehr offener Mensch geworden ohne jegliche Vorurteile.....


Foxpictures

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Der Film der extra Klasse, nie wurde ein Zeichentrickfilm je besser gemacht, Bild und Musik sind einfach tadellos, uns die Geschichte einfach wunderbar und auch so schön wie traurig, selbst als Teenager musste ich mir die eine oder andere Träne verkneifen, als ich den Vater dort tot liegen sah. Der Film hat für mich zu recht 10/10 Punkte verdient, und ist kein wenig zu kindisch, selbst Lieder und texte waren besser als manch ein Film der heute gedreht wurde. Sensationelles Kino, :DD

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

harico

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ein großes musikalisches Drama, dass jede Art von Emotion anspricht. Mit viel Witz und einer wunderbaren traurigen Filmmusik, vielleicht sogar der besten aller Zeiten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Haku

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Der einzige Disney Film, der es geschafft hat, mich bis heute zu begeistern!

Mit jedem Jahr gehen mir die Disney und Pixar-Filme, die ich als Kind gesehen habe, mehr und mehr auf die Nerven. Filme wie Findet Nemo oder Cars sind mir zu banal und können storytechnisch nicht so viel bieten. Bei solchen Filmen schalte ich gerne um oder aus.

Aber Der König der Löwen hat so vieles zu bieten, dass ich ihn, selbst nach 12 Jahren oder mehr, immer noch gerne sehe, weil fast alles passt. Die Story ist einfach mitreißend. Als der kleine Simba aufwächst, von seinem Vater vor Hyänen gerettet wird. Wie er vor den Gnus gerettet wird und sein Mufasa ermordet. Simba muss fliehen und weiß nicht, dass sein Königreich zerstört wird und er dann als triumphierender Held wieder zurückkommt. Diese ganze Geschichte wird untermalt mit einer hervorragenden Mischung aus Hans Zimmers besten Melodien. Am besten gefällt mir die Melodie, als der Regen aufkommt und Simba auf den Königsfelsen steigt und in den Himmel brüllt.

Warum ich trotzdem nur 9 Punkte gebe?
Es ist dieses kleine, aber feine Detail, dass bei jedem Disney und Pixar Film auftaucht: Die nervigen Lieder, die immer wieder gesungen werden. Ich hasse das. Das ist der Grund, warum ich mir Disney-Filme nicht mehr ansehe. Da könnte ich durchdrehen, aber sie machen es dennoch immer und immer wieder. Das ist der Grund, warum ich Animes vorziehe. In keinem einzigen Ghibli-Film, habe ich je einen Hauptcharakter singen hören.

Aber sonst ist "Der König der Löwen" ein großartiger Film :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

aHobbit

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Ich weiß gar nicht wie oft ich diesen Film schon gesehen habe und ich glaube alles wichtige wurde hier auch schon zig mal gesagt. Für mich immer noch einer der besten Disney Filme, der auch zeigt, dass die neueren Filme Disneys einfach nicht mit den Klassikern mithalten können. Für mich ist es immer noch Pflicht, mindestens einmal einzuschalten, wenn ich sehe, dass dieser Film irgendwo läuft!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

mannypenny

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Kommt leider Bildtechnisch überhaupt nicht mit den Klassikern (Dschungelbuch,Aristocats,Cap und Capper,Susi und Stroch....) mit. Wo dort noch jeder Pinselstrich liebevoll handgefertigt wurde ist hier zu viel Digitalisierung im Spiel. Auch sind die Deutschen Syncronstimmen (bis auf Ilia Richter und Rainer Basedow) schwach und ziemlich unpassend. Die Lieder von Elton John sind ok . Obwohl ich auch hier die Sherman Brüder vorziehen würde. Alles in allem ein Durchschnittswerk von Disney. Aber immer noch besser als das was in den letzten Jahren so sein Unwesen trieb.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

WNKino

Antwort löschen

Ist König der Löwen nicht selbst ein Klassiker?


mannypenny

Antwort löschen

Klar natürlich schon. Aber für mich persönlich (leider) nicht. Liegt wohl auch daran dass ich die anderen damals als Kind sah und den KÖNIG erst als Erwachsener. Bewertungen sind halt immer subjektiv


dracula007

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Einige Filme sollten für immer Kindheitserinnerungen bleiben. Pokémon der Film oder den z2ten und 3ten Teil von der unendlichen Geschichte. Als Kind nimmt man sie gerne hin und lässt sich noch gut unterhalten. Heutzutage gehen sie aber nur noch auf die Nerven.

Bei "Der König der Löwen" hatte ich zunächst etwas Angst ob ich mir nicht eventuell die schöne Erinnerungen an Simba, Timon, Pumba, den traumhaften Bildern und der wunderschönen Musik kaputt machen würde. Aber Disney hat mich hier nicht in Stich gelassen. Auch jetzt noch kann ich mich an all diese schönen Kindheitserinnerungen erfreuen, der Film mich immer noch begeistern.
Für mich das beste Werk von Disney und einer der besten Filme aller Zeiten.
"Vergiss niemals wer du bist."

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Val Vega

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Zum ersten Mal habe ich den König nun vor etwas mehr als einem Jahr gesehen. Und heute habe ich ihn zum zweiten Mal geguckt. Es gibt keinen Film, von dem ich mir so sehr wünsche in meiner Kindheit gekannt zu haben. Er wäre heute einer meiner Lieblingsfilme, ganz sicher. Doch auch so ist Disney’s Produktion von einer ganz speziellen Hamlet-Variante ein großartiger Film. Einer der letzten großen Disneyfilme.
Einer der Disneyfilme, die durch ihre Liebe zum Detail, den Charakteren und der genialen Message bestechen und verzaubern. Gerade „König der Löwen“ zeichnet sich dadurch aus, ein Film für jedermann zu sein. Egal ob Erwachsener oder Kind, ein jeder müsste sich unterhalten fühlen. Ein jeder kann sich hier Kind fühlen und selbst jene, die dies nicht vermögen, können sich immer noch an den Jokes für Erwachsene erfreuen, die Kinder wohl nicht verstehen.

Besonders liebenswert sind die schrulligen Charaktere. Timon und Pumba sind ja sowieso schon Kult. Ich persönlich bevorzuge ja Pumba. Doch auch Rafiki, Zazou und die Hyäne, die immer lacht sind absolut überzeugend ausgearbeitet und sorgen für Lacher beim Publikum.
Die Geschichte ist nicht zu kompliziert, doch eine komplizierte Geschichte braucht es nicht, wenn man es versteht seine Charaktere so stark auszubauen und den Kindern geniale Messages rein ballert über Verantwortung, Leben und Tod. Untermalt ist dieser grandiose Kinderfilm mit einem der besten Hans Zimmer Soundtracks sowie grenzgenialen Songs wie „Circle of Life“, „Hakuna Matata“ und natürlich auch „Can you feel the love tonight“.

Überaus liebenswert gestaltet ist „König der Löwen“ einer der absolut größten und besten Zeichentrickfilme aller Zeiten. Mit wundervoller Musik und grandios rübergebrachter Botschaft für ein Publikum gemischten Alters ist dieser Film ein ganz besonderer Schatz und ist einer der Filme, die ich meinen Kindern, werde ich je einmal mit Emma Stone welche haben, zeigen werde. Es ist eine wunderschöne Geschichte mit liebenswerten Charakteren (und einem fiesen Schuft – exzellent: Scar), die auf einem wunderbaren Drehbuch basieren. Einer, der ganz großen Zeichentrickfilme!
Prächtig und anmutig – wie ein Löwe eben.

bedenklich? 12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

The Freewheelin Fonda

Antwort löschen

Alles was der Affenleck da oben sagt ;)


Val Vega

Antwort löschen

Danke Fonda :)



Deine Meinung zum Film Der König der Löwen