Jack und Jill - Kritik

US 2011 Laufzeit 91 Minuten, FSK 0, Komödie, Kinostart 26.01.2012

  • 3 .5
    Ivan Vanko 14.12.2014, 22:41 Geändert 14.12.2014, 22:41

    ... wie Otto Waalkes auf moderner und internationaler Ebene. Meine Sympathie für Pacino sorgt dafür, dass ich Punkte vergeben habe!

    1
    • 0

      Sch%&* Film mehr fällt mir dazu nicht ein.

      1
      • 1

        Fu**ing Scheise!

        2
        • 0

          Ich halte mir eine Pistole an den Kopf und drück ab.

          • 0

            WAS SOLL DIESE SCHEIßE? und was, um himmels willen, hat adam sandler gegen pacino und depp in der hand, dass er die beiden zu diesem schwachsinn nötigen konnte?

            1
            • 0

              Die Suche nach dem halben Gnadenpunkt, ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

              1
              • 0

                "Ich bin verloren", sagte Al Pacino, und man konnte ihm die Überzeugung vom Gesicht ablesen.

                4
                • 5

                  Jack und Jill ist genauso wenig ein guter Film wie ein schlecht. Er ist irgendwo in der Mitte anzusiedeln.
                  Der Streifen hat ein positives Grundgerüst, denn einige Gags haben durchaus großes Potential und auch aus einer solchen Idee kann man viel machen. Gerade Adam Sandler hätte hier in seiner Doppelrolle brillieren können.
                  Je besser das Grundgerüst, desto schlechter ist hier die Umsetzung. Die guten Gags werden viel zu flach eingebaut und auch Adam Sandler weiß hier nicht wirklich zu überzeugen und das obwohl er eigentlich ein recht guter Darsteller ist. Hier agiert er aber ohne Facetten und stellt seine beiden Protagonisten nur stumpf und einseitig dar. Und genau so ist der Film leider unterm Strich auch: Stumpf und eintönig und das, obwohl das komplette Potential vorhanden war und der Film an der einen oder anderen Stelle sogar recht unterhaltsam ist. Am Ende reicht es dann leider nur für einen mittelmäßigen Film.

                  3
                  • Der Film ist einfach nur scheiße unlustig und mit Adam Sandler deswegen halt Schrott

                    • 0 .5

                      bei dem film reicht als kommentar auch einfach mal ein meme.

                      http://37.media.tumblr.com/tumblr_lskb5lCbo21qfk1zlo1_500.jpg

                      6
                      • 1

                        HELFT MIR!!!
                        http://social.bioware.com/da_game_other/portraits/4176000/4175455/4175455.png

                        4
                        • 1

                          Gilt ja irgendwie als einer der schlechtesten Filme überhaupt. Das ist er wohl nicht, es gibt schlechtere, aber es ist tatsächlich ein unglaublich schlechter Film. Oder besser gesagt, eine Qual. Keine Pointe zündet irgendwie. Es ist der typische Adam Sandler Humor in Scheiße und ohne den Adam Sandler Charme von einst. Die Titelfigur Jill ist eine komplette Zumutung gewesen und ich weiß gar nicht wie ich mich dazu gezwungen habe, den Großteil dieses Films zu gucken. Absolut unsehenswert, absoluter Dreck.
                          Und waaaarum bitte tut sich jemand wie der Schauspielgott Al Pacino sowas hier an?!
                          Ich hab ja nichts gegen Cameos und er darf auch gerne mitspielen wenn er mag...aber sich doch nicht so zum Affen machen... Nein Nein Nein.

                          4
                          • 2

                            Typischer Adam Sanlder Film...seinen Humor muss man halt mögen...Meistens kann ich drüber lachen aber dieser Film..war echt einfach nur blöd und langweilig...die Gags die vieleicht mal witzig waren, waren einfach zu selten da..schade.. noch schlimmer war es..dass sich Al Pacino darauf eingelassen hat! ;(

                            Tony Montana was ist aus dir geworden?! *heul* ;(((

                            • 2

                              Ein paar nette Gags und das selbstironische Mitwirken Pacinos bringen dem Film noch 2 Punkte.
                              Ansonsten: Peinliche Witzeleien, langweilige Handlung und ganz viel nerviges Adam-Sandler-Gehampel. Aber auch schlechte Filme müssen mal sein, das hat sich Al Pacino wahrscheinlich auch gedacht, denn allein sein Name im Cast dieses Schundwerks beweist schon, das er sich nicht allzu ernst nimmt!

                              1
                              • ich trau mich nicht ihn anzugucken.. soll ich?... little nicky war damals sehr geil

                                • 3

                                  Nach 1-2 anfänglich gelungenen Lachern strapaziert der Film die Nerven des Publikums immer mehr und mehr. Dabei ist gerade die Jill als zentrale Figur so angenehm wie eine Wurzelspitzenresektion. Die vielen Werbeunterbrechungen auf Pro7 reichten nicht, um zwischendurch immer wieder genug Willen zu sammeln für den nächsten Abschnitt, so dass es nur natürlich ist, wenn man sich zwischendurch mit anderen Dingen beschäftigt, denn von der Story verpasst man nichts. Sieht man das Ende, kann man sich alles andere auch dazudichten.

                                  Außerdem entgeht man so der kompletten Ladung eines wahrscheinlich selbst bis über den Hals zugedröhnten Al Pacino – anders jedenfalls ist sein Mitwirken hier nicht zu erklären. Die letzte Szene war wahrscheinlich nicht vorgesehen, sondern die Kamera hielt einfach drauf, als einem wieder nüchternen Pacino sein Mitwerken an dem Film erklärt wurde.

                                  8
                                  • 6 .5

                                    Sonntagabend, es kam nicht viel besseres oder neues und den kannte ich noch nicht. Ich mag ja Sandler eigentlich, er spielt halt immer seine typische relativ lustige Rolle (Chuck & Larry, Kindsköpfe) so wie Kevin James. Die sind mir einfach irgendwie sehr sympathisch.
                                    Jill allerdings ist echt anstrengend und der Sprachfehler nervt tierisch. Ich finde sowieso Filme wo dieselbe Person gleich doppelt spielt bzw. nen Zwilling spielt, eher blöd.
                                    Warum Pacino und Depp dort mitspielen ist mir unklar.
                                    Allerdings muss ich leider gestehen, dass ich echt nen paar tolle Lacher hatte in diesem Film, danke dafür an Pupsi :) Katie Holmes macht ihre Sache auch ganz gut.

                                    Aber auch Kobbi kann ich verstehen (sehr lustiger Kommentar :D), betrunken würde ich mir den allerdings auch gern nochmal ansehen :)

                                    1
                                    • 0

                                      Brilliante Darstellerleistungen gepaart mit Situationskomik, Wortwitz und fiesem Humor. Dazu gereiht eine gut gelaunte und agierende Darstellerriege, deren Laune sich auf den Zuschauer überträgt. Dazu kommt ebenfalls durchgehend schenkelklopfender Humor über die gesamte Laufzeit ohne Qualitätsverlust, Längen oder kleinste Abrutscher in Kitsch. So stelle ich mir eine gelungene Komödie vor. Aber dieser Film hier ist das komplette Gegenteil. Ein dümmlicher, mieser und absolut unlustiger Scheißfilm! Genau so lustig wie Durchfall auf einer öffentlichen, gut besuchten Toilette.

                                      11
                                      • 0 .5

                                        Vor ein paar Jahren besuchte ich mal einen Improvisationskurs.
                                        Nacheinander sollte man auf die Bühne treten und sagen, wer oder was man ist, sich sozusagen selbst personalisieren.
                                        Danach sollte jemand anderes kommen und den Gedanken dahinter weiterspinnen. Ob dabei irgendwas einen Sinn ergab, war völlig egal, man sollte alles "fließen" und sich von der Interaktion mit anderen vollkommen inspirieren lassen.

                                        Ein Junge tritt aufs Podium, schaut in die Runde und verkündet mit schallender Saalstimme:"Ich bin Stefan Raab!"

                                        Ein Zweiter stellt sich ihm in Rocky-Balboa Pose gegenüber und sagt: "Ich bin der Kandidat bei 'Schlag den Raab'!"

                                        Dann eine dritte Person, eine junge Frau. Sie stellt sich zwischen beide Herausforderer, blickt von einen zum anderen.
                                        Vorne in der ersten Reihe platzt es zwischen den Teilnehmern heraus: "Sie sind die Alte von dem Typen, der den Raab schlägt!"

                                        Aber die Theaterpädagogin schmeißt sich kurzerhand auf den polierten Holzboden, blickt direkt in Richtung Ausgang und sagt mit bemühter Drinnenstimme leise mehr zu sich selbst: "Ich bin das Niveau."

                                        35
                                        • 4

                                          Mit Freunden und ein paar Bierchen ganz lustig in manchen Szenen. Sehr absurd und dadurch etwas komisch. Aber nicht wirklich sehenswert!

                                          • 5

                                            Ein Film voller Peinlichkeiten und vielen hirnverbrannten Gags, aber Al Pacino ist hier einfach nur erste Sahne. Jede Szene mit ihm ist ein Genuss und hat mich fast immer zum Lachen gebracht. Wie er sich selbst auf den Arm nimmt ist unbezahlbar. Die Szenen im Theater sind schon zum Schießen. Aber der Dunkaccino-Werbespot stellt alles in den Schatten: https://www.youtube.com/watch?v=Hya_A6EwRtU
                                            Ich habe Tränen gelacht.

                                            2
                                            • 6

                                              der film is so krank,da fragt man sich,welche drogen die genommen haben XD

                                              • 4 .5

                                                ab und an kann mann lachen aber er ist zu boring gemacht...

                                                1
                                                • 0

                                                  Shame on you, Pacino!

                                                  • 0

                                                    Der Film ist null unterhaltsam dazu Adam Sandler nevig und das auch noch im Doppelpack.

                                                    3