Mr. & Mrs. Smith - Kritik

Mr. & Mrs. Smith / AT: Mr. und Mrs. Smith

US · 2005 · Laufzeit 120 Minuten · FSK 12 · Actionfilm, Komödie, Drama · Kinostart
  • 7

    MR. & MRS. SMITH ist packendes Popcorn-Kino mit Brad Pitt und Angelina Jolie, die sowohl komik- als auch actionlastige Szenen mit Leichtigkeit meistern.

    • 7

      Sehr unterhaltsamer Hochglanzstreifen mit zwei gut agierenden Superstars. Brauch Pitt ist schon ein verdammt klasse Schauspieler.
      Wer gut und kurzweilig unterhalten werden will, ist hier genau richtig.
      In der Steelbook-Collection von Studiocanal erschienen.

      • 5 .5

        Interessante Idee, super Hauptdarsteller, die sich hier ja auch perfekt ergänzen und einige witzige Szenen. Aber leider bleibts bei "einigen". Zwischendrin hat der Film wirklich ein paar geniale Szenen und ist gerade am Anfang sehr amüsant, aber spätestens in der zweiten Hälfte wirds einfach langweilig und vor allem die Actionszenen, die eigentlich echt gut sind, öden nach 2 Minuten einfach enorm an. Kann man sich mal ansehen, aber ist jetzt nicht der große Bringer, sodass es kein Muss ist. Absolutes Mittelmaß.

        • 6

          Ich hatte recht hohe Erwartungen an den Film, die ziemlich enttäuscht wurden.
          Dauert viel zu lange, irgendwann sind die ständigen Schießereien nur noch nervig. Es wird meiner Meinung nach viel zu zwanghaft auf actionreiche Coolness gesetzt, vor allem bei der finalen Schießerei im Möbelhaus, bei der die Profis beidhändig bewaffnet sämtliche Gegner mühelos beseitigen. Natürlich "muss" es bei so einer Actionkomödie so sein, aber ein wenig dezenter hätte man doch vorgehen können. Die dialoglastigeren Szenen mit ihren Anspielungen und ihrem Wortwitz hingegen haben mir ziemlich gut gefallen. Angelina Jolie und Brad Pitt sind natürlich ein Traumpaar und harmonieren perfekt, sind beide aber auch nicht gerade die besten Schauspieler. Alles in allem kann man sich den Streifen schon mal ansehen, aber mehr so nebenbei.

          • 6
            alexander.ziemann.71 02.10.2016, 03:13 Geändert 02.10.2016, 13:04

            Die ehelichen Auseinandersetzungen von Brad und Angelina sind ja derzeit aktuell, weshalb wir den beim Bügeln gesehen haben. Der unterhaltsame Plot wird von den beiden entspannt wirkenden Hauptdarstellern witzig verkörpert. Beide sind für meinen Geschmack zwar als Schauspieler ziemlich überschätzt und sie verlässt sich sehr auf Gesicht und dicke Lippe während sein Schauspiel mittlerweile häufig aus Schulterrollen und extravaganten Sonnenbrillen besteht. Trotzdem funktioniert der Film gut auch dank der sauber getimten Tempowechsel (die Fahrstuhlfahrten in der letzten Schießerei als Beispiel), der effektsicheren Regie und auch die abwechslungsreiche Filmmusik wusste zu gefallen. Spaßig auch Vince Vaughn in der Nebenrolle als kaltschweißiger notgeiler Killerkollege mit Mutterkomplex.

            Au weia, das war offensichtlich der zweite Kommi zu einem zum zweiten Mal gesehenen Film. Aber ich lasse das mal so stehen, es fällt mir ja immer wieder etwas Neues auf.

            3
            • 10

              Ein toller und wirklich lustiger Film, man muss auch erstmal loswerden, Brad Pitt und Angelina Jolie sind exzellente Darsteller die ihre Figuren immer Glaubhaft wieder geben. In den Actionszenen, wie in den Stillen, auch Regisseur Doug Liman scheint durch als Meister seines Fachs. Tolle Dialoge, rasante Action, alles Supi Dupi in dem Film, unbedingt sehenswert.

              • 9

                Mein Fazit:

                Tolle Action – witzige Dialoge und ein absolut presentes Traumpaar. Das macht diesen Film aus.

                Fangen wir bei bei der Action an. Natürlich ist es sehr weit übertrieben und bar jeder Realität. Aber das sind die meisten Action-Filme. Die Stunts sind klasse und die Waffen ziemlich speziell. Beide sind mit besten Hightech-Geräten ausgestattet, um ihrer Abeit voll und ganz nachzukommen.

                Kommen wir zu den Dialogen: Ich musste schon schmunzeln. Die Dialoge wurden begleitet von der starken Mimik und Gestik der Hauptakteure. Es bedurfte nicht immer vieler erklärender Worte: Der passende Gesichtsausdruck und die Reaktionen genügten vollkommen, um dem Zuschauer klar zu machen, das das Ehepaar sich offensichtlich nicht immer die Wahrheit gesagt hat – eigentlich nie! Und das macht diesen Film so reizvoll. Denn trotz ihres harten Jobs haben sie genauso das Bedürfnis nach Ehrlichkeit und Vertrauen. Doch mit einem solchen Geheimnis zu leben ist nicht ganz einfach.

                Das Traumpaar Brad Pitt und Angelina Jolie beherrschen in jeder Sekunde die Leinwand. Alles andere verblaßt und sie harmonieren perfekt zusammen, ob nun in einer Schießerei oder beim Tango-Tanz (den ich übrigens mitunter als eine der besten Szenen im ganzen Film betrachte). Das Paar benötigte wohl nicht allzu viel Schauspielkunst, um die Verliebtheit zu demonstrieren. Die Augen leuchten, die Gesichter strahlen und untermauern damit alles, was der Film darstellen soll.

                Für mich immer wieder ein Highlight und ich bin sicher, ich habe ihn nicht zum letzten Mal gesehen. 95% bekommt er von mir.

                Anmerkung: Die Rezension stammt vom 28.09.2009.

                1
                • 6

                  Habe ihn mir bisschen besser vorgestellt. Die Handlung ist ok, vorhersehbar und einfach gehalten. Es gab Hin und Wieder ein paar echt gute Actionszenen, aber relativ selten was worüber ich gelacht haben. Hier haben sich zwar Brad Pitt und Angelina ihre Liebe gefunden, aber der Film hat leider nicht meine Liebe gefunden ;)

                  3
                  • 9

                    Bereue es bis heute nicht diesen Film gesehen zu haben. Die Handlung ist stellenweise mehr als vorhersehbar und von gewissen Logiklücken fange ich jetzt gar nicht erst an. Aber im Grunde ist es eine Spaßige Actionkomödie für zwischendurch die immer mal wieder geht.

                    • 3
                      Mr.Torrance 07.11.2015, 13:10 Geändert 07.11.2015, 13:11

                      Brangelina als ultracoole Auftragsmörder liefern sich einen feurigen Rosenkrieg.
                      Regisseur Doug Liman begibt sich hier auf plattgetrampelte Pfade. Nichts überrascht, nichts wendet sich, alles verläuft exakt nach Vorgabe und endet genauso wie man es erwartet.
                      Nachdem der Ehestreit in einem regelrechten Bleigewitter mündet, folgt prompt die "überraschende" Versöhnung, woraufhin das teuflische Duo mitunter in Zeitlupensequenzen, Rücken an Rücken, beidhändig bewaffnet dutzende von Widersachern auf cool getrimmt in die Hölle schickt. Selbstverständlich bleiben beide in diesem höllischen Bleihagel unversehrt, Profis eben.
                      Das ist anspruchsloses Unterhaltungskino, dass mich in dieser Form nur genervt hat. Auch schauspielerisch präsentieren sich beide nicht gerade in Höchstform, was wohl gerade bei Brad Pitt einfach der substanzlosen Figur geschuldet ist. Die vermeintlichen Gags von denen ich immer wieder gehört hab, konnte ich als solche garnicht wahrnehmen.

                      5
                      • 6

                        Das wohl aufregendste an diesem äußerst belanglosen Steifen ist die Tatsache das sich Pitt und Jolie hier kennen und LIEBEN gelernt haben.

                        Seichte humorvolle auf Cool getrimmte Actionkomödie, mit netter Cast und ganz guter Action.

                        Ganz nettes Smitheinander!

                        3
                        • 6

                          FSK 12 typischer Actioner mit Humor der zwar mit Pitt,Jolie und Vaughn sehr Anständig besetzt aber dennoch nichts besonderes ist. Greift in der Videothek oder Privatsammlung Blind ins Actionfach und die Wahrscheinlichkeit das ihr einen besseren Film zieht dürfte nicht so gering sein.

                          Für alle Pitt oder Jolie Fans ist dieser Kampf der Geschlechter aber
                          absolutes Pflichtpogramm.

                          5
                          • 2 .5

                            Mein Gott, dieser Film ist an Belanglosigkeit ja kaum zu übertreffen.
                            Brangelina, die ich beide eigentlich mag, waren mir noch nie so unsympatisch wie in diesem Film.
                            Völlig sinnfrei das ganze mit platten Gags, die wohl eher vom Charme der Darsteller leben sollten, nur ging das bei mir gar nicht auf. Zugegeben, die Action stimmt hier, hat mich aber am Ende auch nur noch gelangweilt.
                            Der Film wirkt komplett seelenlos und zusammengeschustert, absolut nicht mein Fall!

                            8
                            • 3 .5

                              Insgesamt schlechter Film. Die Handlung langweilig und Handlungen absurd.

                              • 7 .5

                                Verstehe die teilweise schlechten Kritiken echt nicht.
                                Film hat mich bestens unterhalten, auch nach mehrmaliger Sichtung.
                                Natürlich nicht die RTL nachmittags Sendung im Fernsehen, nur der DC.
                                Flotte Actionkomödie mit Witz, ein Film den mann nicht ernst nehmen muss oder kann.Aber mir gefällt er heuten noch, deshalb 7,5.

                                • 4

                                  Ich fand den Film echt öde. Brad & Angelina sind mir wirklich sympathisch, bloß mit dem Film werd ich nicht warm.
                                  Was mich am meisten gestört hat, waren die unübersehbaren und unüberlegten Handlungen.

                                  • 9

                                    Ein Exzellenter Hollywood Blockbuster mit zwei hervorragenden Hauptdarstellern. Dieser Film ist gerade in den Szenen so intensiv, wenn Jolie und Pitt versuchen gegenseitig sich auf die Palme zu bringen. Der Wortwitz ist dabei immer genau auf den Punkt und perfekt in die Geschichte eingebunden. Denn auch wenn die Geschichte keine Offenbarung darstellt, ist der Film gerade wegen Angelina Jolie und Brad Pitt sehr sehenswert. Man merkt eben das sie im Echten Leben ein Paar sind und daher wirken sie als Leinwandduo so authentisch und harmonieren in jeder Szene perfekt. Ich finde gerade in den ruhigen Szenen ist der Humor besonders gut ausgefallen, wenn sie versuchen sich gegenseitig auszuspielen. Neben den coolen Dialogen und der rasanten Inszenierung, bietet der Film ab der 30 Minute richtig viel Action und diese wurde wirklich sehr gut inszeniert, aber auch hier muss man während den Actionszenen lachen, vorallem dann wenn sie so tun als wäre alles ganz normal, dabei aber um sie herum alles in Schutt und Asche liegt. Doch genau das macht diesen Film so interessant, wenn sie teilweise so cool agieren, wo andere Protagonisten schon längst Angst oder Panik bekommen hätten. Doch neben der ganzen Action und dem Humor, darf die Romantik auch nicht fehlen, doch dies wird nicht zu sehr vertieft und bremst den Handlungsverlauf keinesfalls aus.

                                    Fazit: Eine Originelle Idee wurde mit zwei sau coolen Hauptdarstellern sehr gut inszeniert. Für mich eine richtig tolle Action-Komödie die man sich gerne öfters ansieht.

                                    1
                                    • 8
                                      RoboMaus 05.07.2015, 08:27 Geändert 05.07.2015, 08:38

                                      Genau die richtige Mischung aus Witz und Action. Herrlich, wie Brad Pitt und Angelina Jolie in dieser Auftragskiller-Persiflage harmonieren, was nicht von Ungefähr kommt. Mr. & Mrs. Smith war der Auftakt einer Beziehung, die mittlerweile 10 Jahre andauert und letztes Jahr in die Ehe mündete. Das Hollywood-Traumpaar, wie jeder weiss.
                                      Der Story liegt eine gute Idee zu Grunde: zwei Auftragskiller sind ein verheiratetes Paar, ohne dass einer vom anderen weiss, was er wirklich macht. Als das unvermeidlicherweise herauskommt, müssen sie irgendwann eine Entscheidung treffen: mit- oder gegeneinander? Daraus entwickelt sich ein interessanter, kaum vorhersehbarer Plot, der sogar noch einen Twist bereithält. Dennoch ist hier nichts ernst gemeint. Belauern, rennen, ballern, lieben. Reines Unterhaltungskino zum Zurücklehnen und Amüsieren, das mit jeder Sichtung besser wird (nunmehr die dritte).

                                      3
                                      • 7 .5
                                        Amazing 12.04.2015, 20:25 Geändert 12.04.2015, 20:25

                                        Eine echt ordentliche Actionkomödie, die eine überraschende Spannung aufbaut. Dass die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern stimmt sollte nicht sehr verwunderlich sein (immerhin ist das der Film, in welchem sich Pitt und Jolie kennen und lieben gelernt haben).

                                        • 7
                                          Sigrun 22.02.2015, 19:09 Geändert 22.02.2015, 19:12

                                          6 ohne - und 7 mit Pitt. Für eine moderne Srcew-Bullet-Comedy gar nicht ungelungen.

                                          2
                                          • 6

                                            Ordentlich gemachtes Remake einer guten Story. Wenigstens stimmt hier die Chemie zwischen den Hauptdarstellern und die Action ist temporeich inszeniert. Leider sind beide Hauptdarsteller für sich und zusammen nicht wirklich interessant. Eigentlich kann ich mich seit 12 Monkeys überhaupt nicht mehr erinnern, Brad Pitt in sehenswerter Form erlebt zu haben und Frau Jolie ist -hmmm naja- ein Star mit Schwächen im schauspielerischen Bereich.

                                            • 3 .5

                                              Aus meine Sicht ein echt unangenehmer Film. Denn er ist unglaublich oberflächlich und hat null Tiefgang, obwohl er krampfhaft versucht eine Charakterbildung zu betreiben. Das ist bei Actionfilmen zwar öfters der Fall - aber hier finde ich auch die Action enorm schwach. Dazu kommt diese nervige Liebesgeschichte.
                                              Dazu hat Angelina Jolie mMn extrem enttäuscht und auch Brad Pitt habe ich schon viel besser gesehen. Mit den Figuren konnte ich einfach nicht mitleben - sie waren mir schlicht gesagt: Einfach schnuppe.
                                              Hier entwickelt sich null Spannung - nur die Langeweile hat die Überhand.

                                              Den Film werde ich mir bestimmt nicht nochmal anschauen und empfehlen kann ich ihn ganz sicher auch nicht.

                                              2
                                              • 8

                                                Ein Klassiker! Das Dynamische Dreamteam Brad Pitt und Angelina Jolie in ihrer vollen Auskostung. Dazu eine gute Idee und Action? Das Passt , schon mehrfach gesehe und der Film überzeugt! Was braucht man mehr als eine Sexy Angelina Jolie die mit einer Maschinenpistole haufenweise Komandoeinsatzkräfte umlegt? Der Abend kann starten!

                                                1
                                                • 4 .5

                                                  kann mit dem film nichts anfangen... ist mir zu langweilig und zu öde...... am besten hat mir die szene am tisch gefallen mit den grünen bohnen und das wars.. angelina ist mir zu gekünstelt... finde die frau bringt nichts rüber!!!!

                                                  • 7

                                                    Mal völlig unabhängig davon, ob ich den Streifen gut oder schlecht fand : Der Film ist so oder so etwas ganz besonderes. Er legt quasi den Grundstein für das "Brangelina" Traumpaar und dürfte sicherlich der Hassfilm schlechthin von Jennifer Aniston sein. Nun kommen wir aber zum eigentlichen Film. Diese Action-Komödie aus dem Jahre 2005 habe ich jetzt erst zum ersten mal gesehen. Ich bin nicht der aller größte Angelina Jolie Fan, doch ich muss gestehen, dass sie mich in einigen Filmen (zuletzt Maleficent) sehr beeindruckt hat. Und auch hier gefiel sie mir ganz gut, denn der Film hat mir überraschend viel Spaß gemacht, auch wenn die ein oder andere Szene etwas zu viel Klamauk inne hatte.

                                                    Jane und John sind seit 5 oder 6 Jahren verheiratet. Sie führen eine hervorragende, standardisierte Ehe. Doch Beide haben ein Geheimnis, Welches sie immer für sich behalten haben. John und Jane Smith sind Spione und Auftragskiller. Der Hacken dabei ist nur, dass das Paar für zwei unterschiedliche Auftraggeber arbeitet. Sie wissen nicht, dass ihr eigener Ehepartner ein Auftragskiller ist und so kommt das Unvermeidliche : Sie geraten in einer Mission aneinander. Jetzt soll das Ehepaar den jeweils Anderen eliminieren. War die Ehe für Beide nur Tarnung oder ist wirklich Liebe im Spiel?

                                                    Der Film ist jetzt kein bahnbrechendes Meisterwerk, der als Klassiker in die Filmgeschichte eingehen wird, aber er hat eine nette kleine, wenn auch sehr seichte Story, die lustig voran schreitet, auf Logik nicht viel Rücksicht nimmt, aber irgendwie eine herrliche gute Laune versprüht. Ok, einige Gags sind echte Rohrkrepierer, andere wiederum sind originell und verursachen zumindest ein angenehmes schmunzeln. Die Actionszenen sind zum Teil etwas übertrieben, manch andere (Beispiel Poker-Szene) sind cool und leichtfertig in Szene gesetzt. Leider verliert der Film am Ende ein bisschen den Faden und verkommt zu einer eintönigen Action Orgie und endet viel zu abrupt.

                                                    Brad Pitt und Angelina Jolie sind hier eine hervorragende Einheit. Kein Wunder also, dass aus den Beiden das Traumpaar schlechthin wurde. Die Dialoge zwischen den Beiden sind pfiffig und machen Spaß. Jolie kann hier zwar nicht so zeigen, was sie drauf hat, aber in Filmen wie bspw. Tomb Raider fand ich sie wesentlich schlimmer. Brad Pitt gefiel mir wie immer außerordentlich gut, er schafft es einfach jede noch so einfach gestrickte Rolle perfekt auszufüllen. Leider nervt ein bisschen Vince Vaughn, der hier seinen unpassenden Comedy-Charme im Film verbreitet. Es tut mir Leid, aber ich finde ihn einfach nicht witzig (das kann ja was werden mit True Detective). Die restlichen Nebendarsteller sind nicht erwähnenswert.

                                                    Fazit : Hat Spaß gemacht! Zwar ist der Film schon ziemlich platt und hat jetzt nicht so den großen Rewatch-Faktor, aber ich fand Pitt und Jolie sehr unterhaltsam, die Dank ihrer großen Präsenz, die eher maue Story vergessen lässt. Der Film tut keinem weh, von daher darf man ruhig zugreifen. Man sollte nur keinen Kulthit erwarten.

                                                    7/10

                                                    -------------------

                                                    JokerReviews Hauptseite auf Instagram : http://instagram.com/joker_reviews