The Expendables 2 - Kritik

US 2012 Laufzeit 103 Minuten, FSK 16, Actionfilm, Thriller, Kinostart 30.08.2012

  • 4

    Die Fortsetzung der Actionvereinigung bietet eine Kollektivschlägerei zwischen A- und B-Heroen und wurde bei der Fanversammlung der einzelnen Darsteller hochgeschätzt erwartet. Weshalb die komische Zusammenwürflung der Alt-Herren-Regatte irritiert, und die nur von ihrem plumpen Muskel- und Munitionsgewitter lebt. Ebenfalls wurden die Szenen mit den Actionfilmbestreitern, dessen Auftritt in diesem Sequel definitiv das Wichtigste war, zu überheblich oder zu fremd- wenn nicht gar zu kurz gespielt: Chuck Norris erhielt eine Miniaturrolle, in der er (ein ironischer Zufall) einen Chuck-Norris-Witz erzählt und gleich darauf aus dem Bild verschwindet. Auch JCVD nervt mit seinen endlosen Bösewichtsmonologen, in denen man keine Spur von Sarkasmus finden kann. Lungern, Crews und Couture geben entweder den Klassenclown oder schauen sinnlos in der Gegend herum. Schwarzenegger foltert das Publikum mit unpassenden "Terminator"-Floskeln nach dem "I'll be back"-Prinzip und Jet Li stirbt viel zu früh, bis er letztendlich vom blonden Frischling ersetzt wird. Was bleibt ist (zwar) beinharte Action und maskuline Treue, doch der Charme des Vorgängers bleibt völlig aus.

    2
    • 8
      mad.failed 27.02.2015, 15:13 Geändert 27.02.2015, 15:13

      Arnie donnert mit dem Riesenbohrer durch die eingestürzte Höhle und freut sich mit Zigarre im Mund: "I'm Back". Ganz groß.

      2
      • 7

        Treffen sich der Sly Stallone und der Chuck Norris in einer Drehpause Backstage. Sagt der Sly zum Chuck: "und, wieviele Liegestütze schaffst du?" Darauf der Chuck: "Alle."

        1
        • 8

          Anders als "John Rambo" hat mir "The Expendables 2" echt gut gefallen. Die Handlung ist natürlich unterdurchschnittlich und die Dialoge auch nicht von Meisterhand verfasst. Aber das stört auch gar nicht. Denn "The Expendables 2" will vor allem eins tun: unterhalten. Und das tut er auf aller höchstem Niveau. Die Schauspieler agieren herrlich selbstironisch, die Action ist richtig fett und gegen Ende wird nur noch geballert. Gut, dann gibt's noch 'nen Faustkampf zwischen Stallone und Van Damme, aber der hat mich weniger interessiert. Mein absolutes Highlight war die Szene, in der Schwarzenegger, Willis, Stallone und Norris zusammen alles über den Haufen ballern was nicht bei drei auf den Bäumen ist.
          "The Expendables 2" ist für mich so etwas wie der "Transformers der achtziger", nur mit der Technik von heute.
          Ein absolut empfehlenswertes Action Feuerwerk, dass mir persönlich aber Stellenweise etwas zu blutig wurde.

          • 9

            Auch der zweite Anlauf der Expendables ist ein ultra Cooler und nie langweiliger Actioner der Spitzenklasse,mit sehr vielen Stars die einfach ihr Charisma haben und es schon manchmal reicht, wenn sie nur kurz durchs Bild laufen und schon ist eine ganz besondere Atmosphäre und Stimmung zu spüren.
            The Expendables der Kultigste haufen Söldner der Filmgeschichte!

            1
            • 10

              Brutal , Lustig und geile Musik was soll man sonst dazu sagen

              1
              • 8

                Besser und Härter!
                Als Chuck Norris aus dem Nebel auftauchte musste ich vor lachen heulen und habe laut applaudiert!

                • 8

                  Sie sind zurück und haben an Schwung nicht wirklich viel eingebüsst denn The Expendables 2 liefert ebenfalls tollen Spass durch coole Sprüche und jeder Menge Action.
                  Das Gehirn kann man hier getrost eine Pause gönnen denn mit einer komplizierten Handlung muss man sich hier nicht auseinander setzen.
                  The Expendables 2 ist genauso wie auch sein Vorgänger ein Film, mit dem mann bestens vom Alltag abschalten kann, am besten mit Freunden.
                  Chips raus, Bier auf und dann runde 100 Minuten jede Menge Spass haben !

                  22
                  • 9 .5

                    So und nicht anders sieht ein Actionfilm für Männer aus.
                    Hier ist die Story nebensache da allein der Cast schon reicht um jedem Mann die ein oder andere Träne aus den Augen zu locken.
                    Wer den Film seiner Frau oder Freundin zum Gucken anschleppt sollte sich über Schläge auf den Kopf nicht wundern und direkt zum Arzt gehen.

                    Neu dabei Ikone Chuck Norris und Jean-Claude Van Damme

                    • 2 .5

                      Die Fortsetzung von Sylvester Stallones geriatrischem Actionkinoprojekt bekommt Verstärkung von Arnold Schwarzenegger, Chuck Norris und Jean-Claude van Damme. Das Beste, was man über den Film sagen kann, ist, dass er auf digitale Spezialeffekte verzichtet. [Andreas Busche]

                      • 9 .5

                        Noch besser als Teil eins!

                        • 9
                          cariballdi 06.12.2014, 22:03 Geändert 06.12.2014, 22:06

                          Für mich einer der coolsten Actionfilme der letzten Jahre! :D Action stimmt, Sprüche stimmen, und auch Terry Crews hat einigermassen befriedigende Screentime. (Mann, wie ich den Typen liebe)
                          Nach dem eher mittelmässigem ersten Teil, haut dieser hier richtig auf die Pauke, und Van Damme hat einen sehr geilen ersten Auftritt.
                          Weiter so, next stop Teil 3 (Man hört leider nur schlechtes...)

                          Und hab den Film sicher schon 10 mal gesehen, aber liebe ihn immer noch!

                          2
                          • 7

                            Teil 1 war für mich eine herbe Enttäuschung.
                            Da freut es mich um so mehr, dass Teil 2 doch deutlich besser geworden ist.
                            Cooler Actionstreifen mit klasse Cast, der natürlich an die großen Zeiten des Actionkinos aus den 80ern erinnert! Top

                            • 7 .5
                              Quaid_Hauser 05.12.2014, 13:48 Geändert 05.12.2014, 14:27

                              Wenn man sich den Cast durchliest, wird wohl jedem 80er/Früh 90er Action-Haudegen das Höschen nass und man schwelgt unweigerlich in alten Erinnerungen.

                              Nachdem "The Expendables 1" für mich eine mittlere Enttäuschung war, ist bei Teil 2 ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Mehr Schauwerte, Mehr Verweise auf 80er Actionfilme, Mehr Drive und Adrenalin, Mehr Action-Stars, Weniger grottiges CGI Gedöns...Wobei man es leider wieder mal verpasst hat mit Kunstblut zu arbeiten, aber gut, so ändern sich eben die Zeiten :-(

                              Im großen und ganzen ein guter, explosiver Kracher der hauptsächlich von seinem Cast, coolen+witzigen Sprüchen und natürlich der harten Action lebt, wobei in technischer Hinsicht kein "Rambo 2" oder "Predator" Niveau erreicht wird, aber das war ja nicht anders zu erwarten. Gereicht hat es aber trotzdem um gut unterhalten zu werden!

                              17
                              • 10

                                Teil 3 in der FSK 18 Extended Fassung (ja ja) steht in in den Heimkinostartlöchern.

                                Und bevor ich mich in ein paar Tagen dem dritten Teil widme, ist noch Zeit, noch mal auf die schnelle Teil 2 der "Entbehrlichen" hoch leben zu lassen.

                                Hier vereint Sylvester Stallone tatsächlich zu 99,9 % die größten männlichen Actionstars aller Zeiten (und nur hier in Teil 2) in einem großartigen Spektakel und ist, was mich betrifft, der beste Teil der Reihe. Der Cast spricht für sich und alle Alt-Stars halten was sich der gemeine Fan im Vorfeld davon versprochen hat. Witzigerweise sorgte ausgerechnet Chuck Norris damals für Unmut unter den Fans, als er während der Produktion ne PG 13 Freigabe forderte. Zum Glück für uns Fans blieb uns das da noch erspart und die alten Haudegen Stallone, Statham, Schwarzenegger, Willis, Van Damme und wie sie alle hießen, zogen noch einmal alle Register ihres Könnens. Story völlig belanglos, solange es nur ordentlich krachte und was auf die Fresse gab. Ein Old School Schlachtfest das einfach nur Spaß macht.

                                Das Finale mit Sylvester Stallone und Jean Claude Van Damme, die sich einen sehr brutalen Zweikampf liefern, ist dabei nur eines von vielen denkwürdigen Höhepunkten dieses Action Spektakel.

                                7
                                • 3

                                  Ich weiß gar nicht, warum ich mir den zweiten Teil überhaupt noch angesehen habe, nachdem ich schon The Expendables nicht besonders mochte.
                                  Die "innovative Idee" der in die Jahre gekommenen Recken, die weiterhin in den Kampf ziehen, ist spätestens seit Teil 1 aufgebraucht. Egal wie viele ehemalige harten Actionhelden hier versammelt werden und wie viele Filme dieser gealterten Legenden hier zitiert werden: Das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Film eine leere Aneinanderreihung von Feuergefechten ist, die die Action um der Action willen zelebrieren. Zu keiner Minute nehme ich der Gruppe die Trauer um ihren gefallenen Nachwuchs ab. Aber wer eine Geschichte mit mehr Story/Herz/Tiefgang will, sollte sich wohl einfach einen anderen Film ansehen. Selbst Schuld. Zumindest weiß ich jetzt, dass ich Expendables 3 nicht mehr sehen werde...

                                  2
                                  • 9

                                    Die alten Helden sind wieder vereint. Da ist der Plot eigentlich Wurscht. Auch, ob sie gut oder böse sind. Es ist wieder ein grandioses Feuerwerk. Damit meine ich nicht nur das Geballere und das Kampfballett sondern vor allem die Selbstironie in den Dialogen. Sonderliche Schönheiten sind Stallone und Co. nie gewesen, inzwischen kann man sie in eine Geisterbahn stecken. Vielleicht ist gerade das der Reiz der Expandables-Reihe. Die Stars sind mit uns alt geworden (seufz)! Einiges an Blutspritz und Krawumm war mir zu dick aufgetragen. Aber es war ein Riesenspass!

                                    3
                                    • 9 .5

                                      Allein die Besetzung :)
                                      Dazu die obercoole Action, die Sprüche und die Situationen aus denen sie sich rausboxen müssen. Einfach cool gemacht. Viele meiner Helden in einem Film

                                      1
                                      • 8

                                        Einfach ein perfekter Film für einen Männerabend! Gehirn ausschalten, Bierkasten aus dem Keller holen und ab geht die wilde Fahrt!
                                        Auch wenn ich den Film im Fernsehen gesehen hab und er dadurch natürlich an einigen Stellen geschnitten wurde und ein paar geile Momente dadurch entweder wegfielen oder zwar immernoch cool aber nicht mehr ganz so cool waren, habe ich mich von den Göttern der Hollywood Actionfilme unterhalten gefühlt. Zu den üppigen Schießereien und Toten kamen einige richtig gute Sprüche (wie auch schon im Trailer zu sehen ist).
                                        Auf gut deutsch: Wenn man mal nichts denken will schaut man The Expendables 2 und hat herrlich viel Spaß!

                                        2
                                        • 7

                                          Stumpf, schwachsinnig oder auch sinnlos? Irgendwie schon. Story? Eigentlich nicht existent. Dennoch weiß der Film mit seinen Explosionen , Macho-Sprüchen und tonnenweise Anspielungen an die Actionkracher der 80er und 90er gut zu unterhalten. Wer mit diesen Filmen damals schon nichts anfangen konnte, der sollte sich auch die Expendables-Filme sparen. Wenn aber Arnie und Bruce Willis in einem Smart einen Flughafenterminal aufmischen, Van Damme als eiskalter Bösewicht Messer per Fußtritt in Brustkörben versenkt und auch noch Chuck Norris mitmischt, dann möchte ich auch mal den Kopf abschalten und mich an Stallones Reminiszens an das gute , alte Actionkino erfreuen dürfen. Gut gemacht ist es allemal. Ein Film von Männern für Männer, der die alten und auch aktuellen Helden des Actionkinos zu einer gemeinsamen Runde Explosionen und Backenfutter versammelt. Ich hatte, wie auch beim ersten Teil, definitiv meinen Spaß!

                                          1
                                          • 6

                                            Die erste Viertelstunde wähnt man sich in einem ausgezeichneten Bondfilm im Zeichen des kalten Krieges, der im Opening alles raushaut, was der Film budgetmäßig auf der Pfanne hat. Danach folgt ein viel zu ruhiger, diesiger Ostblock-Actioner, der aber dennoch seine Momente hat: Bruce Willis, Stallone und Arnie in einer Reihe mit fetten Wummen schießend fühlt sich richtig und gut an und der Gladiatorenkampf zwischen dem tollen Jean-Claude Van Damme und Sly hat Größe: Zwei schier entstellte Gesichter bekämpfen ihre übergroßen massigen Eitelkeiten.

                                            3
                                            • 9 .5

                                              einer der besten filme ever

                                              • 8 .5

                                                Super Fortsetzung !!!

                                                ,... besser als der Vorgänger
                                                .
                                                .
                                                feuert The Expendables 2 aus allen Rohren und hier wird ordentlich was kaputt gemacht. Ein halber Flughafen, eine Kleinstadt und noch viel mehr, inhaltlich bleibt der Film seinem Konzept Söldneraction der alten Schule treu, aber dieses mal gibt es wirklich den besten Actioncast aller Zeiten.
                                                Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis sind nun länger auf der Mattscheibe zu sehen und haben neben bleihaltigen Argumenten auch ein paar Witze auf Lager. "Ich sag nur das Auto ist ja kleiner als mein Schuh,... hahaha , selbst Chuck Norris gibt sich ein Stell dich ein als wie könnte es anders sein als einsamer Wolf, inkl. einem Chuck Norris Witz, und da sag nochmal jemand der gute Mann hätte keinen Humor ;)
                                                Als Bösewicht überzeugt Van Damme mit einer der besten darstellerischen Leistungen seiner Karriere, und der Rest des Cast kommt auch so zur Geltung wie er soll. In Teil 1 standen Stallone und Statham im Mittelpunkt, das hat sich hier ein wenig verteilt, und neben der besseren Inszenierung, der gehörigen Portion Selbstironie und der besseren Geschichte finde ich das der Film neben seinen hübschen Explosionen und Knalleffekten viel besser funktioniert als der Vorgänger, der zwar ganz solide war aber gegen diese Actionfeuerwerk aller ersten Güte nicht so ganz mithalten kann.
                                                Es hat sich doch gelohnt das nun Simon West auf dem Regiestuhl Platz genommen hat, so konnte sich Sylvester Stallone ganz auf sein Söldnerkommandieren vor der Kamera konzentrieren, und musste nicht auch noch Regie führen. Und unser Simon West kann es einfach hochwertige, unterhaltsame Actionfilme mit hübschen Knalleffekt zu inszenieren.
                                                .
                                                .
                                                The Expendables 2 ist ein perfekter, hochexplosiver Actionkracher der sich sehen lassen kann. :)
                                                .
                                                .
                                                Stolze 8,5 Punkte :D

                                                15
                                                • 8

                                                  Noch härter, noch explosiver, noch selbstironischer - mit anderen Worten: Der beste Teil der Reihe!!

                                                  Natürlich ist die Story wie schon im Vorgänger vollkommen zu vernachlässigen, aber wenn Sylvester Stallone mal wieder über sein Alter palavert, Chuck Norris von seinem Kampf mit der Klapperschlange erzählt und mal so eben 50 Terroristen auf einmal zur Strecke bringt, oder Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis mit ihren alten Klassikern "Terminator" und "Stirb Langsam" konfrontiert werden, kann man als Actionfan nicht anders als herzhaft über diesen selbstlosen Humor zu lachen. Gespickt mit einem waren Explosiv- und Bleifeuerwerk weiß "Expendables 2" über die gesamte Lauflänge zu überzeugen, ohne nur eine Minute zu langweilen. Vom obligatorischen Befreiungsintro zu Beginn bis zum Showdown an einem Flughafen irgendwo in Bulgarien - dem geneigten Genrefan erwartet handgemachte und vor allem (zumindest in der Uncut-Version) harte Action in Reinform.

                                                  Kritiker der Reihe werden wohl aber auch am zweiten Teil wenig Freude finden, denn ein ausgeklügeltes Drehbuch oder gar eine Handlung, die nicht nur als Rahmenbedingung für die Materialschlacht alternder Actionstars fungiert, wird man in "Expendables" nie sehen - und das ist auch gut so!

                                                  7
                                                  • 6

                                                    Ganz witzig, die ganzen alten Säcke zusammen auf der Leinwand zu sehen. Umgehauen hat mich das Ganze aber nicht.

                                                    1