Zombieland - Kritik

US 2009 Laufzeit 88 Minuten, FSK 16, Komödie, Horrorfilm, Science Fiction-Film, Kinostart 10.12.2009

  • 7 .5

    Ein Film, den man meiner Meinung nach schon fast als Kult bezeichnen kann.
    Coole Schauspieler, eine verzweifelte Suche nach Twinkies und natürlich Untote. Eine super Mischung für zwischendurch...

    • 7 .5

      wird nie langweilig beim gucken.

      • 5

        Naja, seichte Unterhaltung aber nicht mehr. Wird nicht mal mit einer Extra-Portion Popcorn ansatzweise gut.

        • 6

          Nette Unterhaltung für zwischendurch, mehr leider nicht. Dafür ist es zu vorhersehbar. Sowohl Story als auch die Charaktere sind nicht besonders ungewöhnlich (das Weichei, der Harte, das hübsche, taffe Mädchen und ihre kleine Schwester), aber Woody Harrelsons Charakter auf der Suche nach einem Twinkie zuzusehen macht schon ziemlich viel Spaß. Auch Columbus Regeln sind sehr unterhaltsam. Bonuspunkte gibt es für Bill Fuckin' Murray's Cameo.

          1
          • 5

            Der Witz mit den eingeblendeten Regeln war spätestens nach dem dritten Mal ausgelutscht, ebenso wie die ständigen Binsenweisheiten und running Gags. Die Handlung absolut vorhersehbar (Clowns).

            Und in der Mitte des Filmes bekommen sie von Bill Murray den heiligen Gral überreicht, wie man nicht mehr von Zombies verfolgt wird. Interessiert das irgendwen? Nicht wirklich.

            Naja, für einen faulen Abend recht unterhaltsam, und von Zombiefilmen habe ich noch nie viel mehr erwartet.

            • 0

              Ich liebe das Zombie Genre. Ich mag sowohl alte als auch neue Zombiefilme. Von Filmen wie "Night of the living Dead" zu "28 Days Later". Auch die Parodie auf das Genre "Shaun of the Dead" finde ich genial. Aber dieser Film ist einfach nur schlecht. "Zombieland" schaffte es in vielen Top Listen ganz nach oben. Außerdem hörte ich auch sonst nur gutes über den Film. Also besorgte ich mir den Film und schaute ihn mir an. Dabei beginnt alles noch nicht mal so schlecht. Das Konzept mit den Regeln fand ich ganz lustig und erhoffte mir, dass es weiterhin in diese Richtung geht. Doch leider war dies nicht der Fall.
              Es folgten schwache Witze und es fehlten die Aspekte die eine gute Zombie Komödie ausmachen.
              Auch unnötig und schlecht ist Bill Murray's Auftritt.
              Konzentriert man sich auf den Film einzig und allein als Zombiefilm enttäuscht er auch. Die Zombies sehen zwar gut aus, aber das macht es auch nicht aus. Zombiekills, welche einen in dem Kopf bleiben, gibt es hier nicht. Auch wenn es Ansätze gibt werden jene nicht deutlich genug ausgeführt. Ebenfalls fehlt es dem Film an Spannung. Vieles ist vorhersehbar.
              "Zombieland" ist also weder eine gute Komödie noch eine guter Zombiefilm. Der Streifen ist total überbewertet und vielleicht für jene gut und lustig, welche sich nicht wirklich mit dem Genre beschäftigt haben.
              Bis heute kann ich nicht verstehen, warum dieser Film auf manchen Listen auf Platz 1 gelandet ist.

              Wer einen lustigen Zombiefilm sehen möchte sollte lieber zu "Shaun of the Dead" oder "Braindead" greifen!

              • 8 .5

                er und seine Twinkies... xD xD

                • 7 .5

                  eine coming of age Geschichte im Deckmantel eines Zombie Roadmovies und mit Harrelson, Eisenberg und Bill Murray direkt 3 meiner Lieblingsschauspieler. Absolutes Überhighlight Bill Murray der so tut als ob er ein Zombie wäre mit der Begründung das er doch so gerne unter Mensche gehe.....

                  2
                  • 1 .5
                    Florian Golz 04.05.2015, 03:22 Geändert 06.05.2015, 00:13

                    Mir hat Zombieland so gut wie gar nicht gefallen.
                    Die Idee mit den Regeln die eingeblendet werden fande ich ziemlich gut, leider wurde sie recht wenig benutzt.
                    Ich fand den Großteil der Witze vollkommen flach, genau wie den Plot des Films.
                    Zudem waren manche Rollen so überdreht gespielt, dass sie einfach nicht mehr glaubwürdig waren, so als wolle man die eigene Rolle auf den Arm nehmen.
                    Hinzu kommt, dass für mich zu einem Zombiefilm einfach eine gewisse Goredarstellung gehört.
                    Die wenigen Zombiekills sind insgesamt sehr mau und werden oft nur angedeutet, aber nicht gezeigt.
                    Man versteht durch die Szenen zwar was passiert ist, sehen tut man davon aber nichts (z.B. im Kaufhaus mit der Schere).
                    Das was man wirklich sehen kann, ist dann insgesamt sehr Effektarm.

                    Mir hat Zombieland nicht wirklich gut gefallen, weder als Komödie, noch als Zombiefilm.
                    Trotzdem glaube ich, dass eine Kombination aus beiden Genres durchaus funktionieren kann.
                    Shawn of the Dead fand ich z.B. richtig gut.

                    • 7 .5

                      Genial

                      2
                      • 7

                        nice

                        • 5 .5

                          Ein durchaus passabler, guter Film, der für meinen Geschmack jedoch stark überbewertet ist. Für mich war der Film weder besonders gruselig, noch besonders witzig.

                          • 7
                            ju.ku.750 10.04.2015, 22:28 Geändert 10.04.2015, 22:34

                            "BILL FUCKING MURRAY! Ich bin normalerweise nicht so ein Arschkriecher, aber das musste ich einfach loswerden! Ist das zu fassen? 6 Menschen auf der Welt, die noch am Leben sind und einer ist Bill Murray!"

                            Bill Murray als Zombie...egal, was der Mann macht, es ist jedes Mal ein Highlight:-)

                            5
                            • 10

                              Achja einfach ein geiler Film mit einer Topbesetzung! Bitte Teil 2 ;(

                              2
                              • 8

                                Als Zombiefan muss man sich durch sehr viel Gedärm, Blut und Schrott wühlen, um wie ein Trüffelschwein an Perlen wie diese zu kommen. Die nicht enden wollende Zombiewelle spült immense Massen an entbehrlichem Untoten-Ausschuss ans Tageslicht, aber doch auch immer wieder erfreuliche Produktionen. Nun muss man Beobachter des Genres nicht mehr unbedingt auf „Zombieland“ aufmerksam machen, aber die kürzlich erfolgte erneute Sichtung brachte die Erkenntnis, dass sich der Film einen Platz in der „Zombies“-Rubrik von „Die Nacht der lebenden Texte“ redlich verdient hat.

                                Die blutigen visuellen Effekte sind trotz FSK-16-Freigabe deftig und eine gelungene Kombination aus handgemachtem Make-up und am Computer entstandenen Motiven. Der Humor ist schwarz mit deutlichem Stich ins Blutrote. Das ungleiche Quartett mit seinen coolen Sprüchen (Columbus bisweilen etwas zu cool für einen Nerd) macht jederzeit Spaß, der geneigte Zuschauer, der ich bin, hat seinerzeit bei der Erstsichtung jedenfalls mitgebangt, ob alle vier es bis zum Ende schaffen.

                                3
                                • 7 .5

                                  Eine lustige und unterhaltsame Zombie-Komödie. Lustige Sprüche und Momente , diese Mischung aus Komödie und Zombie ist gut dargestellt und macht Spaß anzuschauen.

                                  • 6 .5

                                    Lustiger Zombiefilm. Mischung aus Horror und Komödie

                                    • 1

                                      Was habt ihr alle für ein Problem? Der Film ist unterste Kajüte! Bill Murray in seiner schlechtesten Rolle und überhaupt nicht cool wie sonst. Woody Harrelson nervt als sein ach so witziger Fan. Und die Mädels sind mal richtig lahm. Und Jesse Eisenberg könnt ich sowieso in seine hässliche Fresse hauen. Der Film ist weder coole Komödie noch ansatzweise Zombiefilm. Völlig überbewertet.

                                      • 10

                                        Ich muß sagen auch nach vier mal sehen noch nicht langweilig. Darum jetzt doch die 10

                                        1
                                        • 7

                                          Mal ne Abwechslung zum üblichen "hirnlosen" Zombiekram. :)

                                          • 8 .5

                                            Zombieland ist kein hirnamputierter Totentrash, sondern bietet dank einzigartiger Inszenierung, bissigem Witz, liebevoller Kreativität und schrägen Charakteren eine Mischung, die ihn zu meinem persönlichen Favoriten des Genres macht, auch dank der wunderbaren Darsteller. Zombieland bietet großartige Unterhaltung wie es ein Freizeitpark sollte!

                                            1
                                            • 6

                                              Keine Frage Woody Harrelson ist einfach mal wieder genial, er ist halt einfach ne Coole Sau und auch Jesse Eisenberg gefällt mir sehr gut...jedoch fehlt mir bei diesem Film gewaltig was, das ihn zu mehr als einer guten Sonntag-Nachmittag-Unterhaltung machen würde...

                                              1
                                              • 7 .5

                                                Der Zombistadl ist eröffnet!!

                                                Selten eine so geniale Parodie auf die alten George A. Romero Filme gesehen wie diesen. Es ist ein Feuerwerk des Humors und ein Angriff auf die Lachmuskeln. Endlich mal einer dieser Filme der sich selbst auf die Schippe nimmt. Durchaus ein sehenswerter kurzweiliger Spaß.

                                                • 8 .5

                                                  So lustig!

                                                  • 8 .5

                                                    Schlechter Wortwitz in 3... 2... 1... Zombiekomödie zum Schießen! Endlich mal wieder ein Zombiefilm, der sich und sein Genre nicht all zu ernst nimmt.