Zombieland - Kritik

Zombieland

US · 2009 · Laufzeit 88 Minuten · FSK 16 · Komödie, Horrorfilm, Science Fiction-Film · Kinostart
  • 7 .5

    Zombieland“ ist nicht zu Unrecht einer der erfolgreichsten Filme seiner Kategorie. Der Wechsel zwischen lustigen Szenen und Gruselsequenzen, untermalt von einem perfekt abgestimmten Soundtrack, dürfte auch bei sensiblen Gemütern immer noch für beste Unterhaltung sorgen.

    • 0

      Ich liebe ja Zombiefilme und habe einen sehr schwarzen Humor. Ich mag sämtliche Darsteller dieses Films "Zombieland", von Eisenberg über Breslin bis Murray. Ich kann allerdings keine einzige positive Bewertung des Films nachvollziehen. Rülpsende Zombies zu Beginn des Films. Nicht nachvollziehbare Charaktere. Vorhersehbare Ereignisse (Bestes Beispiel: Zombieclown). Bill Murray als Bill Murray, also auf Niveau eines Wesley Crushers.
      Sry, jedem, der diesen Film liebt/mag, dem wünsche ich viel Spaß damit. Was an diesem Film herausragend sein soll, werde ich jedoch so schnell nie nachvollziehen können, und ich bin da schon sehr nachsichtig. 0 von 10 Punkten daher für Hassfilm für 0 von 100 aufgedrückten Lachern, 0 Atmo, 0 Unterhaltung. Wie gesagt, nur meine Meinung und allen anderen wünsche ich ihren Spaß.

      PS: Es war auch keine zu hohe Erwartung dahinter. Ich habe diesen Film gesehen, ohne irgendeine Wertung zuvor zu hören, weswegen ich ihn auch, nach erster Sichtung, einfach für einen unlustigen Fehlschlag mit Starbesetzung hielt.

      1
      • 8 .5

        Wenn wir mal alle ehrlich zu uns selber sind, ist Zombieland die beste und unterhaltsamste Zombie-Horrorkomödie die bisher gedreht wurde!
        Darf im schicken Steelbook in keiner Sammlung fehlen :)

        • 8 .5

          Ohne groß zu kommentieren, mit Zombieland konnte ich inzwischen viele Leute, die sonst nix mit Zombies zu tun haben (wollen) eines besseren bekehrt ;)

          9,5/10

          • 8

            Ich wollte eigentlich gar nichts mehr von Zombies wissen. Da fangen endlich mal die Vampire an, aus der Mode zu kommen, schon wird man mit dem nächsten Vieh in Film und Fernsehen überflutet.
            Aber ZOMBIELAND ist nach langer Zeit mal wieder ein Film, der einfach verdammt viel Spaß macht, nicht mehr und nicht weniger.
            Nette Besetzung, ein paar gute Einfälle, Action, Humor, passender Score und eine angenehm kurze Laufzeit.
            Perfekter Film zum Abschalten und Amüsieren.

            7
            • 9

              "Gut gemacht Schwein" möchte man Regisseur Ruben Fleischer nach diesem fantastischen Ritt über massig blutiges Fleisch zurufen, denn diese kurzweiligen 90 Minuten unterhalten enorm. Alle Darsteller überzeugen, insbesondere die hier absolut geile Sau Woody Harrelson, der an Coolness wirklich nur noch von Bill Murray übertroffen werden kann. Harrelsons Ausstrahlung und Sprüche sind genial und überhaupt der gesamte Humor außergewöhnlich gelungen.

              • 7
                Adrian.Cinemacritics 26.06.2016, 18:23 Geändert 26.06.2016, 18:23

                Die Regeln, die man einhalten sollte, wenn man ZOMBIELAND ansieht:

                Nummer 1: Schare deine Freunde und Familie um dich.
                Nummer 2: Verschließe die Tür, damit keiner ins Freie geht, um eine Zigarette zu rauchen, während er einige Minuten vom Film verpasst.
                Nummer 3: Halte eine Schüssel voll Twinkies als Nascherei bereit, denn wer weiß? Vielleicht könnte es der letzte sein, denn du essen wirst.
                Nummer 4: Versucht nicht zu laut aufzulachen, damit eure Nachbarn schön schlafen können.
                Nummer 5: Versucht nicht, hinterher aus Spaß einen Untoten zu imitieren, da es euch vielleicht hinterher missverständlich an den Kragen geht.
                Nummer 6: Haltet vielleicht "Ghostbusters" als Nachschlag dabei, wenn der Film euch durch Bill FUCKING Murray nicht schon genug in Stimmung bringt.
                Nummer 7: Versucht, dass ihr euch nicht in Emma Stone verknallt.
                Nummer 8: Haltet Leute, die Blut und Clowns nicht vertragen, lieber von diesem Film fern und bemitleidet sie hinterher.
                Nummer 9: Wenn der Film vorbei ist, holt die DVD sachte aus dem Rekorder...
                Nummer 10: ...und führt sie gleich wieder ein!

                ZOMBIELAND ist eine sehr positive Horror-Überraschung! Statt dass wir wieder einmal eine 80 minütige Pannenshow voller Fremdschämmomente und Genitalhumor serviert bekommen, was bei der Komödienindustrie von Amerika fast schon Programm ist, bekommen wir einen kurzen, aber sehr netten Road-Trip serviert, der durch seine netten Einfälle und der super Chemie zwischen den Schauspielern pro Minute Sympathiepunkte sammelt.
                Apokalypsenfilme müssen nicht immer traurig und deprimierend sein.
                Genau so wenig wie Komödien heutzutage peinlich und nervig sein müssen.
                Eine schmackhafte Nascherei wie der Twinkie für den Herrn Harrelson oder das Menschenfleisch für den Zombie.
                Mit Regel Nummer 32 von Jesse Eisenbergs Charakter Columbus stimme ich zu 100% zu:
                Genieße die kleinen Dinge im Leben und sei es eine kurzweilige, aber sehr gute Horrorkomödie vom werten Herrn Fleischer, dessen Nachname kaum an Ironie zu übertreffen ist.
                Und dafür gibt es sieben Achterbahnfahrten im Vergnügungspark Pacific Playland!

                18
                • 10

                  Immer wieder super. Eine herrlich selbstironische Dekonstruktion des Zombie-Genres, ähnlich wie das, was Scream für das Slasher-Genre war, bloß mit einem witzigeren Ansatz. Die Regeln sind eine super Idee und lockern den Film ziemlich auf, gerade weil sie stringent in die Handlung immer schön mit Beispielen eingebaut sind (und auch optisch ganz nett integriert). Gleichzeitig werden genug Zombies abgemetzelt, teilweise hart, aber auch kreativ und spaßig. Der Cast ist super gut; wegen Zombieland existiert mein Crush auf die wunderschöne Emma Stone, Woody Harrelson klopft geile Sprüche und harmoniert mit seiner attitude wunderbar mit dem herrlich neurotischen Jesse Eisenberg. Neben dem einen kleinen Gastauftritt gibt es einen grandiosen größeren Cameo, der nebem dem Finale auf dem Rummelplatz das absolute Highlight bietet. Zusätzlich zu dem Zombiesetting gibt es noch eine recht klassische Loser-kriegt-Hot-Girl-ab-Geschichte, die aber durch die Sticheleien von Woody Harrelson deutlich an Wert gewinnt. Ein absolutes Genrehighlight, super unterhaltsam und kurzweilig, und schon jetzt fast ein Kultfilm der jüngeren Generation. Ist und bleibt einer meiner absoluten Lieblingsfilme.

                  1
                  • 10

                    Mein erster Zombie-Film, 10 Punkte, egal was kommt. Ich kann ihn immer gucken und bleib gefangen. Kann aber halt auch mal lachen. Super Mischung! Ja, und dann ist auch Woody Harrelson dabei. Ein Film wo ich Jesse Eisenberg gut finde und, sogar Emma Stone gut bei weg kommt.

                    • 10

                      wer ein ein billiges gagfeuerwerk mit verzweifelt nach Lachern zwingen Witzen am Fließband erwartet
                      denn muss man ettäuschen

                      zombieland ist horror clever vermischt mit comedy und zieht es nicht mal ins lächerliche

                      es gibt eine szene, will nicht spoiler, in der ich fast schon zu tränen gerührt war und trotzdem gleichzeitig lachen musste und der film ist dabei "Ernst" geblieben

                      wer mal bock auf ne komödie ohne 1000 witze pro minute hat MUSS sich diesen Film anschauen

                      1
                      • 8 .5
                        expendable87 20.05.2016, 18:14 Geändert 21.05.2016, 15:26

                        (Text mit leichten Spoilern infiziert)
                        ...
                        Während der Regel-orientierte Columbus (Jesse Eisenberg) und sein Sandtörtchen-abhängiger Partner Tallahassee (Woody Harrelson) durch das von BSE zerfressene Amerika streifen und dabei mal ordentlich Dampf ablassen, treffen sie auf das durchtriebene Geschwisterpärchen Wichita (Emma Stone) und Little Rock (Abigail Breslin), welches sich auf den Weg ins vermeintlich zombiefreie Pacific Playland befindet!
                        ...
                        Wer glaubt in einer von Zombies verseuchten Welt ginge es lediglich ums nackte Überleben, wird bei diesem höllisch amüsanten Achterbahn-Trip durch die Vereinigten Staaten von ZOMBIELAND eines Besseren belehrt!!!
                        ...
                        In Ruben Fleischers Effekte-mäßig gut aussehender Zomedy, bei welcher auch die kreative Machart was herzumachen weiß, herrscht ein stimmiger Wechsel zwischen blutig-kurzweiliger Action und vor Witz und Scharfsinn strotzenden Dialogen!
                        ...
                        Die Rollen sind allesamt passend besetzt!
                        Eisenberg (The Social Network), Harrelson (Auge Um Auge), Stone (Superbad) und Breslin (Haunter) überzeugen durch das endzeitliche Hollywood hinweg!
                        ...Bill Murray als Bill Murray verleiht 'Zombieland' mit seinem Gast-Auftritt zudem das kleine aber feine i-Tüpfelchen, wenngleich seine Zombiewalk-Aktion eine Spur zu schwachköpfig rüber kommt...aber Scheiss drauf, immerhin reden wir hier über eine nicht ernst zu nehmende Horror-Komödie...
                        ...aus welcher man dennoch was lernen kann!
                        'Als das Virus ausbrach hat es...Logischerweise...zuerst die Fetten erwischt!'
                        ...
                        Wer also nicht als Happy Meal enden will, lässt die Finger von kontaminierten Burgern!
                        Die erste und wohl auch wichtigste Regel...'Fitness'!!!
                        Beginnt schleunigst damit, man weiß schließlich nie, wann Die Apokalypse (vielleicht getarnt als Amber Heard) vor der eigenen Haustür steht ;)
                        ...
                        Fazit: >Abhauen oder Draufhauen<
                        Vom einladend-rockigen Intro bis hin zum finalen Rummel-Bummel kommt keine einzige Minute Langeweile auf...
                        ...wer an ZOMBIELAND keine Freude hat, der weiß auch nicht die kleinen Dinge im Leben zu genießen!
                        ...
                        Also Zombie-Freunde...Anschnallen (Regel Nr. 4) und ran an die Zweit-Sichtung!
                        Denkt an Regel Nr. 2...'Doppelt Hält Besser'!!!
                        ...
                        8 / 10 locker-flockige Twinkies für unsere unverschämt-coolen 'Zombie-Killer der Woche'

                        16
                        • 8 .5

                          [...] Nach längerer Zeit überkam mich jüngst das Verlangen nach einer Wiederholungssichtung von 'Zombieland', handelt es sich schließlich in meinen Augen neben 'Shaun of the Dead' – von dem sich auch die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick für ihr eigentlich als TV-Serie geplantes Projekt haben inspirieren lassen – um eine der Kult-Zombie-Komödien schlechthin, während gleichermaßen unlängst seitens Sony ein Sequel angekündigt worden ist, derweil ironischerweise ausgerechnet die Pilotfolge der Serienadaption 2013 gnadenlos gefloppt ist. Heute soll es aber um die Version von Ruben Fleischer gehen und selbiger geht dabei erstaunlich wenig Kompromisse ein, was sich insbesondere an dem vergleichsweise hohen Gore- und Splatter-Faktor (für einen Mainstream-Film) belegen lässt. Vor allem aber gelingt es ihm, seinen Genre-Film gleichermaßen als Coming-of-Age-Story inklusive obligatorischer Mini-Romanze sowie Road-Movie zu inszenieren, was dann auch schnell jegliche Plagiatsvorwürfe entkräften dürfte, denn trotz der allgemein eher ausgelutschten Thematik geht 'Zombieland' doch merklich eigene Wege. [...]

                          • 8 .5

                            Witzig, blutig, gut.
                            Zombieland ist einfach gut gelungen, die Darsteller sind exzellent.
                            Viele gute Ideen reihen sich hier aneinander.

                            Auch wenn ich nicht wusste was ich von dem Film erwarten soll: guckt ihn euch an!

                            2
                            • 10

                              Schon 6mal gesehen und bereit ihn mindestens noch weitere 6mal zu sehen!!!

                              1
                              • 7 .5

                                Kurzweilig und lustig: Perfekt für einen netten Abend! Jetzt gib mir Twinkies!

                                • 9

                                  Finde ich klasse!

                                  • 7 .5

                                    Dass Zombies durchaus eine humorvolle Seite haben, hat Jonathan Levine mit „Warm Bodies“ bewiesen. Nun habe ich eher zufällig auf Wunsch meiner Frau den vier Jahre älteren Film „Zombieland“ von Ruben Fleischer nachgeholt und bin ebenfalls sehr zufrieden mit dem Streifen.

                                    Die zwei ungleichen Darsteller Jesse Eisenberg und Woody Harrelson bilden ein perfektes Duo für den Kampf gegen die Untoten. Man wird gut abgeholt vom Regisseur, die Zombieapokalypse wird mit einer gehörigen Portion Sarkasmus dargestellt, alles wirkt sehr frisch und locker, „Zombieland“ weiß wirklich gut zu unterhalten.

                                    Was mich dann leider doch etwas enttäuscht hat, war das Finale des Films, fast schon an einen 0815-Teenie-Film erinnerte. Gute Effekte, nette Bilder, aber wie bereits in „28 Days Later“ wurde die bis dahin gute Story einem knalligen Finale untergeordnet. Schade. Denn hier fallen auch einige Logikfehler ins Gewicht, die vorher aufgrund vieler lustiger Details eher unwichtig schienen.

                                    Trotz der eher mittelprächtigen Schlussviertelstunde wurde ich über die gesamte Lauflänge bestens unterhalten, vor allem Harrelson und Eisenberg machen einfach großen Spaß, beide auf ihre ganz eigene Art.

                                    3
                                    • 9

                                      Richtig gute Horrorkomödie mit top Darstellern. Sehr kurzweiliger und lustiger Film.

                                      Bleibt nur eins zu sagen (Achtung Mini-Spoiler):
                                      https://www.youtube.com/watch?v=QVlUoXy0xtw

                                      ;)

                                      1
                                      • 9 .5

                                        Der Film ist richtig geil. Für mich die beste Horrorkomödie die es gibt. Die Schauspieler sind durchs Band gut, die Charaktere finde ich super gezeichnet. Die Geschichte ist stimmig, die Zombies sind gut gemacht vorallem der Clown und ich finde den Film und das ist das wichtigste richtig witzig.

                                        • 0

                                          Absolut unkomisch! Der hässliche Jesse Eisenberg und Wormwood Woody, der sich hier vergriffen hat, gehen durch eine Land, das von zahmen Zombies bevölkert ist und begegnen zwei Tusen und einem abgehalfterten Bill Murray. Ein Hammerfilm ist was anders.

                                          2
                                          • 5 .5

                                            Horrorkomödie bei welcher der Comedy-Anteil deutlich überwiegt. Irgendwie wollte der Funke nicht so recht auf mich überspringen, dafür war's mir leider etwas zu albern und vor allem auch kitschig. Da habe ich schon deutlich bessere Horrorkomödien gesehen, bspw. "Shaun of the Dead".
                                            Für Freunde der seichteren Unterhaltung, die sonst eher weniger mit dem Horrorgenre in Berührung kommen aber auf alle Fälle einen Blick wert!

                                            4
                                            • 8 .5

                                              Ein wirklich sehr amüsanter Film. Die Figuren sind wirklich sehr witzig.

                                              • 7 .5

                                                Bill Fucking Murray!
                                                So klein sein Auftritt auch ist, so großartig passt er zu diesem Film. Einfach eine Tolle Komödie/ Coming of age Geschichte mit grandios aufgelegten Stars die durch die Bank weg grandios spielen und selbst eingefleischten Zombiehassern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Der Humor ist sowohl intelligent als auch gut dosiert so das es nie zu albern wirkt.
                                                Highlights:
                                                Bill Fucking Murray!!!!!
                                                Jesse Eisenberg der noch nie ein Mädchen geküsst hat und der nur eine Sache mehr hasst/fürchtet als Zombies, nämlich Clowns.....
                                                Eine unglaubliche heiße Emma Stone
                                                Und nach diesem Film will man unbedingt mal eine Twinki probieren...

                                                4
                                                • 8 .5

                                                  Bin nicht gerade ein Horrorfan, aber der bringst auf 100

                                                  • 8

                                                    "Zombieland" schafft eine gelungene Balance zwischen Komödie und Horrorfilm mit einigen durchaus ernsten Untertönen. Allerdings überwiegt der komödiantische Anteil. Die Besetzung ist großartig.

                                                    2