Community
Pantheistische Heiden

Avatar von Vatikan kritisiert

14.01.2010 - 09:00 Uhr
25
7
Na'vi und Natur - Ein gutes Team
© Fox
Na'vi und Natur - Ein gutes Team
Der Vatikan ist nicht gerade für seinen Filmgeschmack bekannt. Dennoch weht jedesmal, wenn er einen Film kritisiert, ein Hauch von Inquisition durch die Welt. Doch was hat der Vatikan am Naturmärchen Avatar auszusetzen?

Die katholische Kirche hat es schon schwer. Über Jahrhunderte hinweg versuchte sie mühsam, die Heiden aus ihren Wäldern zu ziehen und – notfalls mit etwas Nachhilfe – zur Taufe zu bewegen. Kaum ist dies geschafft, kommt plötzlich James Cameron mit Avatar – Aufbruch nach Pandora.

Das Problem des Vatikans ist das in Avatar – Aufbruch nach Pandora gezeigte Naturbild. Wie bei Harry Potter oder auch Twilight kritisiert die katholische Kirche die verführerische Darstellung von Magie, die nicht im Wunderkatalog der Bibel aufgeführt wird. Auch in Avatar – Aufbruch nach Pandora findet sich diese Magie im Wirken der Natur. Außerdem haben die Na’vi, welche eindeutig als die Sympathieträger des Filmes bezeichnet werden können, eine pantheistische Religion. Das bedeutet, Gott herrscht nicht über die Welt, sondern Gott ist die Welt. So zitiert Focus Online einen vatikanischen Radiosender: Die Natur in Avatar – Aufbruch nach Pandora ist “nicht mehr eine Schöpfung, die verteidigt werden, sondern eine Gottheit, die verehrt werden muss”.

Anders als in unserer modernen Welt reagiert die Natur in Avatar – Aufbruch nach Pandora mit sichtbaren Effekten direkt auf Gebete und Rituale der Na’vi. Zwar wird der halbherzige Versuch unternommen, die Naturgottheit der Na’vi dadurch rational zu rechtfertigen, dass der Wald als riesiges neurales Netzwerk erklärt wird, doch am Ende kommt eine andere Botschaft beim Publikum an: Die Na’vi haben eine Naturreligion, die endlich auch einmal funktioniert und etwas bringt! Auf Pandora klappt all das, woran heimische Religionen in der Regel verzweifeln. Kein Wunder, dass das die katholische Kirche nicht gern sieht.

Allerdings haben die Kommentatoren auch ganz weltliche Kritik an Avatar – Aufbruch nach Pandora. Die offizielle Zeitung des Vatikans “L´Osservatore Romano” spricht Avatar – Aufbruch nach Pandora “viel verblüffende, hinreißende Technik, aber wenige aufrichtige Emotionen” zu. Außerdem wird die oberflächliche und simpel gestrickte Handlung kritisiert.

Wählt euer Lieblingskino und gewinnt zwei Kinofreikarten! Moviepilot sucht die beliebtesten Kinos im Lande – die Top 200 findet ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News