Der grandiose Matrix 4 definiert die Sci-Fi-Reihe mit Keanu Reeves neu

Matrix Resurrections - Trailer (Deutsch) HD
3:06
Matrix ResurrectionsAbspielen
© Warner Bros.
Matrix Resurrections
25.12.2021 - 10:00 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
21
7
Mit ihrer Neudefinition der Matrix-Reihe dürfte Lana Wachowski einige Fans der Sci-Fi-Reihe vor den Kopf stoßen. An die Stelle von furioser Action tritt in Matrix Resurrections eine wundervolle Liebesgeschichte.

Achtung, es folgen Spoiler!

Das letzte Mal, als ein Matrix-Film die große Leinwand eroberte, entfaltete sich eine der größten Kinoschlachten aller Zeiten. Unzählige Maschinen strömten durch die Tore von Zion, dem letzten Bollwerk der Menschheit, und hinterließen eine Schneise der Zerstörung. Dazu kam der Endkampf zwischen Neo und Smith, der auf den Straßen einer apokalyptischen Metropole im strömenden Regen ausgetragen wurde.

Hier könnt ihr Matrix Resurrections vorbestellen
Zu Amazon
Fürs Heimkino

An ikonischen Momenten hat es der Matrix-Reihe nie gemangelt, angefangen bei den atemberaubenden Bullet-Time-Szenen über die furiosen Kampfchoreographien bis hin zur unbeschreiblichen Coolness, die jede Sonnenbrille in das Science-Fiction-Universum trägt. An all diesen Dingen ist die Fortsetzung Matrix Resurrections nur beiläufig interessiert. Ihr Fokus liegt auf einem anderen Element des Quellcodes.

Matrix 4 bricht die alten Filme mit Keanu Reeves auf

In einer Zeit, in der Marken und nostalgiegetränkte Abenteuer das Kino dominieren, traut sich auch Matrix Resurrections an die Wiederbelebung einer bekannten Filmreihe. Regisseurin Lana Wachowski, die mit ihrer Schwester die ersten drei Teile inszenierte, ist allerdings nicht zurückgekommen, um in alten Erinnerungen zu schwelgen. Sie bricht das Vertraute auf, ordnet es neu und verpasst ihrer Vision ein Update.

Hier könnt ihr den Trailer zu Matrix Resurrections schauen:

The Matrix Resurrections - Trailer Deja Vu (English) HD
Abspielen

Matrix Resurrections ist ein Film, der im vollen Bewusstsein über das Vermächtnis seiner Vorgänger und die Gesetze der Blockbuster-Landschaft entstanden ist. Binnen weniger Minuten finden die Dialoge auf der Metaebene statt, wenn im Film die Vor- und Nachteile der verspäteten Fortsetzung diskutiert werden. Ein spielerischer Einstieg, der uns über Umwege zum Herz der Matrix führt: der Liebesgeschichte zwischen Neo und Trinity.

Lana Wachowski dimmt die Bestandteile, die das Matrix-Franchise auf der Oberfläche auszeichnen, deutlich zurück. Sie macht Platz für einen essentiellen Teil der Reihe, der im Angesicht der Stilwut, der philosophischen Gedankenspiele und der phänomenalen Action oft untergeht. Matrix Resurrections fokussiert sich auf die Beziehung zwischen Neo und Trinity. Sie ist der Motor der neuen Geschichte.

Neo und Trinitys Liebe überragt jegliche Sci-Fi-Action

Zuerst ist da aber nur eine Vorahnung, eine ungefähre Idee von dem, was zwischen den zwei wichtigsten Matrix-Figuren entstanden ist. In einer neuen Version der Scheinwelt trifft der Videospielentwickler Thomas Anderson im Coffeeshop auf eine verheiratete Frau namens Tiffany. Obwohl die beiden noch nie miteinander gesprochen haben, verfügen sie sofort über eine gemeinsame Verbindung.

Matrix Resurrections

Durch die Besetzung mit Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss ist für uns Zuschauende klar, worauf die Begegnung früher oder später hinausläuft. Neo und Trinity müssen sich aber erst selbst wieder entdecken und zueinander finden. Gleichzeitig schlummert die Angst vor einem erneuten Erwachen in ihnen. Hier treffen unerfüllte Sehnsüchte auf das Trauma der Vergangenheit und die Ungewissheit der Zukunft.

Matrix Resurrections schlängelt sich durch die Gefängnisse der echten und der digitalen Welt, um eine nachdenkliche Romanze zu erzählen, deren tragisches Ende lange Zeit in Stein gemeißelt schien. In Matrix Revolutions sterben sowohl Neo als auch Trinity beim Versuch, den Frieden zwischen Menschen und Maschinen herzustellen. Dieses herzzerreißende Schlussbild will Lana Wachowski nicht stehenlassen.

Matrix Resurrections gibt Neo und Trinity eine zweite Chance

Wenn Neo und Trinity in Matrix Resurrections auf einem Motorrad durch die endzeitlichen Straßen von San Francisco rasen, befreien sie sich aus dem Albtraum. Links und rechts hageln von Programmen übernommene Menschen wie Matrix-Zombies auf den Asphalt. Ein letzes Mal legt sich der grünliche Dunst über die Bilder. Dann lässt Lana Wachowski das Paar den fiebrigen, hoffnungslosen Aufnahmen entkommen.

Matrix Resurrections

Am Ende strahlt das warme Licht der aufgehenden Sonne mit unbändiger Kraft durch den Film und durchbricht die dumpfe, ermüdende Ästhetik, die viel zu viele viele Blockbuster unserer Zeit in austauschbare Bombast-Wüsten transformiert. Es ist jedoch nicht nur die durchdringende Kraft der Bilder, die der Liebesgeschichte von Neo und Trinity neue Bedeutung verleiht und sie in eine der schönsten Erfahrungen des Kinojahres verwandelt.

Lana Wachowski weiß um die Kostbarkeit, die die Reunion von Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss vor der Kamera mit sich bringt. Wenn sich die beiden nach all den Jahren begegnen, findet mehr als ein nostalgischer Erinnerungstanz durch aufwendige Set-Pieces und mitreißende Actionszenen statt. Entgegen der hyper-künstlichen Welt der neuen Matrix tragen sie eine verblüffende Menschlichkeit in den Film.

Mitunter wirkt es, als wäre keine Sekunde seit dem Ende der ursprünglichen Trilogie vergangenen. Ihre gealterten Gesichter erzählen eine andere Geschichte. Hier definiert Lana Wachowski die Reihe neu: Der spannendste Konflikt von Matrix Resurrections hat nichts mit blauen und roten Pillen, mit Traum und Wirklichkeit zu tun. Stattdessen läuft der gesamte Film auf die Frage hinaus, ob sich Neo und Trinity nach allem Erlebten (wieder) für einander entscheiden werden.

Matrix Resurrections läuft seit dem 22. Dezember 2021 in den Kinos.

Podcast: Wie gut ist Matrix Resurrections wirklich?

Im dieser Ausgabe von Leinwandliebe, dem Podcast unserer Kolleg:innen bei FILMSTARTS, dreht sich alles um das neuste Kapitel der Matrix-Reihe. Mit vielen Spoilern wird die Sci-Fi-Fortsetzung bis aufs kleinste Detail untersucht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ist die Rückkehr von Neo und Trinity gelungen? Wie fügen sich die neuen Figuren in den Film? Und wie passt Matrix Resurrections ins Matrix-Franchise? All diese Fragen werden im Podcast diskutiert.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie hat euch die Liebesgeschichte in Matrix Resurrections gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News