Dwayne Johnsons absurdes neues Action-Projekt lässt Fast & Furious aussehen wie eine arte-Doku

04.07.2021 - 10:00 Uhr
8
0
Hobbs & Shaw Trailer 3 (Deutsch) HD
2:20
Dwayne JohnsonAbspielen
© Universal Pictures
Dwayne Johnson
Fast & Furious 9 fliegt bekanntlich ins All. Aber gegen Dwayne Johnsons neuen Action-Größenwahn wirkt das wie purer Doku-Realismus auf Arte.

Dwayne Johnson ist wie ein bunt gesprenkelter Hochgeschwindigkeitszug. Wo sein Name draufsteht, passiert sicher vieles, aber langweilig wird es nicht – ganz gleich, wie abstrus die Action dafür werden muss. Ob als Ein-Mann-Armee Luke Hobbs in Fast & Furious oder muskelbepackter Augenbrauen-Virtuose in Jumanji: Seine Projekte sind häufig herrlich abgefahren. Gegen seinen nächsten Wurf wirkt allerdings selbst die Weltraum-Action in Fast & Furious 9 wie moderater Sozialrealismus.

Dwayne Johnson liefert größenwahnsinnige Amazon-Action

Dieses Schatten wirft jedenfalls eine Ankündigung voraus, die Johnson kürzlich auf Instagram teilte:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Zunächst einmal scheint alles beim Alten: Johnson steht verschwitzt in seiner Muckibude und seine Augen weiten sich vor Begeisterung. Nur dass im Hintergrund ein Nat King Cole-Klassiker herumsäuselt, macht zunächst etwas stutzig. The Rock verkündet sein neues Projekt mit einem Donnerschlag:

"Haltet meinen Teremana-Tequila, denn ich habe eine Riesen-Ankündigung für euch", grinst er verschmitzt. "Zum allerersten Mal arbeiten wir mit Amazon Studios zusammen, um euch und euren Familien einen epischen, weltweiten Event-Film zu bringen. Er heißt Red One."

Johnson erspart seinen Fans sogleich auch das Kopfkratzen und kommt zur Sache: "Wenn ihr an Red One denkt, will ich, dass ihr an riesige Action denkt, an riesige Abenteuer, an riesigen Humor. An großes Herz." Damit kommt er zur Pointe: "Und große Feiertagsstimmung. Jetzt macht Nat King Cole auf einmal Sinn, was? Ihr dachtet euch schon, warum traniert der Typ zu Weihnachtsmusik?"

Mucki-Weihnachtsmann: Dwayne Johnson

Und genau darauf will der Muskelkönig hinaus: Er wird einen bombastischen Weihnachtsfilm drehen. Mit konkreten Details zur Geschichte hält er sich zwar noch bedeckt, beschreibt den kommenden Film aber als "[Luke] Hobbs trifft auf [den Weihnachtsklassiker] Das Wunder von Manhattan."

Dwayne Johnsons Weihnachtsfilm wird herrlich absurd

Man stelle sich das mal vor: Bizeps-Berg Johnson mit rotem Zipfelmützchen, der nach Fast & Furious-Manier per Rentierschlitten durchs verschneite New York brettert. Denn darauf könnte es hinauslaufen: Auch in Das Wunder von Manhattan geht es schließlich um einen Mann, der sich gegen jeden Widerspruch für den Weihnachtsmann hält.

Mit Terminator-Verschnitt Luke Hobbs kombiniert und als "epischer, weltweiter Event-Film" zu Weihnachten unter den Amazon-Baum gelegt, ergibt sich ein herrlich abstruses Bild. Solch fröhlicher Größenwahn übertrifft sogar das Fast & Furious-Franchise - und genau von dort bekommt Weihnachtsschrank The Rock Unterstützung.

Fast & Furious-Schöpfer ist bei Dwayne Johnsons Weihnachts-Action dabei


Wird Johnson als Weihnachtsmann ähnlich lustig wie seine Rolle in Jumanji?

Für das Drehbuch des Feiertagskracher, der nach Johnsons Worten "die Weihnachtsmythologie auf den Kopf stellen" soll, ist nämlich mit Chris Morgan der Autor von gleich 7 Fast & Furious-Teilen verantwortlich – einschließlich Fast & Furious: Hobbs & Shaw.

Das dürfte bedeuten, dass uns alle zu Weihnachten Hochgeschwindigkeits-Action der Extraklasse erwartet. Wird es Viertelmeilen-Rennen zwischen Knecht Johnson und dem Grinch geben? Muss Dwayne Ruprecht im Hagel eines Schneeball-Massakers bestehen? Mehr will der Darsteller nicht preisgeben - nur, dass jemand ganz besonders das Projekt umsetzen soll.

"Ich will nicht zu viel verraten, aber es gibt nur einen Regisseur, der dem Film diese ganz besondere Weihnachtsstimmung verleihen kann", lächelt Johnson. "Die Ankündigung folgt bald."

Bei diesem Weihnachtsmann dürften es unartige Kinder künftig schwer haben.

Wer könnte das sein? Elf-Regisseur Jon Favreau? Kevin allein zu Haus-Schöpfer Chris Columbus? Spätestens mit dem ersten Schnee werden wir hoffentlich mehr wissen. Und The Rock trainiert derweil seinen Umgang mit Nikolaus-Ruten.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Freut ihr euch auf Dwayne Johnsons Weihnachtsfilm?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News