Bearbeiten

Jack Reacher nicht erfolgreich genug für Sequel

marek.bang (Marek Bang), Veröffentlicht am 16.01.2013, 15:00

Kein zweites Mission Impossible für Tom Cruise. Sein Einsatz als Jack Reacher wird wohl ein einmaliges Unterfangen für den Superstar bleiben, da das bisherige Einspielergebnis des Actionthrillers die Erwartungen von Paramount nicht erfüllen konnte.

Jack Reacher Jack Reacher © Paramount

Wie Screenrant berichtet, stehen die Chancen schlecht, Tom Cruise nochmals als Army-Ermittler Jack Reacher im Einsatz zu erleben. Weltweit hat der Actionthriller bislang 153 Millionen Dollar eingespielt, in den USA waren es 72,6 Millionen. Im Vergleich dazu hat das jüngste Mission Impossible – Spektakel mit dem Superstar, Mission: Impossible – Phantom Protokoll, weltweit über 700 Millionen Dollar an den Kinokassen erwirtschaftet. Natürlich war das Budget des Films deutlich höher als das bei Jack Reacher und das Sequel profitierte von der generellen Popularität der Mission Impossible-Reihe. Dennoch wurde von Jack Reacher mehr Profit erwartet.

Der Actionthriller Jack Reacher basiert auf dem Bestseller Sniper des amerikanischen Autors Lee Child, der die neunte Episode einer ganzen Reihe von Kriminalromanen ist, so dass es einem potentiellen Sequel nicht an literarischen Vorlagen mangelt und sogar mehr als eine Fortsetzung in dieser Hinsicht möglich wären.

Tom Cruise spielt im Thriller von Regisseur Christopher McQuarrie den ehemaligen Millitär-Ermittler Jack Reacher, der sich immer noch mit besonders komplizierten Fällen beschäftigt, in die Armeeangehörige verwickelt sind. In seiner aktuellen Mission muss er die Unschuld eines Scharfschützen beweisen, der angeblich in den USA Amok gelaufen ist. Der Ermittler hat den Soldaten aus gemeinsamen Einsätzen im Irak in schlechter Erinnerung, stößt jedoch auf einige Ungereimtheiten in seinem neuen Fall.

Mehr: Tom Cruise im neuen Jack Reacher-Trailer

Laut Hollywood Reporter liegt die magische Hürde bei 250 Millionen Dollar, die Jack Reacher einspielen müsste, damit die Verantwortlichen von Paramount über eine Fortsetzung oder gar den Beginn einer Reihe nachdenken würden. Noch ist der Thriller nicht im asiatischen Raum angelaufen, so dass es theoretisch nach wie vor möglich wäre, diese Klippe zu überspringen. Angesichts des besonders schwachen Abschneidens am heimischen Markt scheint der Zug für ein Sequel aber bereits abgefahren zu sein, wie an gleicher Stelle spekuliert wird.

Hättet ihr Tom Cruise gern ein zweites Mal oder öfter als Jack Reacher im Kino gesehen?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Jack Reacher nicht erfolgreich genug für Sequel

Kommentare

über Jack Reacher nicht erfolgreich genug für Sequel


Bastominator

Kommentar löschen

Einerseits schade, da der Plot ausgehend von den Büchern sicherlich noch viel Potential hat. Andererseits gut, denn so bleibt Jack Reacher meines Erachtens ein ausgezeichneter und einzigartiger Film.
Aber bei Hollywood weiss man ja nie, Sequels, Prequels... sind zur Zeit deren Motto, also abwarten ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

senistro.zoodiac

Kommentar löschen

Ich fand de Film erstaunlich gut, auch wenn Cruise immer Cruise ist...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MacMurray

Kommentar löschen

Äußerst bedauerlich. Da warten noch einige gute Geschichten unter den weiteren Büchern.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

donoctavio

Kommentar löschen

War zumindest der beste Cruise-Film seit Jerry Maguire.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

goldfuchs

Kommentar löschen

Wer Tom Cruise Filme schaut unterstützt indirekt Scientology, von daher gute News!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

goldfuchs

Antwort löschen

Hab ich grad gefunden, wenn es stimmt. Hut ab Hr. Cruise:
http://www.taz.de/!102608/


C.Peise

Antwort löschen

Boykottieren kannst du ihn wegen meiner. Schlimm ist daran nur das die Aussage das man damit Scientology unterstützt so einfach nicht stimmt. Die haben mit der Produktion von dem Film nix zu tun und bekommen vom Einspielergebnis nicht einen müden Cent. Wenn sie Geld bekommen sollten dann von Tom Cruise. Und der hat seine Gage schon. Also erreichst du mit dem boykott nur das das Kino, der Filmverleiher und Filmstudio ca. 12€ weniger bekommen.


FordFairlane

Kommentar löschen

guter film aber eine fortsetzung hätte ich nicht gebraucht, das war halt keine neue kultfigur!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Martyman

Kommentar löschen

Schade schade! Der Film war echt klasse und wenn man Tom Cruises Schauspiel mag, wünscht man sich ein Sequel...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ivan Vanko

Kommentar löschen

*gähn* ähm, ne *überrascht guggt* Wer hätte denn das gedacht?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Deep Thought

Kommentar löschen

Fand den Film echt cool und hätte mir ein Sequel gewünscht.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HulktopF

Kommentar löschen

tom cruise hat halt zuviele schlechte publicity, da hilft garnichts mehr.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Nishi

Antwort löschen

Hast du im Text überlesen wieviel M:I 4 eingespielt hat?


Benjamin W.

Kommentar löschen

Schade. Toller Film.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

the gaffer

Antwort löschen

Geht mir genauso. :(