The Batman kapiert das Internet nicht – und der Riddler beweist es

Robert Pattinson in The BatmanWarner Bros.
19.03.2022 - 10:30 UhrVor 9 Monaten aktualisiert
17
1
Als der Riddler mit 500 Followern zur großen Internet-Nemesis wurde, regnete es Memes. Doch The Batman ist nicht der einzige Film, der das Internet nicht zu verstehen scheint. Und das hat einen Grund.

The Batman ist düster. Sehr düster. Ja, noch düsterer als The Dark Knight, der die Dunkelheit bereits im Namen trägt. Kein Wunder, dass Robert Pattinsons Bruce Wayne aussieht, als wäre er Mitglied einer My Chemical Romance-Coverband. Und weil es kaum eine düstere Erzählung im 21. Jahrhundert geben kann, ohne dass sich irgendjemand im Internet radikalisiert, ist der Superbösewicht des Films die ultimative Horrorvision des technologischen Zeitalters.

Der Riddler (Paul Dano) schaltet auf der einen Seite die korrupten Mächtigen von Gotham aus – ein in sich moralisch nachzuvollziehendes Bestreben. Auf der anderen Seite tritt er als Influencer mit Incel- und Verschwörungstheoreriker-Vibes auf und stachelt andere frustrierte Männer zu Gewalttaten an. Superdüster. Und spannend! Es gibt leider nur ein Problem: Das The Batman-Team um Regisseur Matt Reeves scheint nicht so richtig zu verstehen, wie das Internet funktioniert.

Absurdes Detail in The Batman: Die Follower-Zahl des Riddlers wird zum Meme

Der Riddler in The Batman

Stellt euch vor, da ist dieser maskierte Typ, der korrupte Polizisten, machthungrige Politiker und Kriminelle ermordet und seine Pläne in Internetvideos ausbreitet . Diese Videos werden immer und immer wieder in allen möglichen Nachrichtensendungen thematisiert und ausschnittweise gezeigt. Was glaubt ihr, wie viele Follower diese Person hat? Zehntausende? Hunderttausende? Millionen? Die Antwort von The Batman: 500. Eine so absurd niedrige Zahl, dass sie direkt zum Meme wurde .

Selbst wenn die Plattform, auf der der Riddler seine Videos hochlädt, irgendeine nischige Seite ist, die nicht im Ansatz mit YouTube zu vergleichen ist, was deswegen unwahrscheinlich scheint, weil eins seiner Videos 13 Millionen Views gesammelt hat: Sobald er das erste Mal im Fernsehen zu sehen ist, wird ein nicht unerheblicher Prozentsatz der Leute nach ihm suchen, seinen Kanal finden und ihm folgen. Und sei es nur, um in der ersten Reihe dieser Internet-Freakshow sitzen zu können. Übrigens der gleiche Grund, warum es so viele Artikel über weirde Onlineforen gibt, oder Subreddits, die das Verstörendste aus anderen Subreddits sammeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das führt uns aber auch direkt schon zum ganz großen Verständnisproblem, das The Batman mit sehr vielen anderen Filmen und Serien gemein hat: Was Menschen im Internet konsumieren oder tun, lässt sich nicht Eins zu Eins auf die "echte" Welt übertragen. Online- und Offline-Persona sind nicht gleichzusetzen. Eine Armee aus 500 bewaffneten Personen, die die Mächtigen Gotham stürzen will? Furchteinflößend. 500 Menschen, die einem kruden Kanal im Internet aus den unterschiedlichsten Gründen folgen? Absolut lachhaft.

Warum es für Filme so schwer ist, Dynamiken im Internet realistisch abzubilden

Sprache und Verhalten im Internet funktioniert über Codes, die sich ähnlich wie bei Real-Life-Subkulturen von Community zu Community unterscheiden. In einem Incel-Forum wird anders gesprochen, gibt es anderen nicht jedes Mal aufs Neue erklärten Jargon, als in einer Facebook-Gruppe für Window-Color-Muttis. Für Außenstehende ist beides auf den ersten Blick kaum zu verstehen.

In einem Film muss es aber selbst für die Menschen verständlich sein, die noch nie Stunden auf 4chan oder in den kruderen Ecken von Twitch verbracht haben. Was im Internet passiert, muss gleichgesetzt werden mit etwas, was der Großteil des potenziellen Publikums aus dem eigenen Alltag kennt oder zumindest mit niedrigschwelligeren, realen Entwicklungen vergleichen kann. Runtergekocht auf eine leicht zu verstehende Basis. Deswegen sagt Tony Stark in Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron auch nicht ganz konkret, wie Ultrons Macht mit "dem Internet" zusammenhängt. Eine realistische Erklärung ist weder für die Marvel-Verantwortlichen noch für den Großteil des Publikums interessant oder verständlich.

The Batman ist trotz der Riddler-Sache ein guter Film – wie unsere Video-Review beweist

THE BATMAN ist der Wahnsinn! | Review
Abspielen

Wer glaubt, dass es keinen Unterschied zwischen Online und Real Life geben darf, weil das zu Verwirrung führt oder albern klingt, muss das Internet in eine simple Erweiterung des Offline-Lebens verwandeln. Was dazu führt, dass sich das Ergebnis – sei es nun absichtlich oder unabsichtlich – erst recht albern anfühlt. Wie der angeblich so große Kanal des Riddlers, der von seinen Follower-Zahlen her wahrscheinlich deutlich unter den traurigen Spotify-Playlisten liegt, die sich Emo-Bruce Wayne an einsamen Nachmittagen in der Batcave erstellt.

The Batman mit Robert Pattinson im Podcast: Meisterwerk oder öde?

Er ist endlich da: The Batman von Planet der Affen 2 und 3 Regisseur Matt Reeves mit Robert Pattinson in der Hauptrolle. Lange mussten wir auf einen neuen Fledermaus-Mann-Film warten. Erst sollte es noch Ben Affleck sein, dann doch nicht, jetzt haben wir Pattinson.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Leinwandliege-Moderator Sebastian hat sich mit seinen FILMSTARTS-Kollegen Julius und Tobias zusammengetan, um mal ein bisschen über DC und The Batman zu quatschen. Spoiler: Einer der Drei fand den Film jetzt nicht ganz so überragend.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie findet ihr den Riddler als Bösewicht in The Batman?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News