The Promise
© Survival Pictures
The Promise

The Promise - Deutscher Trailer zum Epos über den Völkermord an den Armeniern

Seht oben den deutschen Trailer zum epischen Liebesfilm The Promise, in dessen Mittelpunkt drei Menschen stehen, die von den historischen Ereignissen des Ersten Weltkrieges überrollt werden. The Promise ist der neue Film von Terry George, der sich bereits dafür verantwortlich zeigte, dass der ruandische Genozid von 1994 mittels des Films Hotel Ruanda 2004 in die Kinos kam. Jetzt widmet er sich dem Völkermord an den Armeniern, der während des Ersten Weltkrieges im Osmanischen Reich stattfand.

Historiendrama zu brisanter Thematik

Für sein groß angelegtes Historiendrama verpflichtete Terry George Christian Bale in der Rolle des amerikanischen Journalisten Chris Myers, der versucht, die Ereignisse zu dokumentieren. Er führt eine Beziehung mit der Armenierin Ana (Charlotte Le Bon), die in Paris aufwuchs. Letztere verliebt sich allerdings in den armenischen Medizinstudent Mikael (Oscar Isaac), der einst seinem Vater versprach, eine Frau aus seinem Heimatort zu heiraten. Neben Chris also ein weiterer Umstand, der seiner Liebe zu Ana im Weg steht.

Als das Osmanische Reich in den Krieg eintritt, geraten Mikaels Leben und seine Familie in Gefahr. Die Osmanen nutzen nämlich die Umstände, um die Armenier in sogenannten Evakuierungsmärschen zu Grunde zu richten und aus dem Land zu treiben.

Spannungen sind zu erwarten

Für Terry George und seine Crew war es nicht einfach, The Promise zu drehen. Zwar wurde das Budget von 90 Millionen US-Dollar vom armenisch-stämmigen Geschäftsmann Kirk Kerkorian gestellt, aber die türkische Regierung verhinderte dank ihres Einflusses bereits vorherige Versuche, den Völkermord filmisch aufzuarbeiten. So wurde heimlich fern des Nahen Ostens in Portugal, Spanien und Malta gedreht.

Nachdem der Film 2016 seine Premiere beim internationalen Filmfestival in Toronto feierte, dauerte es nicht lange, bis auf der IMDb mehrere zehntausend 1-Stern-Bewertungen für The Promise verbucht wurden. Da kaum jemand den Film zu dieser Zeit gesehen haben konnte, waren die Zahlen verdächtig. Es handelte sich dabei wohl um eine Aktion von Leugnern des Völkermords, die versuchten, über die IMDb Einfluss zu nehmen.

In den USA startete The Promise am 21.04.2017 und spielte nicht ganz die erwarteten Einnahmen ein. Der deutsche Kinostart ist für den 17.08.2017 vorgesehen.

Wie steht ihr zu historischen Epen wie The Promise?

moviepilot Team
PMPilot Philipp Mentis
folgen
du folgst
entfolgen
"Why, Mr. Anderson... Why? Why? Why do you persist?"

Deine Meinung zum Artikel The Promise - Deutscher Trailer zum Epos über den Völkermord an den Armeniern

B599153b2cc34f689aa65843eeb99dc6