The Walking Dead Staffel 11: Der finale Bösewicht gibt sich in Folge 12 endlich zu erkennen

14.03.2022 - 09:30 Uhr
8
0
The Walking DeadAMC / Disney
Die 11. Staffel von The Walking Dead enthüllt in Folge 12 die wahren Absichten von Lance Hornsby. Des Bösewicht des Commonwealth kann nun zur größten Gefahr werden.

Das Commonwealth könnte inmitten der Zombie-Apokalypse die sichere Zukunft bieten, nach der die Figuren in The Walking Dead 11 Staffeln lang gesucht haben. Aber wie so viele Gemeinschaft wird auch diese von einer Person mit falschen Idealen angeführt. Noch viel gefährlicher als Pamela Milton ist jedoch ihre rechte Hand Lance Hornsby, der sich als Bösewicht der finalen Staffel entpuppt.

In der 12. Episode namens The Lucky Ones wird Lance aka der Kleinfinger von The Walking Dead endlich von seiner Vorgesetzten durchschaut. Wir erfahren seinen Masterplan, warum er Eugene mit einer Fake-Stephanie täuschte und wieso er so besessen davon ist, die Gemeinschaften um Alexandria in das Commonwealth einzugliedern.

The Walking Dead Staffel 11: Das ist der Plan von Lance Hornsby

Dass Lance (Josh Hamilton) nicht ewig die zweite Geige im Commonwealth spielen will, zeichnete sich in den vergangenen Folgen bereits ab. Im Gegensatz zu Anführerin Pamela Milton (Laila Robins) kennt er sämtliche Mechanismen der Gemeinschaft wie seine Sakkotasche. Aber Pamelas Regime zu stürzen ist nicht seine oberste Priorität. Er verfolgt einen anderen Plan.

The Walking Dead: Lance Hornsby

In Folge 12 leitet Lance eine Tour durch die Gemeinschaften Alexandria, Oceanside und Hilltop, um Pamela davon zu überzeugen, dass diese eine ideale Ergänzung für das Commonwealth sind. Gegenüber Maggie (Lauren Cohan) gibt er seine idealistische Zukunftsvision preis.

Er möchte, dass das Commonwealth zu einem Netzwerk aus möglichst viele Gemeinschaften wird. Freies Reisen an verschiedene Orte soll wieder möglich sein. Das Leben soll zur Normalität zurückkehren.

Natürlich tut er das alles nicht aus Nächstenliebe. Pamela Milton konfrontiert ihn schließlich damit, dass sie seine wahren Absichten durchschaut. Die Commonwealth-Expansion braucht natürlich jemanden, der all diese neuen Gemeinschaften managt und anführt. Er will mehr Macht und mehr Einfluss.

The Walking Dead: Lance Hornsby wird zum Commonwealth-Schurken

Leider hat Lance die Loyalitäten unter der Gemeindemitgliedern unterschätzt. Maggie weigert sich, ein Teil des Commonwealth zu werden. Die Dominosteine fallen. Hilltop ist raus und damit auch Oceanside. Und nur Alexandria aufzunehmen, ist für das Commonwealth nicht lohnenswert genug.

Im Video wird diskutiert: Braucht The Walking Dead noch mehr Spin-offs?

Maggie und Negan kriegen eine eigene Serie...Warum?! | The Walking Dead
Abspielen

Sein Plan scheint vorerst gescheitert. Am Ende beginnt Lances freundliche Fassade zu bröckeln, wenn er völlig emotionslos allein im Wald Untote abknallt. Wenn er nicht bekommt was er will, kommen seine psychotischen Züge zum Vorschein. Lance ist gefährlich. Wird er etwa den bereits angedeuteten Krieg zwischen Maggie und Daryl anzetteln?

"Wir werden die Welt neu gestalten!", verspricht er Aaron mit einem verzerrten Lächeln. Pamela hielt bisher das Commonwealth exklusiv. Ihrer Befehle zum Trotz will er dennoch mit seinen Expansions-Plänen beginnen. Wie weit Lance wirklich zu gehen bereit ist, um sein Ziel zu erreichen, wird sich in den kommenden Folgen zeigen.

Aber nach seinen bisherigen Manipulationen und Intrigenspielchen scheint es auf eine Eskalation im Commonwealth hinaus zulaufen. Die bahnt sich in Form einer drohenden Rebellion an anderer Stelle sowieso schon an.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie hat euch die neue The Walking Dead-Folge gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News