Wann kommt Avatar Staffel 2 zu Netflix? Die wichtigsten Infos zu Handlung und Start der Fantasy-Fortsetzung

05.04.2024 - 16:15 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
Avatar: Der Herr der ElementeNetflix
0
0
Das Netflix-Remake von Avatar: Der Herr der Elemente ist der Anfang einer gewaltigen Fantasy-Geschichte. Aber wann wird Staffel 2 zu sehen sein?

Seit dem 22. Februar 2024 können sich Fantasy-Fans mit der Netflix-Serie Avatar: Der Herr der Elemente in ein aufregendes Abenteuer stürzen. Das Live-Action-Remake der gefeierten Avatar-Zeichentrickserie erweckt die Kämpfe der Element-Bändiger spektakulär zum Leben. Doch nach 8 Folgen ist Aangs Reise noch längst nicht zu Ende.

Wird es eine 2. Staffel von Avatar geben? Wann könnte sie bei Netflix starten? Und was verraten das Ende von Staffel 1 und die animierte Vorlage darüber, wie es für Aang (Gordon Cormier) und Team Avatar weitergehen könnte? Hier findet ihr alle wichtigen Infos:

Wann kommt Avatar: Der Herr der Elemente Staffel 2 zu Netflix?

In der Regel begutachtet Netflix zuerst die Entwicklung der Publikumszahlen in den ersten Wochen nach dem Start, ehe ein Urteil getroffen wird. Diesmal hat der Streamingdienst aber nicht lange gezögert: Nur zwei Wochen nach Start wurde die Avatar-Serie von Netflix um zwei weitere Staffeln verlängert.

Obwohl Staffel 2 von Avatar: Der Herr der Elemente jetzt schon sicher ist, gibt es aber ein Problem. Die Produktion der Serie ist enorm zeitaufwendig. Nach Drehbeginn dauerte es 27 Monate, bis die erste Staffel veröffentlicht wurde. Fans sollten sich also darauf einstellen, dass Staffel 2 frühestens 2026 bei Netflix erscheinen könnte.

Hinter den Kulissen gibt es bereits eine große Veränderung für Staffel 2. Nach der ersten Staffel räumt Albert Kim seinen Posten als Showrunner. Die kreative Leitung der Fantasy-Serie übernehmen in Zukunft Christine Boylan und Jabbar Raisani.

Wie geht's weiter? So bereitet das Ende von Netflix' Avatar Staffel 2 vor

Die erste Staffel ist natürlich erst der Beginn von Avatar Aangs großem Fantasy-Abenteuer. Doch das Finale stellt bereits einige Weichen für die Fortsetzung, die ins Herz des Erdkönigreichs führen wird.

Der Avatar hat noch einiges zu lernen

Um die Feuernation aufhalten und seine volle Macht als Avatar zu erlangen, muss Luftbändiger Aang erst noch drei weitere Elemente – Wasser, Erde und Feuer – meistern. Am Ende der ersten acht Folgen bereitet er sich darauf vor, endlich das Wasserbändigen von Katara (Kiawentiio) zu erlernen und anschließend nach Omashu zurückzukehren, um auch im Erdbändigen trainiert zu werden.

Allerdings wissen Aang, Katara und Sokka (Ian Ousley) noch nicht, dass die Feuernation unter dem Kommando von Prinzessin Azula (Elizabeth Yu) die Stadt Omashu bereits eingenommen hat. Zudem erfahren wir, dass die Hauptstadt Ba Sing Se die letzte noch nicht eroberte Festung ist. Das restliche Erdkönigreich hat die Feuernation sich bereits unterworfen.

Das wichtigste Detail für die Zukunft der Geschichte erfahren wir jedoch erst ganz am Schluss der achten Folge. 100 Jahre nachdem Feuerlord Zosin einst die Luftnomaden auslöschen ließ und einen Jahrhundertkrieg begann, kündigt sich die erneute Ankunft eines mächtigen Kometen an. Dieser Himmelskörper verleiht Feuerbändigern einen gewaltigen Machtschub.

Sobald Zosins Komet am Himmel erscheint, ist Feuerlord Ozai (Daniel Dae Kim) nicht mehr aufzuhalten. Wann genau das sein wird? Das lässt die Netflix-Serie mit einem unkonkreten "bald" offen. In der Zeichentrick-Vorlage waren es nur wenigen Monate.

Das verrät die Avatar-Vorlage zu Staffel 2 der Netflix-Serie

Die erste Staffel von Netflix' Avatar adaptiert die erste Staffel der Zeichentrickserie, sowie den Beginn von Staffel 2. Trotz kleinerer Abänderungen und Straffungen bleibt die Geschichte der Vorlage erhalten. Ein Blick auf das Original gibt folglich schon einen konkreten Ausblick, wie es für Aang, Sokka und Katara in der nächsten Season weitergehen könnte.

Team Avatar

Natürlich wollen wir an dieser Stelle nicht die komplette Handlung für Staffel 2 spoilern. Daher haben wir einmal die 4 wichtigsten Neuerungen zusammengefasst, auf die ihr euch in Staffel 2 freuen könnt:

  • Ba Sing Se: die gewaltige Hauptstadt des Erdkönigreichs wird zum wichtigsten Handlungsort
  • Toph Beifong: die blinde und oft schroffe Erdbändigerin schließt sich Team Avatar als weitere Hauptfigur an, um Aang dabei zu helfen, das Element Erde zu meistern
  • Zuko und Iroh: das Feuer-Duo befindet sich auf der Flucht vor Ozais Schergen und sucht Unterschlupf in Ba Sing Se
  • Azula: Ozais Tochter wird in Staffel 2 zur großen Gegenspielerin und darf erstmals auch auf andere Charaktere als ihren Vater treffen. Ihre Begleiterinnen Ty Lee (Momona Tamada) und Mai (Thalia Tran) bekommen dabei ebenfalls mehr zu tun als in Staffel 1.

Ihr wollt nicht 2 Jahre auf die Fortsetzung der Fantasy-Serie warten und möchtet schon jetzt wissen, wie Aangs Abenteuer weitergeht? Dann müsst ihr gar nicht lange suchen. Denn im Katalog von Netflix findet ihr alle 3 Staffeln der Zeichentrick-Vorlage. Darüber hinaus hat der Streamingdienst auch die Fortsetzungs-Serie Die Legende von Korra mit allen 4 Staffeln im Angebot.

Podcast zu Netflix’ großem Fantasy-Remake Avatar: Herr der Elemente

Mit Avatar: Herr der Elemente hat Netflix eine gefeierte Animationsserie im Realfilm-Gewand neu aufgelegt. Aber kann das Live-Action-Remake von Avatar die hohen Erwartungen diesmal erfüllen, nachdem die erste Adaption des Fantasy-Abenteuers fürs Kino misslang?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir schauen uns auf die Stärken und Schwächen der neue Avatar-Serie als Fantasy-Unterhaltung an und gehen als Fans der Vorlage im zweiten Teil des Podcasts auch detailliert auf Änderungen, versteckte Details und Easter Eggs ein.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News