Macht das alles einen Sinn? - Und wenn ja - warum dauert es so lange? ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 von Andreas Wilcke.

Die Doku Macht das alles einen Sinn? - Und wenn ja - warum dauert es so lange? begleitet das Treiben der Volksbühne Berlin während Frank Castorfs letzter Inszenierung.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Macht das alles einen Sinn? - Und wenn ja - warum dauert es so lange?

25 Jahre hat der Theater-Regisseur und Intendant Frank Castorf die Geschicke der Volksbühne gelenkt. Das 1941 mit Spenden von SPD-Mitgliedern erbaute Gebäude in Berlin würden heute wohl nur noch wenige als schön bezeichnen. Doch im Inneren erschuf Castorf Kunst, die aneckte und etwas aussagen wollte.

Während seiner letzten Inszenierung vor dem Ruhestand, die schlicht monumental werden soll, begleitet Andreas Wilcke mit seiner Dokumentation den Schaffensprozess des Visionärs, der das Theater immer wieder neu erfinden wollte. Der Film blickt auf Frank Castorfs Geschichte und die Geschichte der Volksbühne zurück, spricht mit dem Schauspielern sowie Mitarbeitern des Hauses und zeigt Aufführungen des Ensembles in Berlin, Paris und Athen. (ES)

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Macht das alles einen Sinn? - Und wenn ja - warum dauert es so lange?

0.0 / 10
2 Nutzer haben diesen Film bewertet. Ab 10 Bewertungen zeigen wir den Schnitt.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
1
Nutzer hat sich diesen Film vorgemerkt
0
Nutzer haben
kommentiert
Regisseur/in
Produzent/in
Kameramann/frau
Produzent/in
Kameramann/frau
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

1 Video & 9 Bilder zu Macht das alles einen Sinn? - Und wenn ja - warum dauert es so lange?

Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad