Meine glorreichen Sieben

7 History-Romanzen, denen Ines ihre Liebe erklärt

History-Romanzen
© Tobis / Universal / Prokino
History-Romanzen

Jede Zeit hat ihre ganz eigenen Liebeschwüre und in historischen Film-Romanzen bekommen wir einige zu sehen. Da wird geschmachtet und verschmäht, um den heißen Brei geredet, aber auch besonders tief geliebt, bis in die Ewigkeit. Ich oute mich in meine glorreichen Sieben heute als Romantikerin, die gern Liebesschwüre auf der Leinwand sieht, vorzugsweise in historischen Kostümen vor dem 20. Jahrhundert. Dabei fiel mir auf, dass selbstbestimmte Frauen in dieser Liste eine ganz besondere Rolle spielen.

Hälfte des Lebens – Liebe, die im Irrenhaus landet
Künstler sind besonders anfällig für Romanzen, erst recht wenn sie Gedichte darüber schrieben wie der Dichter Friedrich Hölderlin (Ulrich Mühe). Nach dem Tod seiner Geliebten (Jenny Gröllmann) stürzt er in tiefe Depressionen, von denen er sich nie wieder erholt und den Rest seines Lebens in der Irrenanstalt verbringt. Ulrich Mühe und Jenny Gröllmann, die auch im wahren Leben ein Paar waren, spielen die Verliebten mit Intensität und Glaubwürdigkeit. Für Liebhaber vom romantisch-traurigen Dichter-Porträts ohne Happy End ist Die Hälfte des Lebens ein Muss.

Mansfield Park – Die Liebe einer Selbstbewussten
Fanny Price (Frances O’Connor) könnte das ganz große Geld mit einer Heirat machen, aber sie entscheidet sich gegen einen Mann, der sie begehrt, aber nicht liebt. Der Abstieg ins Bettelhaus der Eltern folgt zugleich. Dass sie in Mansfield Park trotzdem ihre Liebe findet, liegt an ihrer Warmherzigkeit und Sinnlichkeit. Ein Film nach einem Roman von Jane Austen, der Vorkämpferin der Emanzipation.

Stage Beauty – Geschlechtertausch mit Liebesfolgen
Ned Kynaston (Billy Crudup) ist Schauspieler, der im England des 17. Jahrhunderts als bester Darsteller von Frauen gilt. Als König Charles II. erlaubt, dass auch Frauen diesen Beruf ausüben können, steigt sein ehemaliges Garderobenmädchen (Claire Danes) zum Bühnenstar auf, aber er landet in der Gosse. Wenn ihre Liebe zu ihm nicht wäre, würde er dort wohl eines ärmlichen Todes sterben. Stage Beauty stellt klar: Sexuelle Identitätsfindung ist kein Produkt der modernen Zeit.

Sinn und Sinnlichkeit – Liebe als Konflikt zwischen Verstand und Gefühl
Elinor (Emma Thompson) und Marianne (Kate Winslet) sind in ihrem Charakter ziemlich unterschiedlich, die eine vernünftig und verschlossen, die andere romantisch und leidenschaftlich. Ihre Liebeskonflikte sind Mittelpunkt von Sinn und Sinnlichkeit, einem meisterhaften Film von Ang Lee. Vielleicht ist der Film nicht besonders revolutionär, aber das brillante Ensemble und das überzeugende Drehbuch sind jede Minute Lebenszeit wert, die beim Schauen des Films vergeht.

Chéri – Kurtisanen können auch lieben
Die Kurtisane Léa de Lonval (Michelle Pfeiffer) erhält den Auftrag, Fred Peloux, genannt Chéri (Rupert Friend), in die Liebe einzuführen. Aber aus der arrangierten Liaison wird eine über Jahre andauernde Liebesbeziehung, von der beide trotz aller Gegenwehr nicht loskommen. Mit großer Melancholie schaut Regisseur Stephen Frears in Chéri – Eine Komödie der Eitelkeiten auf seine zwei Liebenden und hält zugleich der besseren Gesellschaft der  Belle Epoque einen Spiegel vor.

Jane Eyre – Liebe als Entscheidung
Die Waise Jane Eyre (Mia Wasikowska) arbeitet als Gouvernante auf dem Anwesen von Edward Rochester (Michael Fassbender). Obwohl er sich als schroff und unzugänglich erweist, gesteht er der selbstbewussten Frau seine Liebe … und dies, obwohl er ein düsteres Geheimnis verbirgt, das es ihm unmöglich macht, seine Geliebte zu ehelichen. Natürlich finden die Liebenden zueinander, aber davor gibt es in Jane Eyre unter der Regie von Cary Fukunaga einiges an düsteren Horror-Elementen und schmachtenden Blicken zu sehen.

Stolz und Vorurteil – Liebe gegen alle Standesdünkel
Es ist nicht immer der erste Blick, der die Liebe entfacht. Manchmal müssen auch diverse Dünkel überwunden werden, um den wahren Charakter eines Menschen zu entdecken. Um nichts anderes geht es in Stolz und Vorurteil. Wie Elizabeth Bennet (Keira Knightley) und Mr. Darcy (Matthew Macfadyen) und mit ihnen Regisseur Joe Wright dieses Entdecken des anderen zelebrieren, ist eine wahre Pracht für alle Romantiker unter euch. Ich mag mich nicht entscheiden, ob die BBC-Miniserie mit Jennifer Ehle und Colin Firth die bessere Umsetzung der literarischen Vorlagen von Jane Austen ist – beide gehören jedenfalls in jede Liste über historische Film-Romanzen.

Was haltet ihr von den sieben History-Romanzen? Fehlen euch als Romantiker noch Filme in der Liste?

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)
Deine Meinung zum Artikel 7 History-Romanzen, denen Ines ihre Liebe erklärt