Community
moviepilot quetscht nochmal aus

7 neue Fragen an Donny Brandt

11.01.2015 - 08:50 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
40
28
Oh, the usual. I bowl. Drive around. The occasional acid flashback.
© moviepilot
Oh, the usual. I bowl. Drive around. The occasional acid flashback.
Welcher Liebling du jour ist gar nicht so toll? Welche zwei Schauspieler teilen sich einen Bart? Und wo kriegen wir bloß einen Regisseur her, der sich nicht mehr an Taxi Driver erinnern kann? Die Antworten gibts hier!

Herzlich Willkommen im neuen Jahr, Possums! Und Donny Brandt  beginnt das Jahr gleich mit 7 Antworten - und mindestens eine davon wird bestimmt die eine oder andere Empörung auf den Plan rufen... Aber halt, waren da nicht schon mal 7 Fragen  an Donny Brandt? Stimmt, euch entgeht auch nix! Da wir mittlerweile einen viel längeren Fragebogen haben als früher, können sich nicht nur 7-Fragen-Virgins melden - ihr alten Hasen dürft auch nochmal ran! Einfach kurz Kängufant  Bescheid sagen, und schon kann's losgehen! Oh und wenn es jemandem da draußen jetzt grad ganz besonders in den Fingern jucken sollte: Für nächsten Sonntag gibt es noch keinen Fragebogenfragenbeantwortungsartikel - und wenn bis dahin keiner da ist, werde ich mein Opfer im Büro suchen müssen... muahahaa :)

Ch-ch-ch-changes: Gibt es einen Film, den du früher total genial fandest, inzwischen aber nicht mehr sehen kannst? Umgekehrt wird auch ein Schuh draus: Gibt es einen Film, den du früher nicht leiden konntest - bis dir auf einmal die Augen aufgingen?

Bad Boys II!
Bad Boys 2 fand ich bei meiner Erstsichtung total toll. Er war in meinen Augen unglaublich lustig, toll gespielt, herausragend gefilmt und vor allem mochte ich damals den Filter, den der Film auf den Bildern hat - allerdings ist diese Meinung auch schon 3-4 Jahre her. Vor ungefähr einem halben Jahr war dann ein Freund bei mir zu Besuch und wir wollten einen Film zusammen gucken. Also suchten wir uns Bad Boys 2 aus meiner Filmsammlung, weil er ihn noch nicht kannte, und ich ihn damals ja noch gut fand. Doch mir wurde relativ schnell klar, dass sich meine Meinung zu dem Film komplett geändert hatte. Die Dialoge zwischen Will Smith und Jenn... äh Martin Lawrence waren total unlustig und zu allem Überfluss auch nicht wirklich gut gespielt. Mittlerweile kann ich den Look der Bilder auch nicht ab und für mich ist der Film auch viel zu schnell geschnitten, es ist genau so wie Steve McQueen in Jeder Kopf hat seinen Preis sagte: "I'm getting too old for this shit!"

Außerdem ist der Film auch noch viel zu lang: 2 Stunden und 30 Minuten!!! Wer zum Teufel schaut sich denn so etwas bitte freiwillig an? Zum Glück für mich, bin ich dann nach ungefähr 2 Stunden eingeschlafen und musste den restlichen geistigen Abfall nicht mehr miterleben. Also, irgendwie ganz typisch Michael Bay...

Kontaktbörse: Welche zwei Leute (ob vor oder hinter der Kamera, noch lebendig oder nicht) wären wie geschaffen für eine Zusammenarbeit? Und wie sähe dieser Film aus?

Ich würde gerne mal Joaquin Phoenix und Jake Gyllenhaal in einem Film sehen. Für mich sind die beiden gerade die besten Schauspieler auf der Welt. Joaquin Phoenix hat das in den letzten Jahren mit Her und The Master (hoffentlich auch bald mit Inherent Vice - Natürliche Mängel) bewiesen und Jake Gyllenhaal zeigte gerade im Kino mit Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis, was er kann.

Der Film wäre dann wahrscheinlich ein Verwechslungs-Thriller in dem die beiden (beide tragen einen dicken Bart) verwechselt werden, und der eine aus Versehen in ein schreckliches Mordkomplott verwickelt wird. Donald Sutherland würde den typischen Gangsterboss spielen, und inszeniert wäre das alles von Jan Ole Gerster weil der das bestimmt unglaublich gut kann. Und wenn der keine Zeit hätte, würde Dan Gilroy den Job übernehmen. Kamera würde übrigens Hoyte Van Hoytema machen. So jetzt habt ihr meinen Traumfilm, auch wenn das eigentlich nicht die Frage war :D

You are all weirdos! Der Erfolg welches Schauspielers oder Regisseurs ist Dir unerklärlich? Welches Talent wurde hingegen von der Welt sträflich vernachlässigt?

Die Leute die mich kennen würden jetzt wahrscheinlich Michael Bay als Antwort erwarten, aber da mir das Rumhacken auf dem Idioten langsam zu viel wird, möchte ich über jemand anderen schreiben.

Christopher Nolan

Christopher Nolan ist eigentlich kein schlechter Regisseur, wie man bei seinem Studentenfilm Doodlebug oder auch The Dark Knight gesehen hat, allerdings sind alle seine restlichen Filme (Following ausgenommen, da ich den noch nicht gesehen habe) absolute Verschwendung von riesigem Talent gewesen, nicht nur was das Talent von Christopher Nolan angeht, nein, auch was die eigentlich guten Schauspieler oder auch die guten Kameramänner angeht.

Eigentlich sind filmisch alle Nolan Filme einwandfrei, allerdings hab ich bis jetzt noch nie ein gutes Drehbuch gesehen, das er verfilmt hat. Alle Drehbücher, die er hatte, waren komplett mittelmäßig, machten aber meistens auf absolutes Meisterwerk, das total komplex ist - und so etwas kann ich gar nicht ab. Vor allem bei Inception und Memento ist das am Ende gut zu sehen. Beide Filme haben eine besondere Erzzählart, doch beide Drehbücher sind eigentlich nichts besonderes, vor allem das von Memento, das wohl das schlechteste Filmende aller Zeiten hat. Selten hab ich mich über ein Ende so aufgeregt, wie über das von Memento, und ich habe sehr viele Filme aus der TV Movie gesehen, die schlechte Enden als Markenzeichen haben. Ich glaube die Autoren von Inception wussten genau, dass ihr Drehbuch nicht wirklich großartig ist und deswegen mussten sie unbedingt noch etwas einbauen, das den Zuschauer mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf zurücklässt - meines Erachtens haben sie genau das nicht geschafft.

Ein weiteres Problem bei Nolan Filme sind Gefühle für die Hauptcharaktere. Aus irgend einem Grund empfinde ich nie irgendetwas für die Rollen in den Nolan-Filmen. Vor allem bei Interstellar war das ein riesiges Problem, da der Film eigentlich genau darauf hinarbeitet, dem Zuschauer Emotionen zu entlocken - doch leider schaffte das der Film nicht, und so war das Ganze doch relativ höhepunktlos. Ich hätte kein Problem, wenn man Nolan als ordentlichen Regisseur ansehen würde, aber aus irgendeinem Grund wird er als einer der besten Regisseure aller Zeiten angesehen und es gibt fast keine Liste, über die besten Filme aller Zeiten, in der nicht wenigstens einer seiner Film enthalten ist. Diesem Anspruch wird Nolan einfach nicht gerecht und deswegen hat er es meiner Meinung nach nicht verdient, so bekannt zu sein.

Wie sah die absurdeste, komischste, romantischste oder einfach nur filmreifste Szene deines Lebens aus? Uuuuuuuuund... ACTION!

Das ist etwas, was für Außenstehende, glaube ich, total unlustig ist. Aaaalso... ich spiele Theater, und wir haben jemanden in unserer Gruppe, der etwas ungeschickter ist und gerne mal hinfällt, weil er über irgendwas stolpert oder halt andere Gründe weshalb man so hinfällt. Eines Abends nach der Theaterstunde standen wir als Gruppe noch kurz zusammen, als die besagte Person plötzlich ausrutschte, sich aber gerade noch so fangen konnte. Das erste was sie sagte, damit wir alle aufhörten zu lachen, war: „Ich bin nicht hingefallen!“ Während sie diesen magischen Satz sagte, wollte sie sich cool an eine Platte lehnen, doch leider griff sie daneben und - Zack! - lag sie auf dem Boden. Unsere komplette Gruppe lag danach vor Lachen ebenfalls auf dem Boden. Selten hatte ich so sehr das Gefühl, in einem Film mitzuspielen.

Wer ist deine größte Filmheldin, dein liebster Filmheld? Und warum ist sie / er / es besser als die anderen?

Der Dude - und ich hoffe die zweite Frage ist bei dieser Antwort nicht wirklich ernst gemeint! Aber wenn irgendjemand dafür wirklich noch eine Begründung braucht:

1.Er geht im Bademantel in den Supermarkt!
2.Er bezahlt seine Milch mit einem Scheck!
3.Er fängt an, die Milch noch im Supermarkt zu trinken!
4.Wenn er gefragt wird, wo sein Geld ist, und dabei mit dem Kopf in die Toilette getunkt wird, antwortet er bevor er noch mal nach unten gestoßen wird „Es muss irgendwo da unten sein. Lass mich noch mal nachsehen!“
5. Alle Superhelden von Marvel zusammen haben nicht so viele coole Sätze wie er!
6. Er hört Walgesänge auf Kassette!
7.Und er ist ein f****** Gott, ohne wirklich einer zu sein!

Für die restlichen Punkte, die euch noch einfallen und die ich nicht aufgeschrieben habe, entschuldige ich mich, die dürft ihr aber gerne in den Kommentaren aufschreiben :) Und ich hoffe, die Leute die vorher nicht wussten, warum ich ihn als Antwort genommen habe, wissen es jetzt.

Remakes und Relaunches sind in der Regel ziemlich nervig - aber welcher Film oder welche Reihe hätte deiner Meinung nach einen Neustart verdient?

E.T. - Der Außerirdische und Die Goonies, am besten beide verfilmt von Michael Bay, mit viel Explosionen und CGI-Effekten, und am besten ist das Monster aus den Goonies in der neuen Fassung einer dieser Orks aus Der Hobbit...
Spaß beiseite. Ich würde mir tatsächlich ein gut gemachtes Remake von Taxi Driver wünschen / angucken. Klar, der Film ist ein Meisterwerk in allen Belangen. Allerdings ist er für meine heutige Generation auch schon ein bisschen angestaubt, und deswegen wäre ein Remake die perfekte Möglichkeit, Leute aus unserer Generation auch für Filme wie Taxi Driver zu Interessieren. Da man, wenn man das Remake gesehen hat, über Kurz oder Lang nicht an dem Original vorbeikommt.

Robert de Niros Rolle könnte, auch wenn es komisch klingt, von Woody Harrelson (den WhiteTulip müsste man dann zwar mit Make-up ein bisschen jünger machen, aber das sollte kein Problem sein (sonst wäre Christian Bale bestimmt auch nicht schlecht in der Rolle)) gespielt werden und Jodie Fosters Rolle könnte Saoirse Ronan spielen. Die Inszenierung würde ich einem komplett neuen Regisseur überlassen - der am besten auch nicht das Original gesehen hat oder sich nicht mehr dran erinnern kann. Wenn das alles eintreten würde, wäre ich sehr zufrieden und würde mir den Film auf jeden Fall angucken.

Hier hast du eine Million - jetzt geh hinaus in die Welt und bau das Kino deiner Träume. Sag uns nur kurz bescheid, wie es aussähe..

Für mein Traumkino brauch ich, glaube ich, gar keine Millionen. Ich würde ein kleines Kino bauen, mit 2 Sälen mit jeweils 150 Plätzen. Die Stühle wären gemütliche Sessel, die perfekt zur Leinwand ausgerichtet wären (wird zuvor von Sheldon überprüft) und dem Zuschauer das Gefühl geben, sich in sein Bett zu legen. Die Wände wären mit Tausenden Filmpostern tapeziert, und mit ein paar gemütlichen Lampen ausgestattet, die einem Licht spenden. Die Filme, die im Kino laufen würden, wären alle von mir ausgewählt - außerdem gäbe es jede Woche einen Film, der schon etwas älter ist und den man eigentlich nicht in normalen Kinos sehen kann. Bei diesen Filmen würde auch darauf geachtet, dass sie noch von einer 35mm Kopie kommen und nicht digital sind. Nach dem Film können die Zuschauer noch ein bisschen bleiben und man kann sich zusammen über den Film unterhalten. Um die Zeit während des Films zu versüßen, gibt es vorne an der Kasse alles mögliche zu essen (das einzige Kriterium, das es hier gibt ist: Das Essen darf im Mund keine lauten Geräusche machen) Das wäre wohl mein Traumkino!


Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News