Beharrliches Gerücht

Angelina Jolie soll immer noch Regie bei Captain Marvel führen

Wunsch-Kandidatin für Captain Marvel: Angelina Jolie
© Marvel Comics/Wild Bunch
Wunsch-Kandidatin für Captain Marvel: Angelina Jolie
Captain Marvel - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

Vor reichlich zwei Monaten konnten wir euch berichten, dass die Produzenten der Marvel-Studios so begeistert von Angelina Jolies dritter Regiearbeit Unbroken waren, dass sie ihr schlappe 20 Millionen Dollar für die Regie bei Captain Marvel angeboten haben. Das Ende 2014 angekündigte Projekt um Superheldin Carol Danvers wird die erste Marvel-Adaption mit einer Frau in der Hauptrolle. Jolie selbst hat zu diesem Plan noch keinen Kommentar abgegeben, aber via Collider haben wir erfahren, dass sie nach wie vor als Top-Kandidatin für das Marvel-Projekt gilt.

Mehr: Joss Whedon - Sexismus ist Schuld an fehlenden Superheldinnen

Laut Collider stehe Jolies Beteiligung an Captain Marvel nach wie vor "definitiv zur Diskussion." Derzeit befindet sich die Regisseurin in der Post-Produktion zum Drama By the Sea, in dem sie erneut an der Seite von Brad Pitt zu sehen sein wird. Für den Fall, dass Jolie nicht gleich im Anschluss das geplante Wilderer-Drama Africa dreht, wäre sie zumindest zeitlich verfügbar für Captain Marvel. Ob die bisher auf Dramen fixierte Regisseurin allerdings überhaupt Interesse an einem Superhelden-Blockbuster hat, ist eine ganz andere Frage, der sie sich öffentlich noch nicht gestellt hat. Aus diesem Grund handelt es sich bei ihrer potenziellen Beteiligung an Captain Marvel auch weiterhin um ein Gerücht.

Genau wie DC versucht auch Marvel, eine Regisseurin für die Inszenierung seiner ersten Verfilmung einer Comic-Heldin zu finden. Gerade mit Blick auf Warners frische Verpflichtung von Patty Jenkins für den 2017 startenden Wonder Woman, die nun doch nicht von Michelle MacLaren gedreht wird (wir berichteten heute), scheint Marvels und Disneys Umwerben von Angelina Jolie ein nachvollziehbarer Schritt zu sein. Immerhin hat Jolie, die gelegentlich auch noch vor der Kamera agiert, bereits erfolgreich zusammen mit den Disney-Studios gearbeitet: Erst letztes Jahr bescherte sie dem Konzern mit Maleficent - Die dunkle Fee einen echten Kassenhit.

Mehr: Wurde Captain Marvel schon gecastet?

Zwei Drehbuchautorinnen für Captain Marvel hat das Studio anscheinend bereits in Nicole Perlman und Meg LeFauve gefunden (wir berichteten). Fehlt also nur noch die passende Regisseurin. Ob diese Marvels erstes Solo-Abenteuer einer Superheldin zum Publikumserfolg machen wird, werden wir am 5. Juli 2018 herausfinden. Dann startet Captain Marvel in unseren Kinos.

Fändet auch ihr Angelina Jolie richtig für den Regiestuhl bei Captain Marvel oder soll die Regisseurin lieber bei ihrem dramatischen Leisten bleiben?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Angelina Jolie soll immer noch Regie bei Captain Marvel führen
Ab 12. Dezember im Kino!Jumanji: The Next Level
4d2ab5b86bb24f14a6221bbcde2a7bcd