Unzufrieden

Assassin’s-Creed-Drehbuch wird umgeschrieben

08.04.2014 - 15:00 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
15
2
Das "Assassin's Creed"-Drehbuch wird nochmals umgeschrieben
© Ubisoft
Das "Assassin's Creed"-Drehbuch wird nochmals umgeschrieben
Das Drehbuch zu Assassin’s Creed, der Spielfilm-Adaption der beliebten Videospielreihe, wird erneut umgeschrieben. Das Autorenduo Adam Cooper und Bill Collage, die zuletzt das Skript zu Exodus geschrieben haben, sollen das Drehbuch überarbeiten.

Zunächst sah es so aus, als ob die Produktion der Videospiel-Adaption Assassin’s Creed recht zügig voranschreitet, denn schnell wurde Michael Fassbender für die Hauptrolle bestätigt. Doch seitdem sind zwei Jahre vergangen und besonders das Drehbuch scheint die Verantwortlichen nicht zufriedenzustellen. Nachdem sich bereits zwei Autoren am Skript versucht haben, teilt Deadline exklusiv mit, dass das Drehbuch noch einmal überarbeitet wird. Dafür wurde das Autoren-Team Adam Cooper und Bill Collage engagiert.

Adam Cooper und Bill Collage haben bisher die Drehbücher zu den Komödien S.H.I.T. – Die Highschool GmbH und Ein verrückter Tag in New York sowie die Story zu Aushilfsgangster geschrieben. Zuletzt wurde das Duo angeheuert, das Drehbuch zu dem Bibelfilm Exodus: Götter und Könige von Ridley Scott zu schreiben, welches schließlich von Steven Zaillian umgeschrieben wurden. Nun sollen Bill Collage und Adam Cooper ihrerseits das Drehbuch der Videospiel-Verfilmung Assassin’s Creed umschreiben. Den ersten Entwurf legte der Brite Michael Lesslie im letzten Jahr vor, Scott Frank (Wolverine: Weg des Kriegers) wagte sich im Anschluss an das Skript. Doch offenbar waren die Verantwortlichen bei 20th Century Fox, die den Film in den USA in die Kinos bringen, auch mit dem zweiten Entwurf nicht zufrieden, sodass der Auftrag nun an Adam Cooper und Bill Collage geht.

Der Plot von Assassin’s Creed, in dessen Mittelpunkt der Barkeeper Desmond Miles steht, ist nicht bekannt. An der Tatsache, dass Michael Fassbender die Hauptrolle spielt, hat sich jedoch nichts geändert. Hingegen steht immer noch nicht fest, wer bei Assassin’s Creed Regie führen wird. Zwar war im Januar Daniel Espinosa (Safe House – Niemand ist sicher) im Gespräch, die Videospiel-Adaption zu inszenieren, doch offiziell bestätigt wurde sein Mitwirken noch nicht.

Viel Zeit bleibt dem Autoren-Team nicht, um das Drehbuch umzuschreiben, denn die Dreharbeiten sollen relativ schnell beginnen, spätestens wohl im kommenden Sommer. Der deutsche Kinostart von Assassin’s Creed ist voraussichtlich der 6. August 2015. Dann werden wir auch sehen, ob sich das viele Umschreiben gelohnt hat.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News