Mein Serienheld

B.A. Baracus - Der sensible Muskelprotz

20.06.2012 - 08:50 UhrVor 10 Jahren aktualisiert
6
19
Mein Serienheld: B.A. Baracus
NBC
Mein Serienheld: B.A. Baracus
Muskelprotz, Sensibelchen, Mode-Ikone: B.A. Baracus, der Technik- und Faustkampfexperte des A-Teams ist ein genauso extravaganter wie liebenswerter Charakter. Deshalb ist er mein Serienheld.

Das A-Team hat eine ganze Generation junger Männer cineastisch erzogen. Klar, nicht im Alleingang – es gab auch andere verrückte Actionfilme und -serien – aber doch mit gewisser Autorität. Jetzt lieben wir Explosionen und geniale Pläne, wir finden Zigarren cool und flotte Sprüche. Das A-Team hat es in den Achtzigern auf fünf Staffeln, respektive 98 Folgen gebracht. Die Story dreht sich um eine Gruppe Vietnamveteranen, die fälschlicherweise anklagt wurden, Kriegsverbrechen begangen zu haben. Nun helfen sie Menschen in Not – immer auf der Flucht vor den langen Armen des Gesetzes.

Das A-Team besteht aus vier Mitgliedern. Der Anführer ist John ‘Hannibal’ Smith (George Peppard), ein genialer Stratege, der seinem antiken Namensvetter taktisch in nichts nachsteht. Der vorlaute Zigarrenliebhaber ist der erfahrene Denker und Lenker der Truppe. Was Eloquenz angeht, kann es Face (Dirk Benedict) mit seinem Chef aufnehmen. Seinen Spitzname hat der Mann, der eigentlich Tempelton Peck heißt, seinem makellosen Aussehen zu verdanken. Seine Waffe ist sein grenzenloser Charme, mit der er noch jeden Gegner in Sicherheit gewogen hat. Das dritte Mitglied ist Murdock (Dwight Schultz), der geisteskranke Pilot der Truppe. Wenn er nicht gerade mit dem A-Team unterwegs ist, lebt dieser durchgeknallte Zeitgenosse in einer Nervenklinik. Bleibt noch das vierte Mitglied der Truppe – der Mann mit dem meisten Kult- und Glamourfaktor: B. A. Baracus.

Wer ist B.A. Baracus?
B. A. Baracus ist Fleisch gewordener Kult. Der Technikexperte des A-Teams wird von dem Ex-Sicherheitsmann, Ex-Wrestler und Ex-Zeichentrickhelden Mr. T verkörpert. B. A. steht offiziell für seinen Vornamen Bosco Albert, inoffiziel für seinen Charakter – bad attitude. Tatsächlich ist der in Chicago geborene und von der Jamaica Defence Force ausgebildete Muskelprotz ziemlich leicht reizbar. Doch er ist seinen Kollegen nicht nur in den zahlreichen Prügeleien und Schießereien nützlich. Das technische Genie kann alles reparieren und egal, welche absurden Apparate Hannibal für seine absurden Pläne braucht, B. A. Baracus baut sie und entpuppt sich regelmäßig als eine Art MacGyver in cool.

Doch der offizielle Fahrer des A-Teams – er würde niemals freiwillig einen anderen an das Steuer seines geliebten rot-schwarzen Vans lassen – hat auch eine weiche Seite. Er lebt grundsätzlich abstinent und bevorzugt stattdessen ein gutes Glas Milch als Erfrischung. Außerdem ist er in seiner Freizeit als Streetworker tätig. Seine seinsible Seite zeigt sich jedoch vor allem in seiner Flugangst. Seine Kollegen vom A-Team müssen ihn regelmäßig mit Anästhetika oder Gewalt ruhig stellen, wenn zwecks Auftrag der Standort der Gruppe mit dem Flugzeug gewechselt werden muss. Wer ihn wach in einem Flugzeug erlebt hat, weiß jedoch, dass dies nur zu seinem Besten ist – auch wenn er selbst das niemals einsehen wird.

Warum B.A. Baracus mein Serienheld ist
Mal ganz abgesehen von seinem Charakter – wie cool sieht denn bitte B.A. Baracus aus? Den Vollbart eines kantigen Westernhelden kombiniert er stilsicher mit dem Irokesenschnitt eines anarchistischen Streetpunks. Dazu kommt der oberarmfreie Camouflage-Anzug, der jederzeit Kampfbereitschaft signalisiert. Nicht zu vergessen, seine Affinität zu Schmuck – B.A. Baracus ist mit mehr bling bling behangen, als Curtis ‘50 Cent’ Jackson und ein mächtiger Maya-Häuptling zusammen. Sein Aussehen schreit regelrecht nach bad boy, da könnten sich heutzutage zahlreiche Pseudogangster eine Scheibe abschneiden.

Ganz abgesehen davon ist B.A. Baracus ein wunderbar vielschichtiger Charakter. Wer würde hinter seiner knurrigen Fassade ein kuschendes Muttersöhnchen erwarten? Wer hätte gedacht, dass sich der furchtlose und schlagkräftige Kämpfer in einen panisch paraylisierten Angsthasen verwandelt, sobald er in einem Flugzeug sitzt? Und wer würde vermuten, dass sich ein Mann, der so wenig Geduld mit dem geisteskranken Murdock hat (‘Shut up, you crazy fool!’), um benachteiligte Kinder kümmert? Das alles ist B.A. Baracus – mein Serienheld.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News