Chernobyl: Serien-Hit erhält Kritik von Überlebenden der Katastrophe

Paul Ritter in Chernobyl
© Sky/HBO
Paul Ritter in Chernobyl

Chernobyl überraschte viele mit seinem Erfolg. Die HBO-Miniserie über den Reaktorunfall von Tschernobyl 1986 überzeugte durch ihre historische Authentizität, gute Schauspielleistungen und die drastischen und schockierenden Bilder. Trotz allem Lob kritisieren Überlebende des Unglücks jedoch Teile des Serienerfolgs - insbesondere die Darstellung von zwei historischen Persönlichkeiten.

Kritik durch Überlebende an Chernobyl

Außer einigen kleineren Freiheiten und dem Weglassen der russischen Sprache, wurde Chernobyl im Großen und Ganzen für seine Authentizität und Nähe zu den realen Ereignissen gelobt. Laut Reuters sind drei Überlebende der Reaktorkatastrophe jedoch mit der Darstellung zweier historischer Persönlichkeiten gar nicht einverstanden.

Gemeint sind Sergii Parashyn, damals Vorsitzender des Kommunistischen Parteikomitees des Tschernobyl-Atomkraftwerks, Sergii Myrnyi, zum Zeitpunkt der Katastrophe Leiter eines Radioaktivitätsüberprüfungsteams, und Oleksiy Breus, seines Zeichens Chefingenieur des Werks im Jahre 1986.

Die drei kritisieren die einseitige Darstellung der Arbeiterschaft des Atomkraftwerkes und die negative Porträtierung von Anatoliy Dyatlov, dargestellt von Paul Ritter, und Viktor Bryukhanov, gespielt von Con O'Neill.

Kritik an Darstellungen in Chernobyl

Im Allgemeinen suggeriert Chernobyl laut den drei Überlebenden in zu hohem Maße, dass die Bürokratie und die Geheimhaltungspolitik der Sowjetunion für die verheerenden Auswirkungen der Katastrophe verantwortlich gewesen seien. Auch die Arbeiter des Kernkraftwerks und insbesondere das Management um den stellvertretenden Chefingenieur Dyatlov und den Manager Bryukhanov würden dementsprechend falsch dargestellt.

Breus zu der Darstellung der Kraftwerk-Belegschaft:

Die Kraftwerk-Mitarbeiter werden gezeigt, als hätten sie Angst vor allem gehabt... Das spiegelt nicht die Realität wieder. In der Realität waren sie eher bestimmt, sehr bestimmt, nicht einer der Bediensteten floh nach der Explosion.

Parashyn zur Porträtierung von Dyatlov und Bryukhanov:

Dyatlov hat sich nicht so furchtbar gegenüber den Leuten benommen, wie die Serie es zeigt. Er wart hart, ja, jeder hat ihm bedingungslos gehorcht... aber er war fair.
Bryukhanov ist ein gefasster, ruhiger, intelligenter Mann, der immer seiner Verantwortung gerecht geworden ist.

Myrnyi zum Gesamteindruck von Chernobyl, in welchem der Unfall seiner Meinung nach zu sehr als bloße Tragödie dargestellt wurde:

Chernobyl ist die Geschichte vom globalen Lernen...und im Endeffekt auch eine Geschichte des Sieges.

Craig Mazins Reaktion auf die Chernobyl-Kritik

Selbstverständlich ist Chernobyl als westlich-US-amerikanischem Format immer leicht eine gewisse negative Bias gegenüber der untergegangenen Sowjetunion zu unterstellen. Gleichzeitig sind die drei Überlebenden, die teils eng mit der Belegschaft verbunden waren, auch selbst sehr subjektive Quellen. Serienmacher Craig Mazin erklärt die Unterschiede dem gegenüber allein in kreativer Hinsicht:

Es gibt einen Unterschied zwischen dem perfekten Weg, es in Bezug auf die historische Authentizität richtig zu machen, und dem perfekten Weg, es so zu machen, dass die Leute es sich ansehen und anerkennen, was zählt. Man kann es nicht auf beiden Wegen haben, zumindest nicht in diesem Format.

Die Wahrheit wird also wie so oft irgendwo in der Mitte liegen.

Lob trotz aller Kritik an Chernobyl

Trotz dieser kritischen Stimmen fällen Parashyn und Breus auch sehr positive Urteile zu einigen Elementen von Chernobyl. Parashyn lobt vor allem die realistische Darstellung der Unsicherheit und des Unglaubens nach der Explosion. Breus bewundert die globale Behandlung der Katastrophe im Gegensatz zu einer bloßen Regionalisierung innerhalb der Sowjetunion.

Was sagt ihr zur Überlebenden-Kritik an Chernobyl?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Berichtet am liebsten über Gangsterstreifen und Werke, in denen sich Literatur und Filmkunst vereinen. Weiß, wo Leute hinkommen, die guten Scotch verschwenden.
Deine Meinung zum Artikel Chernobyl: Serien-Hit erhält Kritik von Überlebenden der Katastrophe
89134028ab464e44bb9cfb64c747eae4