CSI, sieh es ein

CSI endet nach 15 Jahren mit TV-Film & Originalstars

13.05.2015 - 17:10 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
8
2
© CBS
Die Gang
Alles hat ein Ende, sogar CSI: Den Tätern auf der Spur. Seit 15 Jahren ermitteln die Laborratten im Außeneinsatz und Wochentakt in Las Vegas. Zum Abschluss wird ein TV-Film gedreht, für welchen auch die Originalstars zurückkehren werden.

Schon seit einigen Jahren ist CSI: Den Tätern auf der Spur nicht mehr das, was es einmal war. Und das ist nicht nur einfach so daher gesagt. Nach 15 Jahren Murder-of-the-week-Überführung hat die Besetzung des Superspezial-CSI aus der CBS-Originalserie ordentlich durchgewechselt. Nun ist es aber offiziell, dass nach 15 Staffeln Schluss sein wird und zum Abschied gibt es noch einen TV-Film, für welchen die Anfangsstars William Petersen und Marg Helgenberger als Gil Grissom und Catherine Willows zurückkehren werden - zum Glück wurden ihre Charaktere beim Ausstieg aus der Serie von den Drehbuchschreibern nicht abgemurkst, im Gegensatz zum Pechvogel Warrick Brown (Gary Dourdan).

Der zweistündige CSI-Abschluss-Film wird am 27. September ausgestrahlt werden, berichtet THR . Der aktuelle CSI-Chef D.B. Russell, gespielt vom wunderbaren Ted Danson, wird indessen zum neuen Ableger CSI: Cyber wechseln, wo er an der Seite von Patricia Arquette ermittelt, oder was Laboranten bei Internetverbrechen halt so tun. So überlebt das Spin-off sein Mutterschiff. Kelly Kahl, welche bei CBS die Programm-Pläne erstellt, meint zurecht:

Es ist leicht zu vergessen, dass es sich [bei CSI. Den Tätern auf der Spur] um eine der stärksten und längsten TV-Drama-Serien der Geschichte handelt, die wirklich wichtig war für das Netzwerk.

Die nachlassende Qualität, mangelnde Ideen und die stets wechselnde Besetzung hat jedoch ihre Spuren hinterlassen. Von 2000 bis 2015 charakterlich durchgezogen hat es sowieso nur der moralisch niemals fragwürdige Nick Stokes (George Eads) mit den meisten CSI-Episoden von allen: 335. Auch beinahe die ganze Zeit dabei waren Jüngling Greg Sanders (Eric Szmanda) mit 333 Episoden, der jedoch lange in der zweiten Reihe agierte und Sara Sidle (Jorja Fox) mit "nur" 295 Episoden im CSI-Universum. Auch Ableger mit dem Namen CSI: Miami (Bandenkriege und böse Südamerikaner) und CSI: NY (Post-911-Themen) liefen insgesamt ein paar Jahre lang, konnten aber nicht an die Qualität der CSI-Anfänge heranreichen.

Habt ihr CSI geguckt? Oder - guckt ihr es immer noch?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News