Voting zum 35. Geburtstag

Der beste Film des Michael Fassbender

Inglourious Basterds
© Universal Pictures
Inglourious Basterds

1977 wurde Michael Fassbender in Heidelberg geboren, doch erst mit 30 Jahren hat er in Hunger seine erste große Hauptrolle, vorher war er im Fernsehen präsent, spielte auch Theater. Aber es scheint, als hätten die Regisseure auf ihn gewartet und als würde er jetzt erst richtig loslegen. Das letzte Kinojahr gehörte jedenfallls ihm, X-Men: Erste Entscheidung, Shame, Jane Eyre und Eine dunkle Begierde kamen in die Kinos.

Der Mann ist ein Workaholic, wir werden ihn in den nächsten Jahren definitiv weiter auf der Leinwand sehen. In Prometheus – Dunkle Zeichen von Ridley Scott ist er dabei, Jim Jarmusch und Steven Soderbergh holten ihn vor ihre Kameras, als Magneto taucht er vielleicht noch einmal auf, auch Steve McQueen arbeitet bereits an seinem dritten Film mit Michael Fassbender und langsam macht sich auch das Gerücht breit, er werde als neuer James Bond gehandelt. Können dürfte er es: die Balance halten zwischen Arthouse und Blockbuster-Franchise, zwischen pointierten Dialogen und körperlichem Spiel, zwischen Komik und Action.

Wir fragen euch zum 35. Geburtstag des Schauspielers, welche der Performances von Michael Fassbender euch bisher am besten gefallen hat. Seine Filmographie ist derzeit noch überschaubar, in fünf Jahren wird es wohl anders aussehen. Hat euch Magneto überzeugt oder Carl Gustav Jung, Bobby Sands oder Brandon? Wir sind gespannt.

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)
Deine Meinung zum Artikel Der beste Film des Michael Fassbender