Eine dunkle Begierde

A Dangerous Method

GB/DE/CA · 2011 · Laufzeit 100 Minuten · FSK 16 · Drama, Thriller · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.0
Kritiker
48 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.1
Community
2834 Bewertungen
101 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von David Cronenberg, mit Michael Fassbender und Keira Knightley

Michael Fassbender versucht in Eine dunkle Begierde die Psyche der hysterischen Keira Knightley zu erforschen.

Handlung von Eine dunkle Begierde
Eine dunkle Begierde findet sich auch bei denen, die sich zur Aufgabe gemacht haben die Begierden des Menschen zu erforschen. So auch bei Carl Gustav Jung (Michael Fassbender), der als Leiter einer psychiatrischen Klinik die Therapie einer ebenso schönen wie intelligenten jungen Russin zu verantworten hat. Um Sabina Spielrein (Keira Knightley) von ihren aggressiven und hysterischen Anfällen zu kurieren, wendet Jung die neue Methode der Psychoanalyse an. Bei der Erforschung des Lebens und der Leidenschaften der jungen Frau erkennt C. G. Jung auch seine eigenen unterdrückten Instinkte. Zwischen Therapeut und Patientin entsteht Eine dunkle Begierde, die sowohl die Ehe als auch die Reputation des bekannten Arztes zu zerstören droht.

Um die Gefahr abzuwenden, wendet sich Jung von Sabina ab. Diese hält sich inzwischen für geheilt und möchte gerne selbst Psychoanalytikerin werden. Sigmund Freud (Viggo Mortensen), mit dem Jung seit er sich in Sabina verliebt hat in Briefkontakt steht, soll ihr Lehrer werden. Der ehrgeizige Vater der Analysetechnik erliegt ebenfalls der Anziehungskraft Sabinas und erfährt so, dass seine Methode auch eine gefährliche Seite hat. Seine Beziehung zu Jung bekommt feindschaftliche Züge. Die Spannungen der Dreiecksbeziehung werden noch gesteigert durch einen weiteren Patienten Jungs: Otto Gross (Vincent Cassel), selbst Psychiater, fordert mit seiner dunkel-anarchistischen Persönlichkeit die drei Anderen immer wieder zur Überprüfung ihrer eigenen Ansichten heraus.

Hintergrund & Infos zu Eine dunkle Begierde
Regisseur David Cronenberg beleuchtet mit Eine dunkle Begierde eine Zeit des Umbruchs, die für die Herausbildung des modernen Denkens von zentraler Bedeutung ist. Als Vorlage für die kanadisch-britisch-deutsche Produktion diente ihm das Theaterstück “Die Methode” von Christopher Hampton. Cronenberg, der als Erfinder des Body Horrors gilt, dessen Fokus auf der filmischen Inszenierung von Körperlichkeit und den damit verbundenen psychologischen Aspekten (so u.a. in Die Fliege, Crash etc.) liegt, bleibt mit Eine dunkle Begierde zumindest thematisch der Verbindung von Körper und Psyche treu. In diesem historischen Drama steht jedoch nicht die Darstellung der Verbindung im Blickpunkt des Interesses, sondern die Geschichte ihrer Erforschung und die spannenden Biographien, die dafür verantwortlich sind, dass wir Eine dunkle Begierde heute besser verstehen. (CW)

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  •  - Bild
  • Eine dunkle Begierde mit Michael Fassbender und Viggo Mortensen - Bild

Mehr Bilder (25) und Videos (14) zu Eine dunkle Begierde


26 Kritiken & 97 Kommentare zu Eine dunkle Begierde