Diese zwei Batman-Comics könnten die nächsten DC-Animationsfilme werden

Batman: A Death in the Family
© DC Comics
Batman: A Death in the Family

Nicht nur das geplante Batman-Reboot von und mit Ben Affleck wird von DC-Fans mit Spannung erwartet. Nach der diesjährigen Veröffentlichung des Animationsfilms Batman: The Killing Joke fragt sich die Anhängerschaft der Batman-Comics nämlich auch, welcher Titel wohl als nächstes in animierter Form realisiert werden könnte. Diese Frage wurde schließlich auch Star Wars-Star Mark Hamill und Kevin Conroy auf der Fan Expo in Kanada am vergangenen Wochenende gestellt. Diese liehen in der Vergangenheit bereits mehrfach dem Helden Batman (Conroy) und dessen Erzfeind Joker (Hamill) in den zahlreichen Animationsfilmen und -serien ihre Stimmen.

Wie Screen Geek berichtet, wandte sich Conroy nach der Frage zu Hamill und fragte ihn seinerseits: "Was hältst du davon, 'Hush' zu machen?" Nachdem diese Frage bereits einen großen Jubel beim Publikum auslöste, entgegnete Hamill: "Was hältst du davon, 'A Death in the Family' zu machen?" Mit diesem kurzen Dialog entfachten die beiden sicherlich reichlich Euphorie unter den Fans. Die Batman-Geschichten Hush (von Jeph Loeb) und A Death in the Family (von Jim Starlin) gelten als sehr beliebt. Letzterer Titel spielt auf den Tod von Jason Todd an, dem zweiten Robin, der in dem Comic vom Joker getötet wird. Hush handelt hingegen vom gleichnamigen Schurken, der Batman bekämpft, indem er im Hintergrund die Strippen zieht.

Ob Hush und A Death in the Family tatsächlich als nächste Batman-Geschichten adaptiert werden, wird sich noch zeigen. Sicher ist aber, dass Mark Hamill und Kevin Conroy ihre altbekannten Sprechrollen in der kommenden DC-Animationsserie Justice League Action erneut übernehmen werden.

Würdet ihr euch über Hush und A Death in the Family als Animationsfilme von DC freuen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Diese zwei Batman-Comics könnten die nächsten DC-Animationsfilme werden