Intensive Plansequenz

Dramatischer Trailer zu Alfonso Cuaróns Gravity

24.07.2013 - 12:11 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
47
35
Sandra Bullock und George Clooney in Alfonso Cuaróns Gravity
© Warner Bros.
Sandra Bullock und George Clooney in Alfonso Cuaróns Gravity
Im neuen Trailer zu Alfonso Cuaróns Gravity durchleben Sandra Bullock und George Clonney eine Weltraum-Odyssee sondergleichen, die sich nach einer spektakulären Plansequenz als wahrer Überlebenskampf in den unendlichen Weiten des Weltalls entpuppt.

Für gewöhnlich gilt: Im Weltall hört dich niemand schreien. Wenn jedoch ein Regisseur wie Alfonso Cuarón seine Weltraum-Odyssee Gravity im Oktober in die Kinos bringt, wird die altbekannte Tagline des Posters von Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt umgedreht. Was passiert, wenn dich tatsächlich jemand hört, aber trotzdem niemand helfen kann? Der neue Trailer zum Film mit Sandra Bullock und George Clooney spielt genau dieses Szenario durch. Während die Astronauten Matt Kowalsky (George Clooney), Dr. Ryan Stone (Sandra Bullock) sowie der Rest ihrer Crew im Rahmen von routininemäßigen Reparaturarbeiten stets den störungsfreien Kontakt mit Housten pflegen, nimmt die Katastrophe ihren Lauf und die im Grunde als ungefährlich eingestufte Mission verwandelt sich in einen Kampf ums nackte Überleben.

Mehr: Sandra Bullock in neuem Bild aus Gravity

Bereits die ersten bewegten Bilder schilderten auf äußerst intensive Weise dieses Geschehnis, untermalt von der Arvo Pärt -Komposition Spiegel im Spiegel. Im zweiten Trailer geht Warner Bros. sogar noch einen Schritt weiter und präsentiert ausschließlich eine zweiminütige Plansequenz, unterlegt vom eindringlichen Score von Steven Price. An dieser Stelle können respektive müssen jetzt Worte wie Awesome, Breathtaking und ein ausgedehntes sowie überwältigendes Whoaaa! verwendet werden, denn was Alfonso Cuarón gemeinsam mit Kameramann Emmanuel Lubezki hier eingefangen hat, ist zutiefst beeindruckend. Wohl kaum ein zweiter Trailer dürfte in den nächsten Monaten mit nur einer einzigen Sequenz solch einen gewaltigen Eindruck hinterlassen.

Dass Alfonso Cuarón ein Meister auf dem Gebiet der langen und kreativen Szenenaneinanderreihung ohne (zumindest augenscheinlichen) Schnitt ist, sollte spätestens seit seiner überragenden Dystopie Children of Men bekannt sein. Darüber hinaus bewies er bereits mit Filmen wie Harry Potter und der Gefangene von Askaban und Y Tu Mama Tambien – Lust for Life sein Talent für überaus ansprechende sowie lebendige Inszenierungen. Wenn er sich nun endgültig in die unendlichen Weiten des Weltraums wagt, könnte das ähnlich bemerkenswert ausfallen, wie seinerzeit der mitreißende HAL-Teil in 2001: Odyssee im Weltraum von Stanley Kubrick. Ob Gravity tatsächlich seine Versprechen einhalten kann, erfahren wir am 3. Oktober 2013 auf der großen Leinwand.

Wie gefällt euch der neue Trailer zu Gravity mit Sandra Bullock und George Clooney?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News