Nach Avengers 4: Disneys Loki-Serie wird doch keine katastrophale Enttäuschung

Tom Hiddleston als Loki in Thor 3: Tag der Entscheidung
© Disney
Tom Hiddleston als Loki in Thor 3: Tag der Entscheidung

Die Ankündigung einer Loki-Serie ließ letztes Jahr zahlreiche Fan-Herzen höherschlagen, immerhin gehört der von Tom Hiddleston verkörperte Gott des Schabernacks zu den beliebtesten Figuren aus dem Marvel Cinematic Universe. Nachdem sich der Schauspieler mit einem kryptischen Tweet sogar selbst zu Wort meldete, war die Vorfreude noch größer. Dennoch breitete sich in den vergangenen Wochen auch einige Bedenken aus: So könnte die Loki-Serie zu einer der bisher größten MCU-Enttäuschungen werden.

Tom Hiddleston spielt Loki auch in der Disney-Serie

Ausschlaggebend dafür waren Gerüchte, die besagten, dass sich die Serie um einen jungen Loki dreht, der nicht von Tom Hiddleston, sondern einem anderen Schauspieler verkörpert wird. Der Ur-Loki wäre dann nur noch als Erzähler am Start, ähnlich wie Jim Parsons im The Big Bang Theory-Spin-off Young Sheldon, oder würde komplett aus der Handlung fallen. Im Hinblick auf die jüngsten Entwicklungen der Figur im MCU ergibt der Fokus auf einen jungen Loki durchaus Sinn.

Wie Disney Film Chief Alan Horn nun aber gegenüber dem Hollywood Reporter bestätigte, wird Tom Hiddleston definitiv bei der Loki-Serie als Schauspieler dabei sein. Auf die Frage, wie viele Filme die verschiedenen Marken pro Jahr für Disneys Streamingdienst Disney+ produzieren werden, antwortete Horn:

[Produzent] Sean [Bailey] hat drei oder vier [Projekte], die er beisteuern kann und Marvel hat auch einige Sachen - wir machen zum Beispiel eine [Serie], in der Tom Hiddleston seinen Loki-Charakter spielt.

Natürlich kann sich bis zur Umsetzung der Loki-Serie noch einiges ändern. Beruhigend ist zu diesem Zeitpunkt dennoch die Verpflichtung von Tom Hiddleston, der seine Karriere aktuell vermutlich in jede Richtung ausbauen könnte, offenbar aber bereit ist, sich erneut mit Marvel und Disney für ein zeitaufwendiges Projekt zusammenzutun.

Dass die Loki-Serie darüber hinaus unter keinem schlechten Stern steht, bewies zuletzt die Wahl des Showrunners: Michael Waldron, der aus der Rick and Morty-Ecke stammt und damit prädestiniert für ein irres Abenteuer im Universum ist, wird das Skript für die Pilot-Episode schreiben und darüber hinaus als Produzent fungieren. Wann die Loki-Serie ausgestrahlt wird, ist dagegen noch unklar. Ein Start 2020 auf Disney+, wo ebenfalls die erste Star Wars-Realserie veröffentlicht wird, scheint jedoch realistisch.

Darüber hinaus befinden sich bei Disney+ zwei weitere Marvel-Serien im der Entwicklung. Die erste dreht sich um Vision und Scarlet Witch. Die zweite macht es sich zur Aufgabe, die Abenteuer von Falcon und Winter Soldier näher zu beleuchten.

Hättet ihr euch die Loki-Serie auch ohne Tom Hiddleston angesehen?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Deine Meinung zum Artikel Nach Avengers 4: Disneys Loki-Serie wird doch keine katastrophale Enttäuschung
72cc3ec31f0c476c99e713ebca383da3