Fantasy-Ranking: Alle Twilight-Filme vom schlechtesten bis zum besten

Twilight
© Concorde
Twilight
06.08.2022 - 13:00 Uhr
0
1
Alle Twilight-Filme streamen bei Netflix und Amazon. Doch welcher Teil der Vampir-Reihe mit Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner ist der beste?

Zwischen 2008 und 2012 verzauberte die romantische Saga von Bella und ihrem Vampir Edward das Kino-Publikum – und brachten es manchmal auch zum Lachen. Über 3 Milliarden Dollar spielten die fünf Kinofilme ein, sie machten Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner zu Stars, lockten zahlreiche schlechtere Klone ans Tageslicht und erfreuten mit ihrem Meme-Potenzial.

Aktuell streamt die komplette Twilight Saga bei Netflix und Amazon Prime Video. Doch welcher Film aus der Vampir- und Werwolf-Reihe ist eigentlich der beste? Und welcher der schlechteste? Wir ranken alle Twilight-Filme vom schlechtesten bis zum besten.

Worum geht's in der Fantasy-Reihe?

Die fünf Twilight-Filme basieren auf den Romanen von Stephenie Meyer, in denen die junge Bella Swan (Kristen Stewart) aus Arizona zu ihrem Vater im US-Bundesstaat Washington zieht. Im Städtchen Forks lernt sie einen mysteriösen jung aussehenden Mann namens Edward Cullen (Robert Pattinson) kennen, der übernatürliche Kräfte besitzt und seltsame Essensgewohnheiten pflegt. Denn Edward ist ein Vampir und mit dieser Erkenntnis gerät Bella in den Strudel teils jahrhundertealter Konflikte zwischen (glitzernden) Blutsauger-Klans, die Bellas und Edwards Beziehung in den kommenden Filmen auf die Probe stellen.

Twilight-Ranking Platz 5: Breaking Dawn Teil 1

Breaking Dawn - Bis(s) Zum Ende Der Nacht 1 - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Es ist ja nicht so, dass in Twilight 4: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1 wenig Dramatisches passiert. Also in der Theorie. Nach dem in die Länge gezogenen Brautmoden-Spot am Anfang a.k.a. der Hochzeit von Bella und Edward, dreht sich der Rest des Films darum, wie das Kind in Bellas Bauch versucht, seine Mutter zu töten. Der Stoff eines Horrorfilms über die frauenfeindliche Ideologie von Abtreibungsgegnern verwandelt sich im Twilight-Gewand allerdings in ein todlangweiliges Drama über all das, was eine Mutter gefälligst für den heiligen Spross ihres Ehemannes durchzumachen hat.

Dass Taylor Lautners Werwolf Jacob im Verlauf dessen endgültig gegen die Wand gefahren wird, um einen Tropfen Drama aufzusaugen, schlägt bitter auf. Breaking Dawn Teil 1 leidet aber nicht nur an der Furcht, sich tiefer mit den ganz realen Themen in seinem Zentrum zu verbeißen und mit der verordnete Twilight-Diät zu brechen. Das größte Problem ist, dass er überhaupt existiert. Dem Film ist nämlich ständig anzumerken, wie sehr die Story gestreckt werden musste, um ihn über die Spielfilmlaufzeit zu retten. Die Zweiteilung von Final-Filmen funktionierte eigentlich nur bei Harry Potter und Twilight scheitert daran ebenso wie die Tribute von Panem-Filme. (JJ)

Twilight-Ranking Platz 4: New Moon

New Moon - Biss bis zur Mittagsstunde - Trailer 4 (Deutsch)
Abspielen

Es gibt viele Dinge, die man New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde vorwerfen kann. eine wenig mitreißende Story, fragwürdige Learnings für die junge Zielgruppe, die Glorifizierung einer maximal toxischen Beziehungsdynamik – und alles stimmt. New Moon schafft allerdings etwas, was kein anderer Film der Reihe schafft: die perfekte Darstellung dessen, wie sich die erste große Liebe mit all ihren Höhen und Tiefen anfühlt.

Edward verlässt Bella, weil er glaubt, nicht gut für sie zu sein. Damit hat er natürlich Recht, aber Bella ist verliebt und leidet. Was zu einer der ikonischsten Szenen der Twilight-Geschichte führt: die am Boden zerstörte Bella, die zu "Possibility" von Lykke Li apathisch aus dem Fenster starrt, während die Jahreszeiten an ihr vorbeiziehen. Gänsehaut! Und nur ein Beispiel für den nahezu perfekten Soundtrack des Films ("No Sound But The Wind" anyone?).

Richtig Fahrt nimmt die Geschichte erst dann auf, wenn Bella nach mehreren halbsuizidalen Aktionen erfährt, dass Edward sich mithilfe der mächtigen Volturi umbringen möchte. Doch am Ende geht natürlich alles gut, Bella und Edward verloben sich und Jacob guckt einmal mehr in die Röhre. Viel Trauma, wenig Konsequenz. Vielleicht reichte es deswegen nur für eine Community-Bewertung von 4,1 bei Moviepilot und 29 % bei Rotten Tomatoes? (LL)

Twilight-Ranking Platz 3: Breaking Dawn Teil 2

Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Es ist nicht einfach, den perfekten Abschluss für eine Filmreihe zu finden, die zu gleichen Teilen geliebt und verabscheut wird. Twilight 4: Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 schafft das scheinbar Unmögliche jedoch vor allem aus einem Grund: Der Film zelebriert seine eigene Albernheit. Das reichte für 49 % bei Rotten Tomatoes und einer Wertung von 4,8 der Moviepilot-Community. Gar nicht mal so schlecht für Twilight-Verhältnisse!

Worum geht's? Bella und Edward kümmern sich nach Bellas traumatischer Geburt und der damit zusammenhängenden Verwandlung zum Vampir aufopferungsvoll um ihr gruseliges CGI-Kind, die frischgebackene Familie scheint perfekt. Als plötzlich die Volturi auftauchen, die das verbotene Vampirkind Renesmee vernichten wollen. Es kommt wie es kommen muss: Die Cullens verbünden sich mit befreundeten Vampiren und den eigentlich verfeindeten Werwölfen und rüsten sich zum Kampf. Für Bella. Und natürlich auch für ihr Kind, in das sich Jacob unsterblich verliebt hat.

Der Showdown ist actiongeladen, blutig und für eine Teenie-Reihe überraschend brutal – und schafft am Ende den ultimativen Plot-Twist: Alles war nur eine Vision von Alice! Die Volturi, nicht Willens, ihr eigenes Leben zu riskieren, ziehen von dannen. Und wenn Bella und Edward nicht eines unnatürlichen Todes gestorben sind, dann leben und lieben sie für immer. Wie schön. (LL)

Twilight-Ranking Platz 2: Eclipse

Eclipse - Bis(s) zum Abendrot - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Eclipse - Biss zum Abendrot, der dritte Film der Reihe, gibt als erster eine Ahnung von der Größe der Fantasy-Geschichte – und ihren Gefahren. Am Anfang steht die Ermordung eines Studenten, in der Mitte eine Neugeborenenarmee von Vampiren, Werwölfe und Volturi und am Ende folgenschwere Entscheidungen Bellas.

Regisseur David Slade (30 Days of Night) treibt die ereignisreiche Story voran und hat ein Händchen sowohl für die teils brutalen Fantasy-Elemente der Reihe als auch für das romantische Drama, das Twilight ausmacht.

Eclipse stellt die Weichen, die Twilight von einer kleinstädtischen Vampir-Romanze zum epischen Konflikt zwischen Cullens und Volturi führen werden. Dass der Film trotz dieser Aufgabe durchweg unterhaltsam bleibt, spricht für für ihn, gerade im Vergleich zum unmittelbaren Nachfolger Breaking Dawn Teil 1, der die Reihe ins Wachkoma hinein erzählt. (JJ)

Twilight-Ranking Platz 1: Twilight

Twilight - Biss zum Morgengrauen - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Die Story ist kleiner und intimer, Jacob spielt noch eine Nebenrolle und das ist gut so. Coming of Age-Expertin Catherine Hardwicke (Dreizehn) bringt genau das richtige Gespür für die Gratwanderung zwischen Sensibilität und Teenie-Extase für Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen mit, wobei der Film eigentlich eine klassische Story enthält: Ein Mädchen zieht von einem geschiedenen Elternteil zum anderen und muss sich in der neuen Stadt (und im regnerischen Klima) erstmal einfinden.

Dass der Sprung zum Erwachsenwerden erstens mit der Erkenntnis verbunden ist, dass es Vampire wirklich gibt, zweitens dass sie ziemlich heiß sind, ist die Kirsche auf dem Fantasy-Kuchen. Bevor die Mythologie der Vampire ins Spiel kommt, eifersüchtige Werwölfe ins Bild drängen, verzehrende Babys gezeugt und Fragen der Unsterblichkeit geklärt werden müssen, erzählt Twilight die Geschichte zweier Leute, die nirgendwo so richtig hinpassen, außer an die Seite des jeweils anderen. Im ballastfreien ersten Film kommt dieser Aspekt am besten zum Tragen. Dass Pattinson und Stewart relativ unbekümmert vom Franchise-Hype aufspielen, kommt dem besten Teil der Reihe zugute.

Die von der Kritik nie besonders geachteten Twilight-Filme erreichten bei Teil übrigens schon ihren Höhepunkt. Zumindest bei Rotten Tomatoes schaffte es kein Nachfolger über die klägliche 49 Prozent-Hürde. (JJ)

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News