Friedhof der Kuscheltiere - Nach dem Trailer alles zum Remake des Stephen King-Klassikers

Friedhof der Kuscheltiere (2019)
© Paramount
Friedhof der Kuscheltiere (2019)
08.02.2019 - 09:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
4
1
Friedhof der Kuscheltiere gilt als moderner Horror-Klassiker. Nun kommt eine Neuverfilmung des gruseligen Romans von Stephen King in die Kinos, zu der wir euch hier alle wichtigen Informationen präsentieren.

Zu den meisterwarteten Horrorfilmen 2019 zählt ohne Zweifel das Remake Friedhof der Kuscheltiere. In der mittlerweile zweiten Kinoadaption des 1983 veröffentlichten Romans von Stephen King werden abermals nicht nur Tiere, sondern auch Menschen aus dem Reich der Toten zurückkehren. Die erste Verfilmung kam 1989 ins Kino, war ein großer kommerzieller Erfolg und gilt unter Fans heute als Klassiker des Genres. Lest hier, was euch im neuen Film erwartet!

Worum geht es in Friedhof der Kuscheltiere?

Im Mittelpunkt der Handlung steht der zweifache Familienvater Louis Creed, der mit Ehefrau und Kindern in eine idyllische Kleinstadt zieht. Von seinem Nachbarn Jud Crandall erfährt Louis, dass sich an der nahe gelegenen Waldlichtung ein Haustierfriedhof befindet. Dieser führt zu einem Begräbnisplatz amerikanischer Ureinwohner, von dem es heißt, dass dort bestattete Tiere und Menschen zu den Lebenden zurückkehren würden. Als Louis den überfahrenen Familienkater an genau dieser Stelle vergräbt, muss er lernen, dass die ihm erzählte Legende mehr als nur ein Fünkchen Wahrheit beinhaltet.

Friedhof der Kuscheltiere (2019)

Wo spielt Friedhof der Kuscheltiere?

Wie auch andere Romane von Stephen King spielt Friedhof der Kuscheltiere im US-amerikanischen Bundesstaat Maine. Der kleine Ort Ludlow im Aroostook County ist zugleich Handlungsort von Stephen Kings Geschichte Stark – The Dark Half. Zudem gibt es im Buch einen Querverweis auf Cujo, jenen tollwütigen Bernhardiner, der in Stephen Kings Buch eine Mutter und ihren Sohn terrorisiert. Den titelgebenden Friedhof gibt es natürlich in Wahrheit nicht, er ist eine der vielen gruseligen Erfindungen des Horror-Autors.

Wer spielt mit in Friedhof der Kuscheltiere?

Die Hauptrollen in der Neuverfilmung übernehmen:

  • Jason Clarke als Louis Creed
  • Amy Seimetz als Rachel Creed
  • John Lithgow als Jud Crandall
  • Jeté Laurence als Ellie Creed
  • Hugo Lavoie und Lucas Lavoie als Gage Creed
  • Obssa Ahmed als Victor Pascow
  • Alyssa Brooke Levine als Zelda

Eine Schlüsselrolle in der Geschichte spielt Rachel Creeds Schwester Zelda, die früh an Meningitis starb und durch Rückblenden Teil der Handlung wird. In der ersten Filmversion übernahm ein erwachsener Mann die Rolle der körperlich deformierten Zelda, obwohl Stephen King sie im Buch als 10-jähriges Mädchen beschrieb. Das Remake hält sich in diesem Punkt enger an die Vorlage, wie die Macher gegenüber Entertainment Weekly  betonen. Gespielt wird Zelda hier von Alyssa Brooke Levine, die sich dem Cast der gruseligen Kinderrollen anschließt.

Ab wie viel Jahren ist Friedhof der Kuscheltiere freigegeben?

Das Original erhielt 1989 von der FSK eine Freigabe ab 18 Jahren und wurde später sogar indiziert, ist seit 2013 jedoch ab 16 Jahren freigegeben. Kevin Kölsch und Dennis Widmyer, die bei der Neuverfilmung von Friedhof der Kuscheltiere als Regisseure verpflichtet wurden, haben ihren Film eigenen Angaben zufolge für ein R-Rating konzipiert, wie sie Bloody Disgusting  verrieten. Damit ist es sehr wahrscheinlich, dass hierzulande eine FSK 16 oder vielleicht auch 18 erteilt wird, was auch schon die ersten Bilder sowie der schaurige erste Trailer vermuten lassen. Der zweite Trailer steht dem in nichts nach.

Friedhof der Kuscheltiere (2019)

Gibt es ähnliche Filme wie Friedhof der Kuscheltiere?

Wer sich gut auf Friedhof der Kuscheltiere vorbereiten möchte, sollte den Roman lesen und gegebenenfalls die erste Verfilmung sehen. Mit Friedhof der Kuscheltiere 2 folgte 1992 noch eine Kinofortsetzung, die allerdings nur lose auf den Motiven des Buchs von Stephen King basiert und keine direkte Verbindung zu den Figuren des Vorgängers hat. Zur Vorbereitung empfehlen sich außerdem atmosphärisch ähnlich gelagerte King-Stoffe, etwa Cujo (1983) oder Werwolf von Tarker Mills (1985). Weitere Anregungen liefert unsere Liste der besten King-Verfilmungen nach euren Bewertungen.

Wann kommt Friedhof der Kuscheltiere ins Kino?

Der deutsche Kinostart ist am 04.04.2019.

Seid ihr gespannt auf die Rückkehr zum Friedhof der Kuscheltiere?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News