Präsident, Vampire & Äxte

Frische Bilder zu Abraham Lincoln Vampire Hunter

Abraham Lincoln bringt den fiesen Vampiren Manieren bei
© Abraham Productions
Abraham Lincoln bringt den fiesen Vampiren Manieren bei

Dank IGN können wir euch zwei neue Bilder zum historischen Horror-Mash-Up Abraham Lincoln Vampirjäger zeigen. Tim Burton und Timur Bekmambetov (Wanted, Wächter der Nacht) produzieren, letzterer führt außerdem Regie. Das Interessante des Vorhabens ist schnell erklärt: Abraham Lincoln, 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, bekämpfte nicht nur die Sklaventreiber der Südstaaten, sondern auch blutrünstige Vampire. Seit dem Tod seiner Mutter, kann er diese Wesen nämlich gar nicht ausstehen. Die hanebüchene Idee stammt vom Romanautor Seth Grahame-Smith, der nicht nur für die gleichnamige Roman-Vorlage verantwortlich war, sondern auch für den US-Bestseller Pride & Prejudice & Zombies. Jetzt dürfen wir zwei Blicke auf den präsidentalen Vampirjäger werfen, die so verschieden wie Night and Day sind.

Die zwei Bilder sind so stilisiert und artifiziell ausgeleuchtet, dass der schnittige und jung anmutende Abraham Lincoln in einer historisch losgelösten poppig-stylischen Kunstwelt herumzusitzen scheint. Night and Day heißen die beiden Fotos, die den Sesselhocker Lincoln mit Axt in zwei identischen Posen in zwei unterschiedlichen Settings zeigen. Beide Male ist es auffallend düster, doch einmal befindet sich der Fledermaus-Mörder auf freiem Felde, einmal sitzt er hinter zugezogenen Gardinen bei Kerzenlicht im Präsidentenzimmer. Wird da eine gewisse Verwandtschaft zu seinen Opfern suggeriert?

Wenn wir uns noch einmal den prallen Cast ansehen, dann sollten wir uns auf eine frische Monsterjagd einstellen. Benjamin Walker als Lincoln, Mary Elizabeth Winstead als seine Frau, Rufus Sewell als Bösewicht, außerdem Bradley Cooper als hilfsbereiter Vampir Henry Sturges – das hört sich nicht nach Altmänner-Show an. Die Idee ist interessant. Die Parallelisierung von Sklaverei und Vampir-Genre mag ein wenig abgedroschen klingen, gibt aber durchaus einiges her. Doch daraus einen spaßigen Film zu machen, der wirklich über Spielfilmlänge wirksam bleibt und sich nicht in ein paar schockwitzigen Momenten erschöpft, ist eine andere Aufgabe.

Ob Timur Bekmambetov dafür der richtige Mann ist? Sein Wächter der Nacht hatte gerade zu Beginn wirklich obskure Szenen und einen eigenen ästhetischen Zugang zur Horror-Tradition. Wir lassen uns überraschen. Am 12. Juli 2012 geht es los. Bis dahin bleiben uns ein paar Bilder und der nicht mit dem Film zu verwechselnde Trailer zum Buch-Release.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Frische Bilder zu Abraham Lincoln Vampire Hunter