Grey's Anatomy Staffel 14 klärt Figurenschicksal in Flashback-Episode

12.10.2017 - 16:00 Uhr
0
0
Grey's Anatomy, Staffel 14: Teddy, Owen & Nathan
© ABC
Grey's Anatomy, Staffel 14: Teddy, Owen & Nathan
Grey's Anatomy hat für die 5. Episode der 14. Staffel angekündigt, mit einer Rückblenden-Folge zu zeigen, wie es dazu kam, dass Owen Hunt seine Schwester Megan verlor.

Während in den USA die 14. Staffel von Grey's Anatomy mittlerweile auf ABC angelaufen ist und diese Woche mit der bereits 4. Episode ausgestrahlt wird, müssen wir in Deutschland noch etwas auf den TV-Start der beliebten Ärzteserie von Shonda Rhimes warten: Sie wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 auf ProSieben gesendet. Das soll uns jedoch nicht davon abhalten, den kommenden Folgen trotzdem entgegen zu fiebern. Diese Meldung soll also lediglich die Vorfreude befeuern und enthält Spoiler bis einschließlich Staffel 13, nicht aber zu Staffel 14.

Die letzte Folge der 13. Staffel von Grey's Anatomy endete denkbar dramatisch: Owen Hunts (Kevin McKidd) totgeglaubte Schwester wurde gefunden und ins Grey Sloan Hospital eingeliefert. Mit vielen Andeutungen war das Schicksal der zehn Jahre verschollenen Megan Hunt (Abigail Spencer) jedoch schon schon im Vorfeld gelegentlich angeklungen. Was wir bisher wissen: Megan diente genau wie ihr Bruder als Ärztin im Militär und lernte dort auch Owens besten Freund Nathan Riggs (Martin Henderson) kennen, mit dem sie eine romantische Beziehung begann. Doch dann bestieg sie einen Helikopter, der verschwand, und sie wurde für tot erklärt.

Wie TVLine  nun berichtete, wird sich Grey's Anatomy in der 5. Episode der 14. Staffel den Ereignissen widmen, die Megans Verschwinden im Irak vorangingen. Die von Jalysa Conway geschriebene und von Cecilie A. Mosli inszenierte Folge wird in den USA am 26.10.2017 ausgestrahlt und den Titel Danger Zone tragen. Auf dem ersten veröffentlichten Foto zur Folge lassen sich Megan, Teddy Altman (Kim Raver) und Owen ausmachen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Bereits in der 8. Folge der 13. Staffel, genannt Gedankenexperimente (im Original The Room Where It Happens), hatte es von Owens Seite aus eine kurze Rückblende in seine Militärzeit und zu Megan Hunt (dort noch von Bridget Regan gespielt) gegeben.

Interessant wird es nun allerdings zu sehen sein, was damals wirklich geschah, denn Nathan und Owen haben sehr unterschiedliche Erinnerungen an die Ereignisse, die Wikia  noch einmal gut zusammenfasst: Zunächst erzählte Nathan Meredith, dass er versucht habe, Megan davon abzuhalten, in den Helikopter zu steigen. Später behauptete Owen jedoch, dass Nathan sich zu diesem Zeitpunkt in den Armen einer anderen Frau befand. Während Nathan seine Affäre und einen Streit mit Megan eingestand, stellte sich zuletzt die Frage, ob es Owen selbst war, der Megan in den Helikopter setzte. Der Rückblick wird hoffentlich endgültig Klarheit schaffen.

Seid ihr gespannt, mehr zum Verschwinden von Megan Hunt zu erfahren?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News