At the Mountains of Madness

Guillermo Del Toro dreht 3D-Horror für Cameron

Guillermo Del Toro
© toutlecine.com
Guillermo Del Toro

Seit seinem letzten Film Hellboy II – Die goldene Armee hat sich Guillermo del Toro bisher erfolgreich von einer eigenen Inszenierung ferngehalten und sich lieber ausgiebig dem Produzentendasein gewidmet. Vor kurzem spekulierten wir noch, bei welchem Projekt der Mexikaner als nächstes an das Regiepult treten wird, nun haben wir zu unserer Überraschung prompt eine Antwort erhalten.

Wie slashfilm vermeldet, wagt sich Guillermo del Toro demnächst an die Verfilmung des zwischen Abenteuer, Sci-Fi und Horror angesiedelten Romans At the Mountains of Madness von H.P. Lovecraft, dessen Bücher bereits mehrfach adaptiert wurden, am prominentesten wohl mit der Horrorkomödie Der Re-Animator. Damit wird für Guillermo del Toro ein lang gehegter Traum wahr, denn bisher war es ihm nicht möglich, ein Studio für die geldzehrende, dunkle und nicht jugendfreie Verfilmung zu begeistern. Nachdem Universal sich aber von der Zusammenarbeit mit dem Filmemacher bei Hellboy II – Die goldene Armee überaus begeistert zeigte, ließen sie es nicht nehmen, sogar die Rechte an dem Traumprojekt von Guillermo del Toro von Dreamworks abzukaufen, um die erfolgreiche Kollaboration mit At the Mountains of Madness fortzusetzen.

Guillermo del Toro beschrieb die geplante Adaption als einen Monsterfilm, der in der Antarktis spielt. Im Roman von H.P. Lovecraft findet eine Expeditionstruppe auf dem eisigen Kontinent den wahren Ursprung der Menschheit, begraben im tiefen Schnee und Eis: eine unbekannte Lebensform, halb pflanzlich, halb tierisch. Als diese fremdartige Rasse zum Leben erweckt wird, bricht die Hölle los. Da werden bei Genrekennern doch Erinnerungen an Das Ding aus einer anderen Welt von John Carpenter wach, was bestimmt kein schlechtes Zeichen ist.

Die Begeisterung von Guillermo del Toro für das Projekt spiegelt sich am deutlichsten durch die Tatsache wieder, dass er bereits vor einigen Jahren zusammen mit Matthew Robbins ein Skript für die Verfilmung verfasst hat. Nachdem sie nun grünes Licht für die Umsetzung bekommen haben, wollen die beiden das Drehbuch noch einmal überarbeiten.

Der Knüller kommt aber noch: Nachdem James Cameron vom neuen Projekt von Guillermo del Toro erfuhr, gab er sofort seine Zusage, At the Mountains of Madness produzieren zu wollen. Bei dieser Besetzung bahnt sich also eine große Produktion an, die dementsprechend mit einem beachtlichen Budget ausgestattet sein wird. Guillermo del Toro ließ auch gleich verlauten, dass er den Film auf alle Fälle in 3D drehen werde. Da kann die Beteiligung von James Cameron natürlich nicht schaden, der auf diesem Gebiet bekanntlich wertvolle Erfahrungen sammeln konnte.

Hundertprozentig sicher ist noch nichts, aber die Vorproduktion zu At the Mountains of Madness soll wohl in Kürze beginnen und die Dreharbeiten sind für das kommende Jahr angesetzt. Ob wir den Film dann noch 2011 in den Kinos zu sehen bekommen oder erst ein Jahr später, wird sich noch zeigen. Wir werden Euch natürlich über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Was erwartet Ihr Euch vom neuen Film von Guillermo del Toro und James Cameron?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Guillermo Del Toro dreht 3D-Horror für Cameron
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite
91183a07b9e4449ba3dc7727919f7a1f