Community

Heute Abend im TV: Salvador, Oliver Stones Kriegsdrama mit James Woods

07.12.2016 - 08:50 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
1
3
Salvador mit James WoodsAbspielen
© Jugendfilm
Salvador mit James Woods
Der BR zeigt heute Salvador, Oliver Stones Kriegsdrama über die Militärdiktatur in El Salvador mit James Woods. Lest hier mehr über unseren TV-Tipp.

Das zentralamerikanische Land El Salvador blickt auf eine bewegte und zugleich blutige Geschichte zurück: Im Jahr 1930 wurde die damalige Regierung durch einen Putsch des Armeegenerals Maximiliano Martínez  gestürzt, und ab diesem Zeitpunkt löste ein militärischer Diktator den nächsten ab. Bis zum Übergang in die Demokratie 1993 unterdrückte die Militärdiktatur die indigenen Minderheiten, enteignete Bauern und schlug jede Form von Widerstand blutig nieder. Oliver Stones Kriegsdrama Salvador setzt sich mit der damaligen politischen Lage in El Salvador auseinander, indem er die Ereignisse im Land aus der Sicht zweier amerikanischer Journalisten zeigt.

Wir schreiben das Jahr 1980: Richard Boyle (James Woods) arbeitet bereits seit 20 Jahren als Fotojournalist und hat schon in den größten Krisengebieten der Welt die Grauen des Krieges mit seiner Kamera eingefangen. Mittlerweile hat sich Boyles Ruf aber durch seinen Alkoholismus und seine Arroganz stark verschlechtert, und keine Zeitung will ihn mehr anstellen. Zusammen mit seinem Saufkumpanen Doctor Rock (James Belushi) macht er sich nach El Salvador auf, in der Hoffnung, mit ein paar sensationellen Fotos von dem Vorgehen der dortigen Militärdiktatur wieder zurück zu alter Bekanntheit zu finden. Dort angekommen, wollen Boyle und Doc aber schon bald wieder die Heimreise antreten, nachdem sie bemerken, mit welcher Brutalität die autoritäre Regierung gegen die eigene Bevölkerung vorgeht.

Salvador basiert auf wahren Begebenheiten: Der echte Richard Boyle, der im März dieses Jahres verstarb, war ein enger Freund von Regisseur Oliver Stone und agierte als Berater bei den Dreharbeiten. Stone hatte große Schwierigkeiten, den Film zu finanzieren, weswegen er auch große Teile der Produktion aus eigener Tasche bezahlte. Salvador wurde nur in wenigen Kinos in den USA gezeigt und war ein Misserfolg an den Kinokassen. Jedoch bekam der Film fast durchgängig gute Kritiken und hat bei Rotten Tomatoes  eine positive Kritiker-Bewertung von 92 %. Salvador wurde bei der Oscarverleihung 1987 zweimal nominiert, konnte aber keine Trophäe gewinnen. Roger Ebert gab dem Film 3 von 4 Sternen und schrieb in seiner Kritik in der Chicago Sun-Times :

Der Film hat einen ernsten Unterton und ist nicht glücklich über das Chaos, das wir so hilfreich finanziell unterstützen. Aber grundsätzlich ist er eine Charakterstudie - ein Porträt über ein paar ausgebrannte Freelancer, die versuchen, sich über Wasser zu halten.
  • Heute im TV: Salvador
  • Sender: BR
  • Zeit: 23:30 Uhr

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News