Heute im TV: Action-Kracher mit Bruce Willis entfesselt Twist-Feuerwerk wie ein 15-jähriger Tarantino

01.12.2021 - 12:55 UhrVor 8 Monaten aktualisiert
25
1
Lucky Number Slevin - Trailer (Englisch)
2:09
Bruce WillisAbspielen
© Constantin / Netflix
Bruce Willis
Tragische Schicksale und menschliche Makel? Pustekuchen. Heute im TV gibt's einen Action-Spaß mit Bruce Willis und 1000 Twists nach Tarantino-Vorbild.

Manche Filme sind keine Meisterwerke, werden von der Kritik geschmäht und machen trotzdem eine Menge Spaß. Das trifft selbst auf einen der besten Sci-Fi-Filme aller Zeiten zu. Ein Paradebeispiel läuft heute im TV: Lucky#Slevin (sprich: Lucky Number Slevin) bietet Bruce Willis-Action mit jeder Menge Twists und einem Tarantino-Stilbewusstsein, vor dem jede Subtilität klein beigeben muss. Den Thriller könnt ihr heute um 22.45 Uhr auf Nitro sehen.

Lucky Number Slevin mit Bruce Willis liefert aberwitzige Twist-Action

Für Subtilität bleibt im Hagel der Figuren, Wendungen und Rückblenden auch kaum Zeit: Lucky Number Slevin beginnt in den 70ern mit dem brutalen Mafia-Mord an zwei Buchhaltern und ihren Familien.

Etwa 20 Jahre später gerät der vermeintlich unbeteiligte Slevin (Josh Hartnett) zwischen die Fronten der mittlerweile verfeindeten Mafia-Bosse: Der Rabbi (Ben Kingsley) und der Boss (Morgan Freeman) verlangen von ihm eine Menge Geld, mit dem er augenscheinlich gar nichts zu tun hat. Doch die Schuld muss fix getilgt werden, denn der kaltblütige Killer Goodkat (Bruce Willis) sitzt ihm bereits im Nacken.

Lucky # Slevin - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Von da an steigert sich die Handlung zu einem Stakkato aus Action, Enthüllungen, und Schnellfeuer-Dialogen, die sich zusammen mit dem überzeichneten Figuren-Ensemble zu erstklassiger Popcorn-Unterhaltung vermengen.

Bruce Willis als blonder Killer, Josh Hartnett als planloser Schlurfi im Pullunder, die beiden grummeligen Mafia-Chefs oder Lucy Liu als spitzfindige Nachbarin. Knallige Rollen in Star-Besetzung sorgen für jede Menge Spaß. Der Großteil der Kritik sah das allerdings anders.

Bruce Willis-Action zieht Tarantino-Stil der Substanz vor

"Versucht viel zu sehr, nach Pulp-Fiction-Vorbild clever zu sein", ist der Tenor der Aggregatoren-Seite Rotten Tomatoes , deren Kritiker:innen-Einschätzung von 52% sich stark von den 87% der Publikumswertung unterscheidet.

Vermeintlich unschuldig: Slevin

Auch die New York Times  schreibt: "Besserwisserischer Thriller, der sein Herz unter Tonnen an Schwung begräbt [...] [den komplexen Plot von ] Lucky Number Slevin auseinanderzunehmen, ist keine weiteren fünf Minuten wert." Autsch. Haben unsere Kolleg:innen recht?

Mit seinen aberwitzigen Figuren, den Filmreferenzen für Eingeweihte, den atemlosen Zeitsprüngen und seinen zusammenhangslosen, teils urkomischen Dialogen erinnert der Thriller tatsächlich an Quentin Tarantinos 90er-Glanzstunden. Aber was beim Kult-Regisseur den Schichten einer Welt und der Tiefe der Charaktere dient, ist hier vor allem demonstrativer, fast pubertärer Selbstzweck. Insofern liegt die Kritik nicht völlig falsch.

In den besten Momenten ist der Film sich dessen aber bewusst: Es macht einfach Laune zu sehen, wie die Macher mit Lust am Exzess dem Zuschauer Wortwitz, skurrile Rollen und saftige Action um die Ohren hauen und wissen, wie sehr sie es gerade übertreiben.

In den schlechten Momenten geht die Glaubwürdigkeit allerdings zugunsten dramaturgischer Kniffe und hohler Punchlines flöten. Lucky Number Slevin ist dann wie ein geltungssüchtiges Kind, das den Zuschauer anstarrt und schreit: "Hast du gesehen, wie ich das gemacht habe? HAST DU ES GESEHEN?"

Podcast über Action-Star: Ist Dwayne Johnson eine Nervensäge oder ein Sympathieträger?

Dwayne Johnson ist gerade überall. Er spielt neben Gal Gadot und Ryan Reynolds in Red Notice die Hauptrolle, dem bis dato teuersten Netflix-Film. Außerdem hat er mit Young Rock eine eigene Serie über sein Leben, die in Deutschland bei Sky zu sehen ist. Darin präsentiert er sich wie gewohnt zurückhaltend als Präsidentschaftskandidat der Zukunft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Deswegen diskutieren ein Johnson-Fan und eine Johnson-Kritikerin diesen außergewöhnlichen Star. Ist The Rock der sympathischste Mann in Hollywood oder eine Nervensäge?

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wie findet ihr Lucky Number Slevin?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News