Aktion Lieblingsstar

Johnny Depp - Ein Mann der tausend Gesichter

Johnny Depp
© Universum Film
Johnny Depp

Johnny Depp.. Ein äußerst interessanter Schauspieler, bei dem es sich lohnt Fan zu sein. Ich bin durch Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 auf ihn aufmerksam geworden. Klar, kannte ich ihn schon vorher, aber da mochte ich ihn noch nicht. Jedenfalls ist Johnny ein toller Schauspieler mit einer Wahnsinns Mimik. Ich finde es einfach zu cool wenn er einen Blick drauf hat, den man in jeder Rolle wiedererkennt. Z.B dieser leicht verwirrte, abschätzende Blick. Der taucht fast in jedem seiner unzähligen Charaktere auf. Oder wenn er lächelt. Zu cool. Johnny hat ja nun nicht wirklich ein Allerweltsgesicht, man kann ihn überall herraus picken. Das ist einfach Hammer. Andere Schauspieler ziehen immer das gleiche Gesicht, aber nicht Johnny. Vermutlich wird er momentan deswegen auch niedergemacht weil man in jeder Figur diese Cpt. Jack Sparrow-Mimik sieht und viele meinen dann, sie wären ihm alle ähnlich. Das wird ja momentan oft behauptet. Dabei finde ich das weder Tonto, noch der Hutmacher, noch Barnabas irgendwas gemeinsam haben. Außer das sie alle von einem verdammt gut aussehenden Typen gespielt werden. ; )

Jedenfalls hab ich durchweg positive Erfahrungen mit Johnny Depp (Wenn man Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten nicht mitzählt, aber da ist er ja nicht dran Schuld das er so dämlich ist…). Ich schaue jedenfalls jeden Film mit ihm, den ich irgendwie in die Finger bekommen kann.

Da fällt mir gerade die Diskusion mit meiner Oma und Edward mit den Scherenhänden ein: Ich wollte den damals unbedingt im Fernsehen sehen aber ich durfte nicht, da sie meinte er würde da Leute zerschnippeln.. Das gab eine ziemlich gute Diskusion die auf Youtube bestimmt ein paar tausend Likes gehabt hätte. Jedenfalls ging sie so lange, da war der Film schon fast vorbei.

Aber ansonsten durfte ich immer fast alle Filme mit ihm sehen. Den einen hat mir Mum sogar selbst vorgeschlagen und der war ab 18. Und ich bin ihr heute noch dankbar, sonst hätte ich vermutlich Johnnys genialste Rolle verpasst. Es war Irgendwann in Mexico. Echt ein Spitzenfilm, wenn auch die Story ziemlich verwirrend ist.

Und dann hab ich noch Fear and Loathing in Las Vegas gesehen. Mann, ein herrlich schräger Drogentrip, der einen sofort mitreist. Nur Johnnys Frisur ließ zu wünschen übrig. Aber Gott sei Dank hatte er die meiste Zeit den Hut auf…

Uhh, und dann war da noch The Astronaut’s Wife. Mann, Gänsehautfilm. Aber nur wenn man wirklich Johnny Depp-Fan ist. Weil der Film nicht wirklich gut ist, sondern nur seine Darstellung. Dieser Blick als er böse wird. Whuaa!

Wo wir grad beim Thema Grusel sind. Jetzt kommt der kultigste Killer der Filmgeschichte und Johnnys erster Film! Freddy Krüger in Nightmare – Mörderische Träume (OT: A Nightmare on Elm Street)! Mannn, echt Kult die Teile. Besonders der erste. Da ist Johnny noch so wahnsinnig jung. Auch wenn er in dem Film nur Schnitzel zum Pürieren ist… Wenigsten ein süßes Schnitzel..<3

Ich gebe jetzt nicht zu jedem Johnny-Film, den ich kenne meinen Senf dazu, sondern nur zu bestimmten. Oh da fällt mir noch was ein…21 Jump Street. Eine endgeile Serie, die leider heute die wenigsten meiner Generation kennen und die, die sie kennen finden sie "langweilig, “uralt” und “out”. Kulturbanausen! Die Serie hat einmalige Frische. Es macht immer wieder Spaß sich Episoden anzuschauen. Besondes die McQuaid-Brüder sind genial. Hanson und Penhall. Da hatte Cpt.Fuller schon irgentwie recht mit Dick und Doof.

Fällt mir glatt noch was ein, wo ich mein Scherflein noch beitragen muss:
Fluch der Karibik wurde noch nicht aussreichend erläutert. Wie schon weiter oben gesagt hat Johnny eine wahnsinns Mimik, die man besonders bei Jack Sparrow sieht. Aber jetz mal abgesehen von Jack Sparrow, obwohl der Film ohne ihn langweilg wäre, der Film ist im Allgemeinen einfach klasse. Man kann die ersten drei Teile immer wieder gucken. Am besten direkt hintereinander. Aber Aufpassen, daß euch danach nicht die Realität einholt. ;)

À propos Johnny Depp und Freundinnen. Ich hab es mal geschafft mit meiner BFF die halbe Nacht lang über ihn zu reden. Nach den ersten drei Stunden haben wir gesagt, daß sei genug Johnny für heute, haben das Thema gewechselt und nach zehn Minuten waren wir wieder bei ihm. Total irre. Lag aber vermutlich an dem Plakat, das wir für für die Schule gemacht haben. Das Thema war Filmstar. Und jetzt hängt ein riesen Johnny Depp-Plakat im Raum, das zwanghaft immer alle Blicke auf sich zieht.

Hab ich irgentwas wichtiges vergessen? Oh ja… Lone Ranger!
Cooler Film. Schade, daß der nicht so gut angekommen ist. Ich hab ihn gleich am Tag nach der Premiere gesehen, also am 9.8. Ja, wir waren zu dritt im Kino: Meine Freundin, ich und noch so´n Typ, den wir nicht kannten und der die ganze Zeit mit seinem Handy rumgespielt hat. Wenigsten hatten wir die besten Plätzte. Ganz hinten, mitten in der Mitte! Einfach ttraumhaft. Nach den über zwei Stunden Filmzeit bin ich total bedeppert aus dem KIno gekommen, weil ich die Realität vergessen hab. Was mir bei Johnny Depp ziemlich häufig passiert. Der Mann hat definitiv eine einnnehmende Aura.

Das wars jetzt auch. Auf Johnny Depp und noch einen Haufen anderer schriller Charaktere!


Wenn dir dieser Text gefällt, dann vergebe dein moviepilot-Herz unter dem Artikel. Wir zählen am Ende der Aktion Lieblingsstar die Likes zusammen. Wir veröffentlichen den Text anonym, um die Chancengleichheit zu gewährleisten.
-
Hier präsentieren wir euch die Preise, die ihr gewinnen könnt und möchten uns damit auch bei all unseren Sponsoren und Medienpartnern bedanken, die sie gestiftet haben:

Gewinne der Aktion Lieblingstar

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Johnny Depp - Ein Mann der tausend Gesichter
Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad