Justice League: Der größte Traum der Fans kann in Erfüllung gehen

26.03.2019 - 11:55 Uhr
11
0
Justice LeagueAbspielen
© Warner Bros.
Justice League
Es soll tatsächlich eine fertige Justice League-Fassung von Zack Snyder geben, wie der Regisseur angeblich bestätigte. Eine Veröffentlichung hänge von Warner ab.

Lange haben Fans auf einen Snyder-Cut von Justice League gehofft. Im Zuge einer Familientragödie gab Zack Snyder die Regie des später gefloppten DC-Spektakels während der Produktion an Joss Whedon ab. Im Kino landete dann eine Version, die sich stark von Snyders Plänen unterschied.

Nachdem bereits der am Film beteiligte Storyboard-Künstler Jay Oliva im Juni 2018 eine fast fertige Version des zurückgetretenen Filmemachers bestätigte, soll Snyder nun persönlich nachgelegt haben. Die Existenz einer solchen Schnittfassung bedeute aber nicht, dass diese auch tatsächlich erscheint.

Das soll Zack Snyder zum Snyder-Cut von Justice League gesagt haben

Nach einer Veranstaltung, auf der sich Zack Snyder Fragen von Anwesenden stellte, hatte ein Fan eigenen Angaben zufolge die Möglichkeit, den Regisseur auf seine Version von Justice League anzusprechen. "Der Film ist fertig, er existiert", soll Snyder ihm verraten haben (via Twitter ). Inzwischen ist auch ein Video aufgetaucht, in dem der 53-Jährige den Snyder-Cut bestätigen soll. Auf Grund der bescheidenen Tonqualität hört am besten selbst rein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Juli 2018 hieß es unter Berufung auf einen leitenden Angestellten, dass Warner Bros. keine Pläne habe, alternative Versionen von Justice League zu veröffentlichen. Superman-Darsteller Henry Cavill zweifelte damals sogar an der Existenz eines Snyder-Cuts. Zack Snyder selbst wisse nichts von Plänen einer möglichen Veröffentlichung seiner Filmversion, so der Fan zu den mutmaßlich jüngsten Aussagen des Regisseurs.

Somit bleibt weiter offen, ob Zack Snyders Justice League irgendwann doch noch erscheint. Immer wieder forderten und fordern Petitionen Warner auf, dessen Version zu veröffentlichen. Der Film startete im November 2017 in den weltweiten Kinos und nahm bei einem kolportierten Budget von bis zu 300 Millionen US-Dollar knapp 658 Millionen Dollar ein.

Inzwischen befindet sich Warners Comicfilm-Franchise DC Extended Universe (DCEU) auf neuem Kurs, auf dem es sich erstmal von den Fesseln eines eng zusammenhängenden Filmuniversums löst und stattdessen auf individuelle Erfahrungen setzt.

Hofft ihr weiterhin auf eine Justice League-Fassung von Zack Snyder?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News