Community

Keine Lust auf Gamora & Marvel: Warum ein Hollywoodstar die MCU-Rolle ablehnte

13.08.2019 - 18:35 Uhr
10
2
Guardians of the Galaxy - Trailer (Deutsch) HD
2:21
Guardians of the GalaxyAbspielen
© Marvel, Disney
Guardians of the Galaxy
Nicht jede Schauspielerin ist für das Leben als MCU-Star geboren. Amanda Seyfried hatte keine Lust auf eine wichtige Marvel-Rolle. Hier erklärt sie, warum.

Adaptionen großer Comic-Geschichten haben nicht zuletzt Dank des immensen Erfolgs des Marvel Cinematic Universe seit Jahren Hochkonjunktur und bringen immer mehr Superhelden in unsere Kinos. Die DC- und Marvel-Blockbuster locken dabei regelmäßig große Hollywood-Stars an, doch nicht immer nehmen die Darsteller die Angebote der Studios auch an.

So sprach Amanda Seyfried kürzlich über eine Rolle, die verdächtig nach Gamora aus Guardians of the Galaxy klingt. Aber lest selbst.

Warum Amanda Seyfried ihre mögliche MCU-Rolle ablehnte

Mamma Mia 2-Darstellerin Amanda Seyfried sprach mit MTV International  und gab dabei zu, ihr wurde eine Rolle in einer Comic-Adaption angeboten. Letztendlich lehnte die Schauspielerin jedoch das Angebot ab, bei dem es sich den Beschreibungen zufolge um Guardians of the Galaxy-Figur Gamora handeln könnte:

Ich habe einmal eine [Rolle] abgelehnt und sie haben seitdem nicht mehr zurückgerufen. Und es war eine große Sache. Ich bereue es nicht, weil ich nicht sechs Monate lang pro Jahr grün sein wollte.

Amanda Seyfried in Mamma Mia 2

Weiter erklärte Seyfried:

Es gibt schöne Geschichten, die sie durch Superhelden erzählen [...] und ein Teil von mir wünscht sich, ich hätte es getan, aber der andere Teil von mir sagte 'Ich hatte ein Leben zu leben' und ich glaube nicht, dass ich glücklich gewesen wäre.

Beinahe eine andere Gamora in Guardians of the Galaxy?

Obgleich Seyfried weder den Film noch den Namen der ihr angebotenen Rolle erwähnt, deutet vieles darauf hin, dass Marvel Studios sie als Guardians of the Galaxy-Mitglied Gamora gewinnen wollte. Gamora hat bekanntlich eine grüne Haut und ausgehend von einigen Fotos nahm die Verwandlung in die Figur in der Maske stets viel Zeit in Anspruch.

Gamora

Darüber hinaus hätten natürlich noch die Dreharbeiten potenzieller Fortsetzungen sowie Auftritte in anderen Filmen, etwa Avengers 3 und 4, angestanden. Eine solche Verpflichtung wollte sich Amanda Seyfried damals offensichtlich nicht auferlegen und lehnte deshalb ab. Anschließend ging die Rolle der Gamora bekanntlich an Zoe Saldana.

Könnt ihr Amanda Seyfrieds Beweggründe verstehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News