Kino-Charts - Ready Player One verliert Spitzenplatz an Horror-Sensation

Ready Player One
© Warner Bros.
Ready Player One

Nach einer Woche an der Spitze der Kino-Charts musste Ready Player One seinen Platz in Nordamerika räumen. Nach Angaben von Box Office Mojo setzte sich der Horrorfilm A Quiet Place von und mit John Krasinski mit einem Startergebnis von 50 Millionen US-Dollar vor Steven Spielbergs Science-Fiction-Abenteuer, der es an seinem zweiten Wochenende auf gut 25 Millionen Dollar brachte. Die neue Nummer eins konnte die Erwartungen der Analysten damit klar übertreffen, nachdem Box Office Mojo Mitte vergangener Woche noch von 34 Millionen Dollar für den Streifen ausging.

Hinter A Quiet Place und Ready Player One sprang ein weiterer Neustart in Form von Blockers auf die dritte Position. Der Komödie reichten hierfür rund 21,44 Millionen Dollar. Die Top 5 in den USA und Kanada schlossen der Marvel-Film Black Panther (8,43 Millionen Dollar) und das Glaubensdrama I Can Only Imagine (8,36 Millionen Dollar). Im Rahmen eines limitierten Kinostarts zeigte Amazon Lynne Ramsays vielgelobtes Drama A Beautiful Day mit Joaquin Phoenix in drei Kinos und landete vor dem regulären Start übernächste Woche auf Platz 28.

In Deutschland musste Ready Player One seinen ersten Platz derweil an Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer abgeben. Laut Blickpunkt Film brachte es die Literaturverfilmung nach Michael Ende auf 190.000 Zuschauer und 1,4 Millionen Euro Umsatz. Steven Spielbergs virtuelle Schnitzeljagd kam auf 180.000 Besucher, die 2 Millionen Euro in die Kassen spülten. Bronze holte sich Peter Hase (140.000 Besucher, 920.000 Euro). Die hiesigen Top 5 schlossen Pacific Rim 2 (40.000 Zuschauer; 410.000 Euro) und Red Sparrow (32.000 Besucher; 315.000 Euro), wobei die Besucherzahlen an diesem Wochenende unter den sommerlichen Temperaturen gelitten haben dürften. Als bester Neustart setzte sich Christian Petzolds beklemmendes Drama Transit mit 20.000 Kinogängern und Einnahmen in Höhe von 160.000 Euro auf Rang 13.

Die Top 10 der nordamerikanischen Kino-Charts (in US-Dollar):

  • 1. A Quiet Place (50 Millionen; Neustart)
  • 2. Ready Player One (25,06 Millionen; insgesamt: 96,92 Millionen)
  • 3. Blockers (21,44 Millionen; Neustart)
  • 4. Black Panther (8,43 Millionen; insgesamt: 665,36 Millionen)
  • 5. I Can Only Imagine (8,36 Millionen; insgesamt: 69,08 Millionen)
  • 6. Acrimony (8,07 Millionen; insgesamt: 31,35 Millionen)
  • 7. Chappaquiddick (6,2 Millionen; Neustart)
  • 8. Sherlock Gnomes (5,6 Millionen; insgesamt: 33,9 Millionen)
  • 9. Pacific Rim 2: Uprising (4,91 Millionen; insgesamt: 54,92 Millionen)
  • 10. Isle Of Dogs (4,6 Millionen; insgesamt: 12,05 Millionen)

Was habt ihr am Wochenende im Kino geschaut?

moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Kino-Charts - Ready Player One verliert Spitzenplatz an Horror-Sensation
C637d06b167f4e428b3aec73223f5e0c