Kriegsfilm American Sniper heute im TV: Einzigartig bizarre Szene hat Bradley Cooper fast um den Verstand gebracht

06.08.2021 - 09:15 Uhr
0
0
American Sniper - Main Trailer (English) HD
2:15
American SniperAbspielen
© Warner Bros.
American Sniper
Eine Baby-Puppe in American Sniper, der heute auf ProSieben läuft, ist einer der bizarrsten Momente der jüngeren Filmgeschichte. Wir erinnern an die Hintergründe, die auch Bradley Cooper kaum fassen konnte.

Mit American Sniper ist Regisseur Clint Eastwood 2014 ein kommerzieller Hit gelungen. Trotzdem löste das Biopic um die Geschichte des US-Navy-Seals-Scharfschützen Chris Kyle starke Diskussionen aus. Vielfach wurde kritisiert, dass Eastwood einen problematischen Massenmörder als patriotischen Helden verehrt.

Um 20:15 Uhr könnt ihr euch heute auf ProSieben selbst mal wieder ein Bild von dem Film machen. Dabei ist die kontroverse Hintergrundgeschichte noch nicht mal die bizarrste Anekdote zu American Sniper. Die hat vielmehr eine Baby-Puppe geliefert, die bis heute kaum fassbar ist und selbst Bradley Cooper als Star des Films vor den Kopf gestoßen hat.

Die Baby-Puppe in American Sniper ist als Notlösung einmalig bizarr

In einer emotional gedachten Szene des Films hält Chris Kyle nach der Irak-Rückkehr zum ersten Mal seine neugeborene Tochter in den Armen, während seine Frau davon spricht, dass ihre Ehe immer stärker vor dem Aus ist.

Schaut hier noch einen deutschen Trailer zu American Sniper:

American Sniper - Trailer 3 (Deutsch) HD
Abspielen

Man braucht allerdings keine Adleraugen, um sofort zu erkennen, dass mit dem Baby in der Szene etwas nicht stimmt. Aber am besten schaut ihr euch selbst nochmal einen Clip dazu an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die neugeborene Tochter in der Szene von American Sniper ist so offensichtlich eine Puppe, dass sich das Testpublikum des Films vor dem eigentlichen Kinostart schon halb tot gelacht haben soll. Spätestens nach der Veröffentlichung wurde das American Sniper-Baby zum viralen Hype, der für etliche Gags sorgte.

Wie später unter anderem Cinema Blend  berichtete, verriet Drehbuchautor Jason Hall in einem längst gelöschten Tweet, dass das erste reale Baby für die Szene nie aufgetaucht und das zweite wegen Fieber ausgefallen ist. Deswegen soll Clint Eastwood als Regisseur kurzerhand zur Puppe gegriffen haben, um die Szene schnell abzudrehen.

Auch Bradley Cooper ist wegen American Sniper-Puppe fast wahnsinnig geworden

Nicht nur wir als Publikum konnten die Baby-Puppe in Eastwoods Film kaum glauben. Als Gast in der Talkshow von Ellen DeGeneres  sprach Bradley Cooper als Hauptdarsteller von American Sniper 2015 darüber, dass er die Baby-Puppe unfassbar fand:

Ich konnte es buchstäblich nicht glauben. Ich konnte nicht glauben, dass wir mit dem Plastik-Baby arbeiten. Ich dachte: 'Das ist verrückt.' Nehmt das, Muppets. Ich muss sagen, ich habe diese [Puppe] sehr lieb gewonnen. Ich habe mich in dieses Plastikding verliebt.

Egal, wie man zu dem Werk steht, alleine für diesen bizarren Baby-Puppen-Moment der jüngeren Filmgeschichte sind wir Clint Eastwood für American Sniper einfach dankbar.

Wie steht ihr zur Baby-Puppe in American Sniper?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News