Krise bei der erfolgreichsten US-Serie: Nach Kevin Costner-Eklat verklagt der Yellowstone-Boss den nächsten Star

08.12.2023 - 08:26 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
YellowstoneParamount
0
0
Nach Kevin Costner wird jetzt ein weiterer Yellowstone-Star in einen Rechtsstreit mit dem Serien-Schöpfer verwickelt. Es geht um zwei Buchstaben eines Logos.

Die Meldungen rund um die erfolgreichste US-Serie werden zurzeit von juristischen Belangen dominiert. Hinter den Kulissen von Yellowstone krachte es zwischen Showrunner Taylor Sheridan und Hauptdarsteller Kevin Costner, der mehr Freizeit für den Dreh seines Herzensprojekts forderte. Jetzt taucht er im Rest der finalen Yellowstone-Staffel wohl gar nicht mehr auf.

Nach Costner kam jetzt die Meldung, dass ein weiterer Yellowstone-Star von Sheridan verklagt wird. Es geht um das Logo eines Kaffee-Unternehmens.

Yellowstone-Chef verklagt Star wegen zu ähnlichem Firmenlogo

Wie NBC News  berichtet, zieht der Yellowstone-Schöpfer bald mit Cole Hauser vor Gericht. In der Serie spielt der Darsteller Rip Wheeler, einen Ziehsohn von Costners Hauptfigur John Dutton.

Cole Hauser als Rip Wheeler in Yellowstone

Bei der Klage gegen Hauser geht es um das Logo von dessen Kaffee-Unternehmen Free Rein, das ein ineinander verschlungenes F und R zeigt. Da Sheridans Bosque Ranch, die auch als Drehort für Yellowstone dient, ebenfalls ein sehr ähnlich ineinander verschlungenes B und R zeigt, verklagt der Yellowstone-Schöpfer seinen Star wegen Markenverletzung, unlauterem Wettbewerb und falscher Werbung. Sheridan hat im Juni mit seiner Bosque Ranch selbst ein Kaffee-Unternehmen gegründet.

Wie geht es mit Yellowstone und Kevin Costner weiter?

Nach dem sicheren Ende der Hauptserie mit Staffel 5.2 gibt es aus dem Yellowstone-Universum noch die bereits veröffentlichten Ableger 1883 und 1923. Außerdem wurde eine neue Sequel-Serie ohne Costner angekündigt, in der Matthew McConaughey die Hauptrolle übernehmen soll.

Podcast: Die 15 besten Serienstarts im Dezember bei Netflix, Disney+ und Co.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Unter den 15 Streaming-Highlights der Serien findet ihr in der Adventszeit reichlich Fantasy, wie das heiß erwartete Remake Percy Jackson, aber auch eine The Walking Dead-Rückkehr und das Netflix-Spin-off Berlin zur gefeierten Serie Haus des Geldes.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News