Neuer Trailer

Kristen Stewart auf dem Babystrich

Kristen Stewart als Hure
© Sam Goldwyn Films
Kristen Stewart als Hure

Ende letzten Jahres hatten wir euch bereits über das Sundance Filmfestival berichtet. Unter anderem wurde dort Willkommen bei den Rileys von Jake Scott vorgestellt. Der Sohn von Ridley Scott hat hier ein Drama geschaffen, in welchem Kristen Stewart neben James Gandolfini und Melissa Leo eine der Hauptrollen spielen darf.

Beim Sundance war der Film auf positive Resonanz gestoßen und wurde zunächst vom Apparition Verleih ins Programm aufgenommen. Da es jedoch zu Problemen kam, weil Apparition den Film abändern wollte, wurde Willkommen bei den Rileys kurzerhand an den Samuel Goldwyn Verleih weitergereicht, der einen Release für den 5. November diesen Jahres angesetzt hat.

Für Kristen Stewart bedeutete Willkommen bei den Rileys eine gute Gelegenheit, ein weiteres Mal über den Twilight-Tellerrand zu schauen. Allerdings könne der Zuschauer laut Russ Fisher von slashfilm.com in ihrer Darbietung nur eine geringe Steigerung von der Rolle des Vampir-Groupies zur abgebrühten Teenie-Prostituierten erkennen.

Hier eine kurze Zusammenfassung der Story von Willkommen bei den Rileys:
Über dem Alltag von Mr. und Mrs. Riley (James Gandolfini und Melissa Leo) liegen dunkle Schatten. Da er und seine Frau die gemeinsame Tochter bei einem Autounfall verloren haben, droht das Leben der beiden Eheleute zu zerbrechen. Als Mr. Riley beruflich nach New Orleans muss, gabelt er dort die 16jährige Stripperin und Prostituierte Mallory (Kristen Stewart) auf. Mr. Riley entschließt sich, dem jungen Mädchen zu helfen und bleibt daher länger als geplant in der Stadt des Mardi Gras. Als seine Frau langsam unruhig wird, reist sie ihm hinterher und lernt Mallory schließlich kennen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten nehmen die Eheleute das 16jährige Runaway mit zu sich nach Haue, wo sich Mallory schließlich einlebt und ein neues Zuhause findet. Umgekehrt hilft sie dem Ehepaar, den Tod der eigenen Tochter besser zu verkraften. Allerdings kommt es bald zu Schwierigkeiten, da die Rileys ihre Lebensweise nicht weiter hinnehmen wollen und Mallory sich von Menschen, die nicht ihre Eltern sind, nichts vorschreiben lassen will.

Bevor Willkommen bei den Rileys zu uns in die deutschen Kinos kommt, gibt es hier vorab nun den Trailer zum Film. Beim Anschauen könnt ihr euch gleich überlegen, ob Kristen Stewart sich in ihren schauspielerischen Leistungen gegenüber Twilight steigern konnte.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Kristen Stewart auf dem Babystrich