Community
Aktion Lieblingsfilm 2015

Liebesgrüße aus Moskau - Der beste Bond aller Zeiten

Liebesgrüße aus Moskau - Trailer (English)
2:16
Sean Connery ist James BondAbspielen
© MGM
Sean Connery ist James Bond
12.08.2015 - 08:50 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
7
10
Wenn ich nach meinem Lieblingsfilm gefragt werde, nenne ich oft den grandiosen Liebesgrüße aus Moskau mit Sean Connery in der Hauptrolle. Das zweite Abenteuer des Geheimagenten James Bond 007 nimmt uns mit in den Osten zur Zeit des Kalten Krieges.

Du bist wieder gefragt, bei unserer Aktion Lieblingsfilm 2015 teilzunehmen. Schreibe bis zum 23. August einen Artikel über einen Film deines Vertrauens und gewinne große Preise. Alle Infos findest du hier. Auch wir in der moviepilot-Redaktion öffnen unser Herz.

~

Wenn ich an James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau denke, zaubert mir die Vorstellung einer Lotte Lenya als bösartiger Ex-KGB-Offizierin und Nummer 3 von S.P.E.C.T.R.E. und Sean Connery als smartem MI6-Geheimagent James Bond ein Lächeln ins Gesicht. Es gab in meiner Jugend eine Zeit, als ich mir in 2 Wochen alle bis dato erschienenen James Bond-Filme ansah und als Liebesgrüße aus Moskau nach James Bond 007 jagt Dr. No als zweites an der Reihe war, wusste ich bereits während der Eingangssequenz, dass sich dieser Film für immer in meinem Filmehimmel festsetzen wird.

Gewöhnliches wird außergewöhnlich

Die eigentlich als Sängerin bekannte, gebürtige Österreicherin Lotte Lenya zog mich schon bei ihrem ersten Auftritt in ihren Bann. Bei dem Gedanken an ihre Bühnenpräsenz, durch die jede ihrer Szenen zu einer One-Woman-Show wird, bekomme ich sofort Lust, den ganzen Film noch einmal anzusehen. Jeder James Bond-Film hat einen Bösewicht und jeder ist auf seine Weise einzigartig, doch die kleine und doch so furchteinflößende Rosa Klebb sticht nach wie vor heraus. Ebenso ihr Handlanger Donald 'Red' Grant, der von Robert Shaw großartig kalt verkörpert wurde, noch bevor dieser durch seine Rolle in Der weiße Hai weltberühmt wurde. Sie erfüllen allesamt Stereotypen des damaligen Ostblocks und sind doch so einprägsam und beeindruckend.

Lotte Lenya als Rosa Klebb

Auch Sean Connery hat seine Rolle als Doppel-Null-Agent mit seinem zweiten Abenteuer perfektioniert und zeigt, dass er noch eine Portion Selbst-Ironie oben drauf packen kann. Der Quartiermeister Q tritt das erste Mal so richtig auf den Plan und Desmond Llewelyn wird so zum roten Faden der James Bond-Filme bis einschließlich James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug. Es werden also eine Reihe von Ikonen geboren, die sich nicht nur in meinem Kopf für immer festgesetzt haben. Liebesgrüße aus Moskau ist der offizielle Startschuss einer außergewöhnlichen Reihe.

Von Istanbul bis Venedig

Foto am Bosporus

Was James Bond jagt Dr. No schon im Ansatz zeigt, wird mit Liebesgrüße aus Moskau zum Aushängeschild der gesamten Bond-Reihe: die großartig ausgewählten Schauplätze, die der Stimmung perfekt angepasst sind und es immer schaffen, Klasse und Exotik zu verbinden. Die Auftaktszene im Garten im Renaissance-Stil ließ mich bei meiner ersten Sichtung erschauern. Der Markt in Istanbul, die Kanalisation, die, wie wir von Kerim Bey erfahren, von Kaiser Konstantin gebaut wurde, die Brücke am Bosporus und am Ende die Bootsfahrt im italienischen Venedig. Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich diese Orte besuchen werde, um mich endlich auf den Spuren James Bonds zu bewegen.

Medienübergreifende Begeisterung

Kampf im Zigeunerlager

Ich war oft anfällig für eine überschwängliche Begeisterung für einen Film, sodass mir das eine Medium nicht genug war. Und so kam es mir gerade recht, dass sich Electronic Arts 2005 dazu entschloss, meinem neugewonnenen Lieblingsfilm ein PlayStation-Spiel zu widmen. Das Spiel mag neutral gesehen nicht das beste sein, wie das bei Lizenz-Spielen eben so ist, doch für mich war es bis dahin eine der besten Investitionen meines Lebens. Ich konnte in die Welt von James Bond eintauchen und mich den Gegnern aus dem Film stellen, den Aston Martin fahren, die Walther PPK benutzen und das berüchtigte Zigeunerlager besuchen. Jetzt fehlte nur noch etwas fürs Gehör und so besorgte ich mir die Soundtrack-Sammlung und war mit meinen 14 Jahren schon mitten in die Bond-Materie eingetaucht - und alles wegen den lieben Grüßen aus der russischen Hauptstadt.

James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau wird immer mein Lieblings-Bond bleiben und mich in jeder Gemütslage auf das beste unterhalten können. Von Daniela Bianchi als Bond-Girl Tatiana Romanova bis hin zu Lois Maxwell als Miss Moneypenny, die beide dem Charme von James Bond erliegen, ist alles perfekt gelungen. Die Tatsache, dass sich der Geheimagent seit James Bond 007 - Skyfall wieder auf nostalgischen Spuren befindet, macht meinen Lieblingsfilm von 1963 aktueller als je zuvor, denn in James Bond 007 - Spectre wird eine altbekannte Geheimorganisation eine große Rolle spielen.

~

Alles zur Aktion Lieblingsfilm und wie ihr teilnehmen könnt, erfahrt ihr im Post von Andrea.  Und hier findet ihr die Preise:


Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News