Marvel-Star Tom Holland als Junkie: Neuer Film der Avengers 4-Macher wird ein Faustschlag

28.11.2020 - 10:00 Uhr
2
1
Spider-Man: Far From Home - Trailer 2 (Deutsch) HD
1:00
Tom Holland als Spider-ManAbspielen
© Disney
Tom Holland als Spider-Man
Nächstes Jahr kommt der neue Film der Avengers 4-Regisseure mit Tom Holland. Das düstere Thriller-Drama Cherry wird den Spider-Man-Star in seiner bislang extremsten Rolle zeigen.

Vom sympathischen Tom Holland müssen sich Fans bald erstmal verabschieden. Für seine Hauptrolle im neuen Film der Avengers 4-Regisseure Joe und Anthony Russo lässt der Schauspieler die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft hinter sich. Stattdessen spielt er einen traumatisierten Kriegsheimkehrer, der den Drogen verfällt und schließlich in die Kriminalität abstürzt.

Im März 2020 wird das düstere Thriller-Drama Cherry veröffentlicht, für das sich Apple die Rechte gesichert hat. Jetzt ist ein größerer Vanity Fair -Bericht zum Film erschienen, der auch ein paar neue Bilder aus Cherry zeigt.

Tom Holland spielt in Cherry seine bisher extremste Rolle

Im neuen Film des Endgame-Duos spielt der Spider-Man-Star den verzweifelten, unberechenbaren Protagonisten Cherry. Der junge Amerikaner weiß nicht so recht, wohin sich sein Leben entwickeln soll. Als es mit dem College auch nichts wird, tritt er dem Militär bei und wird als Sanitäter in den Irak versetzt.

Nach seiner Heimkehr ist er ein veränderter Mensch, der schwer an posttraumatischen Belastungsstörungen leidet. Zusammen mit seiner Freundin Emily (Ciara Bravo) fällt er in eine tiefe Drogensucht. Als das Geld irgendwann nicht mehr ausreicht, wird Cherry zum Bankräuber.

Erste Eindrücke aus dem Thriller-Drama könnt ihr euch mit diesen neuen Bildern aus dem Vanity Fair-Bericht verschaffen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Cherry mit Tom Holland basiert auf einer wahren Geschichte

Die Handlung des neuen Films der Avengers-Macher basiert auf dem Roman von Nico Walker. Der hat die Geschichte im Gefängnis geschrieben, denn die Story von Cherry stammt zum Großteil aus Walkers realem Leben.

Auch er war Kriegssanitäter und wurde anschließend zum kriminellen Junkie, der sich seine Sucht nach Opiaten mit Banküberfällen finanzierte, bis ihn die Polizei verhaftet hat. Neben der extrem persönlichen Geschichte, die der Autor in seinem Roman verarbeitet, ist Cherry aber auch ein Porträt der amerikanischen Gesellschaft.

  • Das Buch zur Cherry-Verfilmung könnt ihr euch bei Amazon*  bestellen.

Themen wie der Umgang der USA mit stark gezeichneten Kriegsheimkehrern ziehen sich ebenso durch das Buch wie die schwere Opioid-Krise in Ohio. Die Stadt, aus der auch die Russos kommen. Im Bericht von Vanity Fair sprechen sie darüber, wie persönlich Cherry als Film für die beiden ist:

Ohio ist im Kampf gegen die Opioid-Krise leider am Nullpunkt. Und wir haben viele Menschen in unserer Familie, die die Sucht weitergegeben haben, in der Krise gestorben sind oder mit ihrer aktuellen Sucht zu kämpfen haben. Das ist also ein sehr, sehr persönlicher Film für uns.
Tom Holland in Cherry

Auch inszenatorisch wollen sie der längeren Zeitspanne von gut 15 Jahren aus dem Roman gerecht werden:

Er macht ganz schön viel durch in den 15 Jahren. Der Film ist in 6 Kapitel unterteilt, die die verschiedenen Zeiträume abbilden, und jedes hat einen anderen Tonfall. Wir haben mit verschiedenen Linsen und mit unterschiedlichem Produktionsdesign gefilmt.
Eins ist mehr magischer Realismus. Ein anderes Kapitel ist eher absurd. Eines ist Horror... Es ist ein bisschen ausgeflippt und hat einen rauen Ton. Er ist ein Charakter in der Existenzkrise.

Avengers-Duo brauchte für Cherry das Charisma von Tom Holland

Gerade Fans von Tom Holland als Spider-Man dürften hier also überrascht werden. Auch wenn der Schauspieler zuletzt im Netflix-Film The Devil All the Time eine ungewohnt harte Rolle spielte, dürfte sein Cherry aus dem gleichnamigen Film einem Faustschlag gleichkommen. Die drastische Abwärtsspirale, in die der Charakter gerät, ist nichts für schwache Nerven.

Um die extremsten Momente des Dramas abzufedern, haben sich die Russos deshalb bewusst für Holland in der Hauptrolle entschieden:

Er ist einfach so sympathisch. Wir wussten, dass wir für die Rolle Toms Charisma brauchten, um das Publikum bei den düsteren Stellen nicht komplett abzustoßen.

Wie sich Tom Holland in der Rolle schlägt und wie gelungen der erste Film der Russo-Brüder nach Avengers 4: Endgame ist, erfahren wir nächstes Jahr. In den USA startet Cherry zuerst am 26. Februar 2020 im Kino. Danach wird das Thriller-Drama weltweit am 12. März 2020 bei Apple TV+ zum Streamen veröffentlicht.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Freut ihr euch auf Cherry mit einem ungewohnten Tom Holland?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News