Mike and Dave need Wedding Dates - Das sagen die Kritiker zur Komödie

Mike and Dave Need Wedding Dates
© 20th Century Fox
Mike and Dave Need Wedding Dates
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen

In Mike and Dave Need Wedding Dates haben es Zac Efron und Adam DeVine als Brudergespann geschafft, bislang wirklich jede Hochzeit durch ihre berüchtigten Aktionen in den Sand zu setzen. Doch damit soll bei der Vermählung ihrer Schwester Jeanie (Sugar Lyn Beard) Schluss sein, denn ihre Eltern stellen sie vor ein Ultimatum. Entweder kreuzen die beiden nur in angemessener weiblicher Begleitung oder gar nicht auf. Doch Tatiana (Aubrey Plaza) und Alice (Anna Kendrick), die sie am Ende auf den Trip nach Hawaii begleiten dürfen, sind alles andere als die netten Mädchen von nebenan. Als die Vier zusammen auf den Plan treten, ist das Chaos komplett.

Mit Mike and Dave Need Wedding Dates liefert Regisseur Jake Szymanski nach einigen Kurzfilmen sein Langfilm-Debüt ab, für das es nicht nur ihn, sondern auch seine mit bekannten Namen gespickte Besetzung nach Hawaii verschlug. Unter anderem standen für Mike and Dave auch Anna Kendrick und Adam Devine nach Pitch Perfect ein weiteres Mal zusammen vor der Kamera. Ob diese relativ namhafte Besetzung auch die deutsch- und englischsprachigen Kritiker überzeugt, könnt ihr im Folgenden nachlesen.

Zunächst die harten Fakten zu Mike and Dave Need Wedding Dates:

  • 12 Kritiker-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 5,3
  • 6 Kritiken und 8 Kommentare
  • 105 Vormerkungen, 7 sind nicht interessiert

Das sagen die englischsprachigen Kritiker zu Mike and Dave Need Wedding Dates:

Leah Greenblatt von EW lobt insbesondere die Darsteller, die Mike and Dave für sie zu einem amüsanten Trip machen:

Efron und Devine sind ein liebenswert durchgeknalltes Duo, und auch wenn wir Plaza und Kendrick ihre Nummer nie ganz abnehmen, können auch die Nebendarsteller überzeugen. Es ist wie eine Fahrt mit einer Achterbahn, die von Red Bull und hartem Alkohol angetrieben wird: irgendwie ekelhaft, aber auch spaßig.

John Nugent von Empire lobt zwar auch die Besetzung, aber vermisst in dem Film dennoch so einiges:

Mike and Dave Need Wedding Dates dümpelt mit überkandidelter Nettigkeit ohne echte Energie, Eindringlichkeit, Struktur oder Cleverness vor sich hin.

Steve Davis vom Austin Chronicle geht mit der Komödie hart ins Gericht, auch wenn er sich dessen bewusst ist, dass der Film ein netter Zeitvertreib sein kann:

Mike and Dave Need Wedding Dates lässt sich am besten als einer dieser Sommerfilm-Scheißhaufen beschreiben: Es geht schnell vorbei und verschwindet mit einer einzigen Wasserspülung. Es ist in jeder Hinsicht Müll, auch wenn es unangenehmere Arten gibt, sich an einem heißen Tag die Zeit zu vertreiben.

Das sagen die deutschsprachigen Kritiker zu Mike and Dave Need Wedding Dates:

Moviejones lobt zwar die witzige Ausgangsidee, weist aber im gleichen Atemzug darauf hin, wie sehr diese verschwendet wurde:

Mike and Dave Need Wedding Dates ist ein Paradebeispiel dafür, dass eine gute Komödie nur eine Sache braucht, eine gute Idee. Was wir hier haben, ist genau das, eine gute Idee. Leider wäre der logische Umkehrschluss falsch, denn eine gute Idee macht noch lange keine gute Komödie - und auch dafür ist dieser Film ein Paradebeispiel. Denn hier wurde eine Chance komplett vertan.

Bianka Piringer von Kino-Zeit erinnert sich zunächst an den gelungeneren Nie wieder Sex mit der Ex, ehe sie dazu übergeht, zu erklären, woran der ähnliche Mike and Dave Need Wedding Dates krankt:

Aber hier fällt nun ihr Versuch, Sex-Witze, lustige Verwicklungen und Urlaubsgefühl zu kombinieren, wenig originell aus. Vor allem hat man Typen wie Mike und Dave einfach schon zu oft im Kino gesehen, um sich über sie zu amüsieren. Als komödiantisch ergiebiger entpuppt sich Alice, die die Braut mal eben zu einem Drogentrip überredet.

Für die Cinema zünden aufgrund der übertriebenen Gestik und Mimik die Gags nicht wirklich:

Nichts gegen zotige Gags – vorausgesetzt sie funktionieren. In diesem Fall allerdings wird jeder Witz schon im Ansatz durch übertriebene Gesten und debile Grimassen ruiniert. All das ließe sich noch halbwegs ertragen, wenn wenigs­tens die Figuren einigermaßen sympathisch wären. Doch auch die gehen einem fürchterlich auf die Nerven

Fazit zu Mike And Dave Need Wedding Dates:

Auch wenn die Hochzeitskomödie eine witzige Prämisse und einige nette Gags hat, bleibt den meisten Kritikern beim Zuschauen das Lachen im Halse stecken. Denn zu oft liegen die Macher insbesondere in den Augen der deutschen Kritiker mit den derben Witzen einfach daneben und schaffen es nicht, den Zuschauer bei der Stange zu halten.

Werdet ihr euch Mike and Dave Need Wedding Dates ansehen?
Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Mike and Dave need Wedding Dates - Das sagen die Kritiker zur Komödie
Ab 22. August im Kino!Good Boys
C7a8dfc56d03403eab97e2cdeb4fa147