Mission: Impossible 5 - Rogue Nation hat den krassesten Tom Cruise-Stunt

09.03.2020 - 17:30 Uhr
2
0
Mission: Impossible- Rogue Nation
© Paramount Pictures
Mission: Impossible- Rogue Nation
Was wäre Mission: Impossible ohne die waghalsigen Stunts von Tom Cruise? In Rogue Nation setzt der Actionstar aber noch mal richtig einen drauf.

Das Impossible in Mission: Impossible gilt natürlich nicht für Tom Cruise. Der Frontmann der langjährigen Actionreihe übertrifft sich selbst in jedem Ableger aufs Neue. Trotzdem dürfte sein waghalsiger Stunt im fünften Film Mission: Impossible 5 - Rogue Nation bis heute sein Meisterstück sein.

Der spektakulärste Tom Cruise-Stunt der Mission: Impossible-Reihe

Gleich in den ersten Minuten von Mission: Impossible 5 müssen Cruise aka Ethan Hunt und sein Team ein feindliches Flugzeug infiltrieren. Doch die Terroristen warten gar nicht erst darauf, dass die IMF-Agenten hereinspazieren und heben ab. Doch Hunt gibt noch lange nicht auf und hängt sich im letzten Moment an das startende Flugzeug.

Nichts ist unmöglich für Ethan Hunt

Was wie eine typische Actionszene klingt, die mit den richtigen Schnitten und Computertechnik gemeistert wird, hat sich in Wirklichkeit genauso beim Dreh abgespielt. Tom Cruise, der bekanntlich seine Stunts gerne selbst übernimmt, hat sich tatsächlich an der Außenwand eines Frachtflugzeugs festgehalten - während es flog.

Wie Kameramann Robert Elswit im Gespräch mit dem Hollywood Reporter  verriet, gab es tatsächlich keinerlei digitale Hilfen. Ebenso wenig wie einen Stuntman. Lediglich zwei Sicherungsseile mussten nachträglich wegretuschiert werden.

Unglaublich: Der echte Tom Cruise kapert ein Flugzeug

Etwa 185 Kilometer pro Stunde soll die Geschwindigkeit der Airbus-Maschine beim Start betragen haben. Damit Cruises Augen bei diesem irren Tempo nicht verletzt werden, trug der Hauptdarsteller spezielle Kontaktlinsen. Leicht war das schwindelerregende Manöver mit Sicherheit trotzdem nicht: Fast 10 Minuten lang soll Cruise in der Luft gewesen sein, zudem wurde der Take laut Elswit zweimal wiederholt.

Was für ein Wahnsinn sich da auf der Leinwand den Zuschauern darbietet, offenbart sich wohl erst beim Anblick des Rohmaterials, das Paramount auf YouTube veröffentlicht hat. Spätestens hier dürfte auch der größte Skeptiker von der Echtheit des Stunts überzeugt sein.

An Aufhören war nach dieser unglaublichen Einlage für den heute 57-jährigen Cruise nicht zu denken. Auch im Nachfolger Fallout leistet sich der nimmermüde Superstar spektakuläre Sprung- und Kampfeinlagen. Unter anderem saß Cruise selbst am Steuer eines Helikopters, den er durch eine enge Gebirgslandschaft manövrierte.

Ob er im langersehnten Top Gun-Sequel noch mal einen draufsetzt? Am 16. Juli 2020 kehrt Tom Cruise als Jet-Pilot Maverick in die Kinos zurück. Bei Mission: Impossible 7 dagegen sieht es aktuell nicht so gut aus: Die Produktion liegt derzeit wegen des Coronavirus auf Eis, der Kinostart am 22. Juli 2021 bleibt aber erstmal unverändert.

Mission: Impossible - Rogue Nation läuft am heutigen Montagabend, dem 9. März 2020, um 22:30 Uhr im ZDF.

Was ist euer Lieblingsstunt von Tom Cruise?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News